Verlosung: Smart-Home-Hardware von Bosch

(Werbung) Wir haben hier im Blog kürzlich ein Smart-Home-Set von Bosch ausführlich getestet. Und nun kann ein Leser / eine Leserin ein Einsteiger-Set in unserer Verlosung ergattern und sich so einen Einstieg in das Smart Home sichern. Das Paket besteht aus folgenden Komponenten: 1 x Sicherheits-Starter-Paket (Controller, Tür/Fensterkontakt, Bewegungs- und Rauchmelder), 1 x Innenkamera und 1x Universalschalter Flex. Das Set sollte alles beinhalten, damit ihr direkt losstarten könnt – und was man damit alles so machen kann, ist ja aus unserem Testbericht ersichtlich.

Wie könnt ihr an das Set von Bosch kommen? Einfach unten in der Gleam-Box mitmachen. Voraussetzend ist die Beantwortung der Frage „Was setzt ihr bisher im Smart Home ein?“ im Gleam-Widget, nicht in den Kommentaren, zudem der Besuch des Testberichts. Dafür gibt es jeweils 5 Lose. 2 optionale Lose bekommt man, wenn man das Ganze noch via Twitter teilt. Der Gewinner wird automatisch gelost und via Mail informiert, wenn sein Eintrag valide ist. Wir fragen dann die Adresse ab, damit die Bosch-Hardware durch Bosch an den Gewinner oder die Gewinnerin verschickt werden kann. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Der Gewinn wurde durch Bosch zur Verfügung gestellt. Ihr könnt das Thema Smart Home auch gerne in den Kommentaren – unabhängig von Gleam – besprechen. Das ist aber kein Muss.

Verlosung: Smart-Home-Hardware von Bosch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Thomas Braun says:

    Zur Zeit werkeln hier ein paar Tradfri Lampen, WiFi-Steckdosen, ein Saugroboter sowie die Heizungssteuerung von Tado.

  2. Smarthome – lieb und nett, aber
    der Nutzen und die eventuelle Ersparnis ist überschaubar 🙁 Gerade bei den Heizungsthermostaten. Für mich der aktuelle bisherige einzige Vorteil – Heizung zu bei Fenster auf. Hier kann man schon sehr gut sparen, je nachdem wie oft man das Fenster aufmacht und dabei dann vergisst die Heizung zu zu machen.

    Was mich allgemein Stört bei so gut wie allen Anbietern zum Smarthome – jeder bringt seine eigene Bridge mit 🙁

    so justmy2cent

  3. Ich nutze Beleuchtungskomponenten von Philips Hue und würde mein Smart Home gerne ausbauen. Das richtige Set zum Einstieg fehlt dazu noch

  4. Das Starter Kit hat OBI im online Shop für 69€ im Angebot…

  5. Warum gibt’s eigentlich kaum bezahlbare Smarte Lichtschalter? Ist das nicht einfacher als mehrere Glühlampen auszutauschen? Wenn einer einen Unterputzschalter ohne Bridge kennt… bitte melden 🙂 Den habe ich noch nicht gefunden…

  6. Ich finde eigentlich Homematic vom Preis her ganz interessant. Habe noch keine günstigere bidirektionale Lösung mit solch großem Produkumfang gefunden.

  7. @ironRudi
    bezahlbar ist so ein deehhnbarer Begriff. Nun aber für ZigBee (Hue) gibt es inzwischen jede Menge Unterputzschalter.
    Aber ich vermute Du möchtest einen Leistungsschalter welcher über ZigBee oder was auch immer angesprochen wird – quasie analog den Steckdosen. Gute Frage warum es sowas bisher nicht gibt. Die Idee ist ja an sich nicht schlecht.
    Aber ich vermute der Aufbau incl Elektronik ectpp ist doch recht aufwendig incl Platzverbrauch und wahrscheinlich aus dem Grund teuer.

    aber schau mal bei BuschJäger rein oder Gira vlt haben die inzwischen sowas

  8. @Micha: genau das… Bei Bosch gibt es den und von Lupus… Beide aber ohne Bridge nicht nutzbar und so teuer das es mir das Geld nicht wert ist. Kann doch so schwer nicht sein den blöden Stromkreis smart zu unterbrechen 😉

  9. Bei mir läuft derzeit HomeMatic ( nicht IP ) von EQ-3 mit einem RaspberryPi3 als CCU für Heizkörpersteuerung, Alarm bei Wasseraustritt von Wasch- und Spülmaschine mit sofortiger Stromabschaltung, diverse Schaltaktoren für Licht und andere Elektrogerät, teilweise mit Zeitsteuerung.
    Dazu hab ich gerade ein paar EVE-Geräte im Test.

