Vermutetes Lumia 950 und 950 XL auf geleakten Bildern zu sehen – inklusive Specs

Lange war es still um die 900er Lumia Smartphone-Reihe, schließlich ist die letzte Veröffentlichung des Lumia 930 (unser Testbericht) mittlerweile über ein Jahr her. Nun verdichten sich die Gerüchte um Nachfolger, die laut Windows Central auf den Namen Lumia 950 und Lumia 950 XL hören sollen.

Lumia-950-main2

Um den Modellnamen kann man an dieser Stelle sicherlich viel diskutieren, da die letzten Gerüchte um ein neues Windows Phone aus der Oberklasse eher von einem Lumia 940, beziehungsweise einem Lumia 940 XL sprachen. Wie auch immer das neue Windows Phone heißen wird ist aktuell jedoch etwas nebensächlicher, da einige Bilder eines Prototypen im WPXAP Forum aufgetaucht sind.

lumia-950-back-fitted

Die Bilder und Details deuten auf zwei Smartphones hin – ein 5,2 Zoll und ein 5,7 Zoll großes Smartphone jeweils mit AMOLED-Display, welche mit WQHD (2560 x 1440 Pixel) auflösen sollen. Auch sollen die Lumia-Smartphones beinahe typisch erneut aus Polycarbonat gefertigt werden.

Lumia-950-port

Zudem soll eine 20 Megapixel mit einem Triple-LED Blitz vorhanden sein und allem Anschein nach setzt Microsoft bei den neuen Lumias für die Verbindung und Aufladung auf den USB-Typ C Anschluss. Die Kamera soll bei beiden Geräten anscheinend auch eine Slow-Motion Aufnahmefunktion besitzen, die mit 120 FPS Full HD-Videos aufzeichnet.

Lumia-950-info

Das abgebildete Lumia zeigt uns auch, dass der Prototyp die Windows 10 Build 10240 installiert hat, welche Continuum mit sich bringt. Der wohl interessanteste Part des abgebildeten Prototyps ist jedoch, dass das Gerät mit einem Iris Scanner (Infrarot) daher kommen soll, über den Nutzer via Windows Hello das Smartphone entsperren können.

Die vollen Specs des Lumia 950 (sofern es denn so heißt) lauten wie folgt:

  • Gehäuse aus Polycarbonat (Matt Weiß oder Schwarz)
  • 5,2 Zoll WQHD (2560 x 1440) AMOLED-Display
  • Snapdragon 808, 64-Bit Hexa-Core
  • Iris Scanner für Windows Hello
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (via Micro SD erweiterbar)
  • 20 Megapixel PureView Rückkamera
  • 5 Megapixel Weitwinkel Frontkamera
  • 3.000 mAh Akku (austauschbar)
  • Qi Wireless Charging über Flip Cover
  • USB-Typ C

Das Lumia 950 XL besitzt die gleichen Specs, mit den Unterschieden, dass es wie erwähnt eine Display-Diagonale von 5,7 Zoll vorweist, einen 64-Bit Snapdragon 810 Octa-Core verbaut hat sowie über einen 3.300 mAh Akku verfügt und Aluminium-Knöpfe an der Seite besitzt.

In der Zwischenzeit haben die Kollegen von Windows Central herausbekommen, dass das Gerätedesign des abgebildeten Lumia vom finalen Design scheinbar abweichen wird. Die Bilder zeigen demnach ein Sample-Gerät.

Doch es ist nicht nur ein einfaches Sample, sondern von Microsoft so modifiziert, dass man anhand der Hülle um das abgebildete Smartphone, der Form der Hülle, der Anzahl an Streifen und dem Raum zwischen diesen Streifen sowie einer Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben (MicRoSoft MObIle, MICrosOfT mObILE, etc.) Leaker ausfindig machen kann.

