Vermischtes zu Google Mail

Momentan wird seitens Google heftig an Google Mail geschraubt. Mittlerweile gibt es Smileys, Textvorlagen und auch eine bessere Kontaktverwaltung. Vieles geht an einem vorbei – sofern man nicht “Ausschließlich-Nutzer” der Weboberfläche von Google Mail ist. Ich benutze bisher ausschließlich Thunderbird in Verbindung mit einem IMAP-Konto – allerdings sollte man trotzdem mal einen Blick auf die neuen Features werfen, die teilweise nur ersichtlich sind, sofern man die englische Sprache im Backend nutzt und zudem den entsprechenden Punkt in den “Labs” aktiviert.

Gibt es sie da draußen eigentlich noch – die Hasser von E-Mails im HTML-Format? Die Rein-Text-Schreiber? Ich gehöre dazu. Ich lasse mir der Fairness halber zwar E-Mails im Sendeformat anzeigen – schreibe aber nur im Textformat. Wie auch immer – los geht es:

Smileys für Google Mail – auch in der deutschen Version vorhanden:

Canned Responses – Textbausteine. Falls ihr irgendwelchen Leuten des Öfteren mal immer wiederkehrende Sätze schreiben müsst – dies ist die Lösung. Ihr könnt sogar einen Filter darauf ansetzen und so auf bestimmte E-Mails mit einer bestimmten Nachricht antworten. Kann man auch schön im GoogleWatchBlog nachlesen.

Google Mail, Google Kalender und der Google Reader in einer Übersicht. Keine spezifische Geschichte von Google Mail selber – allerdings eine nützliche Erweiterung für den Firefox. Die Nutzung des Scriptes setzt die Installation von Greasemonkey voraus.

Die Informationen über die drei Scripte gab es bei Lifehacker. Es handelt sich dabei um Google Reader Seamless Integration, Google Calendar Seamless Integration und Header Removal in IFrames.

Signaturen unter den E-Mails. Eine weitere Erweiterung für den Firefox ist WiseStamp. Mit ihr ist es möglich, bunte Signaturen mit allen Informationen zu sozialen Netzwerken und Co zu generieren. Auch eine Benutzung mehrerer Signaturen ist so einfach möglich. [via]

Zugriff mit mobilen Geräten. Wer von unterwegs auf Google Mail zugreifen möchte, der kommt nun auch eine aufgeräumtere Oberfläche zu sehen. Die gibt es allerdings wie immer unter der alten Adresse zu bestaunen. Des Weiteren gibt es nun auch eine neue Software namens Googlemail for Mobile in Version 2.0.

Die Kontakte. Das Adressbuch soll skalierbarer geworden sein. Kann ich aufgrund von Nichtnutzung leider nicht beurteilen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Benutze auch nur Google IMAP/Thunderbird (gibt es noch andere Anbieter mit kostenlosem IMAP? Bitte nicht web.de). Werde wohl auch nichts von den tollen, neuen Sachen mitkriegen, aber ich bräuchte die eh nicht.

    Und ich finde HTML-Mails auch nicht so berauschend, weil sie entweder mit Bildern vollgekloppt sind (ebay) oder eben auch irgendwelche unerwünschten Skripte enthalten können, wobei man das mit den entsprechenden Erweiterungen sicher einfach blockieren könnte (zumindest unter Thunderbird).
    Ich kann auf alle Fälle gerne auf HTML-Mails verzichten.

  2. @Garve: Ja, es gibt ein weitere Anbieter der kostenloses IMAP Konto zu Verfügung stellt. Diese Anbieter ist Aol.

  3. Ich schreibe auch nur plain Text-Mails. Und nur Text Smileys. HTML-Mails sind wie Grußkarten mit Melodie-Modul. Oder wie sagt mein Kollege, wenn der liebe Gott gewollt hätte, dass sich HTML überall durchsetzt würden Gebete auch mit < /AMEN > aufhören 🙂

    cu, CPM

  4. Werde ich nmal probieren, danke!

  5. HTML-Mails sind bei mir weitgehend tabu. Google-Mail allertdings auch….

    Ich nutze eMails wirklich nur um Text und Dateianhänge zu verschicken. Allen anderen Schnickschnack finde ich dafür wirklich sowas von überflüssig. Vielleicht ja ganz nett anzuschauen, aber einfach nicht nötig und zudem auf Kosten der Sicherheit. Ist jedenfalls meine Meinung.

  6. JürgenHugo says:

    @alle:

    Ich benutze nur Thunderbird – is´das bei Google Mail noch so wie früher – das die unbedingt wollen, das man seine „Erst“-E-Mailadresse bei denen hat –

    und die vorherige sozusagen nur „gnadenhalber“ als Alternative nutzen kann? Das hat mich nämlich davon abgehalten, es zu probieren.

  7. Kristallregen says:

    Ich schreibe auch nur Text-Mails. Html Mails werden meistens garnicht erst beachtet.

    Ein uraltes Feature von Googlemail das viele nicht kennen aber unheimlich praktisch sein kann ist die Ergänzung der eigenen eMail Adresse.

    z.B. kann man seine Adresse

    hans.mustermann@googlemail.com

    auf
    hans.mustermann+foren@googlemail.com
    hans.mustermann+xyz@googlemail.com

    usw ergänzen. Die eMails landen alle im gleichen Account, bieten dadurch aber weitere hervorragende Möglichkeiten sie mittels Filter und Labels thematisch zu trennen. Dies ist besonders interessant seit dem Google es ermöglicht per IMAP nur die eMails mit einem bestimmten Label abzufragen.

  8. „Ein uraltes Feature von Googlemail das viele nicht kennen aber unheimlich praktisch sein kann“ Woah, Danke O_O

  9. Ich nutze Google Mail neuerdings fast ausschließlich im Webbrowser. Meinen E-Mail-Client (The Bat!) nutze ich nur noch, wenn ich E-Mails ver- oder entschlüsseln muss.

    BTW: Kann mir jemand eine FF-Erweiterung empfehlen, die auch inline mit GPG verschlüsselte E-Mails entschlüsseln kann? Ich kenne nur die Erweiterung Firebug und die funktioniert eben nicht mit inline verschlüsselten E-Mails.

  10. snix:

    Kann mir jemand eine FF-Erweiterung empfehlen, die auch inline mit GPG verschlüsselte E-Mails entschlüsseln kann?

    FireGPG vielleicht? Ist bei AMO noch in der Sandbox.

  11. i hasse google ich gehe nur auf google drei viren gefunden !!!!! says:

    i hasse google
    da gehe ich ganz normal auf google drei viren gefunden !!!
    da sag ich nur „Fuck You“ and i fuck google too !!!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.