  10. Cloud ist bei Smarthome ein Nogo:

    Aus den FAQ von Bosch (https://www.bosch-smarthome.com/de/de/service/faq)

    Wo werden meine Daten gespeichert? (Bosch Smart Single Solutions)

    Bosch Smart Home speichert die verschlüsselten Daten Ihrer Produkte ausschließlich in Ihrem Bosch Benutzerkonto in der Bosch Cloud. Allerdings können wir auch Dienstleister außerhalb der Bosch Gruppe beauftragen, bei denen wir von der Wahrung eines hohen Datenschutzstandards ausgehen können und die uns gegenüber diesen Standard nachweisen. So bedienen wir uns für die Speicherung der Bilddaten der Cloud-Services von Bosch Sicherheitssysteme GmbH und Amazon Web Services in Deutschland.

  11. Vielen Dank für das Gewinnspiel 🙂

  12. Hey Leute,
    ich bin derzeit auch auf der Suche nach einem Einstieg in Sachen Smart Home. Primär geht es mir erstmal darum die Heizung zu steuern aber möchte später auch weitere Geräte (Lampen und Co.) bedienen können.
    Ich bevorzuge es wenn alles vom selben Hersteller ist und habe aber derzeit noch keine Ahnung welche da zu empfehlen sind. (Info: Wohne in einer Mietwohnung)

    Wünsche was es können sollte:
    – Geofencing
    – Remote Steuerung (ohne jährliche Kosten (z.B. nicht Innogy))
    – „Mehr oder weniger einfach zu konfigurieren“

    Kennt jemand was meinen Ansprüchen genügt?

  13. Bisher nutze ich noch kein Smart-Home,
    das Bosch Set könnte der Einstieg werden : )

  14. MonteCaterno says:

    @IronRudi: Schon mal „Sonoff“ angesehen? Gibts bei den einschlägigen Chinashops (bspw. Aliexpress oder gearbest).
    Hier ein ganz netter Beitrag zu Datenschutz und Sonoff:
    https://www.youtube.com/watch?v=7pdyPUY9rOM

  15. Moin!

    Ich habe 2 Lämpchen und einen Staubsauger von Eufi (Tochter von Anker) und bin sehr zufrieden. 🙂

  16. Ich kann beim Gewinnspiel nicht mitmachen, weil ich offenbar keine reale Person bin. Gleam sagt, „Sorry! We need you to verify that you are a real person“ und ich müsste mich mit Facebook, Twitter oder Instagram einloggen. Menschen die bei allen dreien keinen Account haben, sind also nicht existent. (oder sind wir Zombies?).
    Vielleicht will ich aber auch nur meine Accounts nicht mit Werbungsaktivitäten verknüpfen und stattdessen eine anonyme nur für solche Zwecke erstellte Mailadresse verwenden!?
    Anyway, das Bosch-System würde mich grundsätzlich schon reizen, ist mir allerdings noch zu teuer. Muss man wohl warten bis die Chinesen den Markt auch hier mit Billig-Smarthome-Kram überfluten, wodurch die etablierten Hersteller gezwungen würden, ihre Preise irgendwann so anzupassen dass auch Otto Normalverbraucher sich das leisten wird.

  17. @Tobi: ich kann tado empfehlen… die einzigen(meines Wissens nach) mit geofencing, und wenn du es kaufst, ohne monatliche Kosten… Ich habe es erst seit 4 Tagen in Betrieb, bin aber vollauf begeistert. Fragen? Kann ich gerne beantworten…

  18. Matthias Schmitt says:

    Ich nutze diverse Lampen von Phillips Hue und würde das ganze gerne mit dem Bosch Smart Home erweitern.

  19. @Steffen Oetzel dieser Anbieter bietet bisher aber nur Heizungssteuerung an. :/

    Für spätere Erweiterungen wäre das ein bisschen blöd da man dann auf mehrere Hersteller / Geräte angewiesen ist.

  20. @Tobi: Da hast du Recht, ist aber der einzige mit Geofencing. Und den Rest kaufst du ohne Bridge oder mit Echo plus… 😉 Ich versuche es gerade ohne Bridge…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.