Zudem gab Microsoft bekannt, dass die Sample-Geräte so „unschön“ verbaut wurden, dass sie dem Benutzer bei der Bedienung eigentlich wehtun sollten und dies vor der Nutzung in der Öffentlichkeit abschrecken soll. Cleverer Schachzug.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich freue mich bei diesem Handy auf eine DualSIM-Variante. Dann wäre. Es für mich besonders kaufenswert.

  2. Genau. Natürlich sind wir Nerds voll abgeschreckt, winden uns schmerzerfüllt wimmernd und sabbernd auf dem Boden, wenn unsere zarten Fingerchen ein neues, noch nicht in Massenproduktion befindliches, geschweige denn an den Handel ausgeliefertes, Gadget begrapschen dürfen, dass in eine total hässliche und grobe Hülle gebastelt wurde, die nicht im mindesten abgerundete Ecken hat. Ich hab mal eine Hülle für mein Nexus 4 gekauft. Bei der war das ein Feature. 😉

  3. Die Specs klingen erstmal nicht schlecht. Könnte man sich mal genauer anschauen…

  4. Dieser ganze Quatsch á la „Mission Impossible“ ist doch zum Weglaufen. Iris-Scanner, Fingerabdruck-Scanner – am Smartphone! Geht’s noch? Das Ding verschlüsseln mit PIN und fertig. Die 4 Zahlen wird sich jeder wohl noch merken können. Und: Geheimnisse schleppt man sowieso in der Hosentasche nicht mit sich rum. Paranoid!

  5. Polycarbonatgehäuse, yeah! Hauptsache nicht dieser kalte und glatte Glas- und Aludreck.

  6. DanielJackson85 says:

    Interessant das es immer noch keine Preise gibt. Soll ja beim XL auf iPhone/S6 EGDE Niveau sein.

    Kartenslot? Jupp
    Wechsel Akku? Jupp
    Coole Farben? Nein?!? Fuck

    Insgesamt interessante Geräte die mein 930 bestimmt in Rente schicken!

  7. Würde ja auch gerne mal ein Highend-Lumia ausprobieren. Dafür müsste es aber idealerweise einen 4,7 Zoll screen haben, alles andere ist für die Hosentasche und Einjandbedienung viel zu groß…

  8. DanielJackson85 says:

    @rubert
    Ich habe das 930 und behaupte mal normale Hände und Taschen und beides passt 😉

  9. Hans-Peter says:

    Naja. MS muss erstmal was vorlegen, bevor ich mir nochmal so ein teures Lumia kaufe…

  10. Softbutons sind doch murks. Das 830 und 930 finde ich gut, wobei letztes etwas zu dick ist.

  11. Nach wie vor verstehe ich nicht, weshalb das sehr sehr gute Lumia 1520 vom Markt verschwunden ist.

    Das Besondere am hier vorgestellten Lumia 950 bzw. 950XL dürfte wohl der sog. Display-Dock sein, der separat erhältlich ist und das Gerät in der Praxis zu einem “Mini”-Windows-PC macht. Werde deshalb mal überlegen, ob das Gerät als vollständiger Netbook-Ersatz auch mit/an einem Beamer geeignet ist. Ich denke dabei an „Außer-Haus“-Präsentationen.

    Positiv finde ich, dass – wie oben beschrieben – die Tradition der sehr guten Kameras beibehalten wird.

    Wermutstropfen dürfte die wohl etwas höhere Preisgestaltung als bei den vergleichbaren Vorgänger-Geräten sein.

  12. Die Geräte scheinen laut ersten Kunden, die vorbestellt haben, Mitte/Ende November bzw. Anfang Dezember herauszukommen.

    Bei Geizhals listen etliche Händler sie preislich bei rund 600 Euro aufsteigend. Bei der deutschen Tochter eines großen US-Online-Händlers sind sie für 604,99 (für das Lumia 950) und 704,99 (für das Lumia 950XL) vorbestellbar.

    @Alexander -> Die Kamera soll 20-Megapixel-Pure-View mit Triple-LED-Blitz und einem optischen Bildstabilisator aufweisen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.