Vermeintliches Apple iPhone 7 auf Foto zu sehen

apple iphone 7Aktuell ist ein neues, vermeintliches Foto des kommenden Apple iPhone 7 aufgetaucht. Zu sehen ist allerdings nur die Rückseite des Gehäuses. Veröffentlicht wurde das Bild durch die französische Website NowhereElse bzw. den Redakteur Steve Hemmerstoffer. Ob das Bild nun wirklich das iPhone 7 zeigt? Wie immer bei derartigen Leaks, lässt sich das schwer sagen. Immerhin entspricht das zu sehende Design vorherigen Gerüchten, welche eine enorme Ähnlichkeit zum aktuellen Apple iPhone 6s vorhergesagt hatten. Aus dem Bild kann man aber auch ableiten, dass Apple wohl die Antennen umgestaltet.

Jene hatten beim iPhone 6s für die prägnanten Linien an der Rückseite gesorgt. Einige empfanden das als attraktive Designakzente, andere störten sich daran. Sollte das Foto echt sein und die tatsächliche Rückseite des Apple iPhone 7 zeigen, dann sollten jene Linien wieder wegfallen. Dadurch wirkt das Design auf dem Bild deutlich schlichter.

apple iphone 7

Außerdem wirkt die Kameralinse, welche fast wie ein Bullauge hervorragt, wesentlich massiger als beim iPhone 6s. Das könnte auf ein spürbares Upgrade für die Kamera hindeuten. Gerade bei schwachem Licht sollte eine größere Kameralinse einige Vorteile bieten. Hier sind allerdings auch noch viele Fragen offen. So heißt es, Apple wolle dieses Jahr dem iPhone 7 Plus eine Dual-Kamera spendieren. Das reguläre iPhone 7 solle dagegen ohne Dual-Kamera auskommen. Dem entspräche auch das durchgesickerte Bild. Allerdings erscheint diese Strategie für Apple ziemlich ungewöhnlich. Denn bei den iPhone 6s und 6s Plus ist die Kamera fast identisch.

Apple selbst schweigt freilich zu dem durchgesickerten Bild und zum iPhone 7. Sicherlich werden bis zur Veröffentlichung im September noch einige Leaks auf uns zukommen, die ja vielleicht die Echtheit dieses Bildes bestätigen (oder widerlegen).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. Monate lang Gerüchte um den (fehlenden) Kopfhöreranschluss und nicht mal ein Foto vom unteren Ende. Ich tippe auf Fake.

  2. Fake. So abgrundtief häßlich ist das einfach unglaubwürdig. Plumpes „Design“ ist nun wirklich nicht das, womit Apple bekannt wurde. Und den Makel der 6er iPhones, dass die Kamera nicht eben eingebaut ist, wäre hier ja auch noch extrem betont. Sowas würde John Ive nur designen, wenn Apple den Aktienkurs in den Keller bomben wollte. Das sieht aus wie ein rumänisches Telefondesign.

  3. @kalle
    bitte schön…. http://www.nowhereelse.fr/photo-coque-iphone-or-114437/

    @matze
    nur weil du es häßlich findest, ist es noch lange kein fake. die kamera wird nun mal größer und lässt sich derzeit wohl auch nicht dünner gestalten (sonst würden es andere hersteller nicht auch alle so machen). und die lösung mit dem gewölbten gehäuse statt einem auffallendem metallring finde ich gelungen.

  4. „Allerdings erscheint diese Strategie für Apple ziemlich ungewöhnlich. Denn bei den iPhone 6s und 6s Plus ist die Kamera fast identisch.“

    Das iPhone 6s Plus hat aber Optische Bildstabilisierung, das ist schon ein großer Unterschied finde ich 😉

  5. Herrlich diese Kommentare

  6. „So abgrundtief häßlich ist das einfach unglaubwürdig“
    … ist das iPhone 6 auch.