Anzeige

USB-Stick mit dem Computer synchronisieren

Wer nicht wie ich via Portable Dropbox seinen USB-Stick synchronisiert, der sollte sich vielleicht einmal SyncSharp anschauen. Die Open Source Software kann automatisiert beim Einstecken eures USB-Sticks diesen mit vorher festgelegten Ordnern synchronisieren (oder ein reines Backup erstellen).

Neben der schnöden Synchronisation von Ordnern kann man natürlich auch Tasks erstellen, Filter nutzen und so weiter. Nettes kleines Tool, wer schon einmal wichtige Daten auf einem USB-Stick hatte, der das Zeitliche segnete, der wird sicherlich in Zukunft mal ein Backup machen. (via efb, danke Jungs!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Na das hört sich aber mal interessant an. Muß ich mir gleich mal ansehen – Danke für den Tipp.

  2. Schon nicht schlecht.
    Nachteile:
    1.) Wer die Autorun aus Sicherheitsgründen deaktiviert hat, dort funktioniert sowas nicht korrekt
    2.) Wer seinen Stick verschlüsselt hat, dort wird dann unverschlüsselt gesichert.

    Einfacher und sicherer geht es mit einer Bat und 7z. Sicher und schnell.

  3. Fehlt nur leider die Option auch die Dateiinhalte zu vergleichen. PathSync (http://www.cockos.com/pathsync/) kann das leider auch nicht, kommt aber dafür auch ohne .NET aus.

  4. Zum Abgleich empfiehlt sich Allway Sync ’n‘ Go (portable Version). Funzt prima.

  5. Es gibt doch auch einen „Aktenkoffer“ in Windows. Kann man nicht auch damit Dateien synchronisieren?

  6. In aktuellen Windows-Versionen gibt es keinen Aktenkoffer mehr. Davon abgesehen geht „komfortabel“ ganz anders.

  7. Also ich habe mit Windows 7 noch einen.
    Wollte ja nur mal wissen, was es genau damit auf sich hat 🙂

  8. Upps, Tatsache, dieses Relikt hat es ja tatsächlich bin in Windows 7 geschafft…

  9. Und was passiert wenn ich den Stick in einen anderen PC einstecke? Bei mir hängt sich der Stick auf – was ganz schlecht ist!

  10. lorenzmeyer says:

    Gruß an @Dirk Paehl

    wie würde die Batch lauten.
    Könntest Du sie mal kurz bitte auf schreiben.

    Vielen Dank

  11. @lorenzmeyer

    Mit 7z zb so:

    c:\Programme\7-Zip\7z.exe a d:\PortableAppsBackup\sicherung_u3_stick_%date%.7z g:\* -x!“System Volume Information“ -r -m0=LZMA:fb128:d=24 -mhe -y -p

  12. lorenzmeyer says:

    …. vielen Dank.

    Im ersten Überblick für mich kompliziert.
    Muss erst durch´n Kopf, oder ich probiere die ganze Sache mal mit Robocopy.

  13. Ein echt nettes kleines Tool. Könnte aber ohne das .Net Framework auskommen. Danke für den Tipp.

  14. @lorenzmeyer

    Ist ganz einfach
    das a heißt add da ich immer alles auf dem Stick sichere und so immer mehrere Sicherungen habe. Man kann auch u für Update nehmen dann wird nur das geänderte gesichert
    d:PortableAppsBackupsicherung_u3_stick_%date%.7z =
    Zielverzeichnis und Name mit Datum.
    g:* = USB Stick komplett sichern. Es geht auch für einzelne Dateien. So habe ich eine Extra Bat für Firefox und und die tägliche Email Sicherung
    -x!”System Volume Information” = Soll nicht gesichert werden
    -r -m0=LZMA:fb128:d=24 -mhe -y -p
    -r = incl Unterverzeichnisse
    -m0= Compression Parameter
    -mhe = müßte Archvie Header encryption sein-
    -y = Keine Abfrage mehr
    -p das Passwort kann eingegeben werden
    -pMeinPassword

    Steht alles in der Hilfe drin.

    a d:PortableAppsBackupsicherung_u3_stick_%date%.7z g:* -x!”System Volume Information” -r -m0=LZMA:fb128:d=24 -mhe -y -p

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.