US-Sammelklage nimmt LG und seine G5, Nexus 5X sowie V20 ins Visier

LG dürfte sich ärgern: Das LG G5 war ohnehin kein großer kommerzieller Erfolg. Dabei dürfte das modulare Erweiterungssystem sicherlich aber überdurchschnittlich hohe Entwicklungskosten verschlungen haben. In den USA ist das Smartphone nun aber neben den LG Nexus 5X und V20 Grundstein einer Sammelklage geworden. Stein es Anstoßes ist ein Bootloop-Problem bei den Geräten. Die Kläger erhoffen sich eine weitreichende Entschädigung.

Im ersten Anlauf nutzte man die beiden Smartphones LG G4 und V10 als Basis der Sammelklage, hat die oben erwähnten Geräte aber nun ergänzt. Eingereicht wurde die Klage in Südkalifornien. Man wirft LG vor, dass die SoCs unzureichend auf das Mainboard der Smartphones gelötet worden seien. Wurden die Geräte zu heiß bzw. waren regulär auf normale Art und Weise im Verlauf ihres Lebenszyklus im Betrieb, kam es dadurch laut den Klägern zu Problemen. Jene sollen sich in Slowdowns, Abstürzen, Überhitzung und zufälligen Reboots geäußert haben. Zum LG Nexus 5X hatte Caschy dazu auch schon einmal etwas gebloggt.

Das Problem sei weitreichend und führe letzten Endes zu einem kompletten Versagen der Hardware. Zwar habe LG defekte Smartphones innerhalb der Garantiezeit ausgetauscht und den Fehler bestätigt, das ist aber nicht, was in der Klage bemängelt wird. Vielmehr sei das Problem, dass LG den Herstellungsprozess und das Design der Smartphones nicht verbessert habe. Deswegen würden einfach Austauschgeräte verteilt, welche früher oder später vom gleichen Problem betroffen seien.

In der Klage wird neben Entschädigung für die Käufer der LG G4, V10, G5, Nexus 5X und V20 auch gefordert, dass LG ein allgemeines Rückrufprogramm starte und die betroffenen Geräte nicht mehr weiter in der aktuellen Form anbiete. Das reite nur weitere Kunden rein.

LG selbst hat sich zur Sammelklage in den USA bisher nicht geäußert. Bis zum 8. Mai 2017 hat der südkoreanische Hersteller nun Zeit eine Stellungnahme abzugeben. Leider hilft Betroffenen in Deutschland die US-Sammelklage natürlich nicht weiter. Hattet ihr Bootloop-Querelen mit euren LG-Smartphones? Oder denkt ihr eher, dass hier ein Problem mit möglicherweise einigen Einzelfällen aufgebauscht wird?

(via ArsTechnica)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ohje, langsam bekomme ich ein wenig bammel. Mein G5 hatte zumindest noch kein Biootloop Problem, allerdings kam es nun schon 2x vor, dass für 1-2 Tage das Auswahlmenü für den Lademodus bzw Datenübertragungsmodus ohne ein angestecktes Kabel erschien. Der Akkuverbrauch kam mir dadurch höher vor und richtig geladen hat es auch nicht mehr. Konnte dahinter noch kein System entdecken. Wollte es schon einschicken, aber das Problem ist jetzt wieder weg. Mal schauen ob mich dann auch noch der Bootloop betrifft. Dachte das wäre ein G$-only Problem. Zumindest das G4 meiner Freundin läuft nun seit August 2015 ohne nennenswerte Probleme..wobei. Manchmal kann sie nicht Auflegen, aber das ist eher ein Software Bug.

  2. Mein G4 hat im Dezember 16 ein neues Board bekommen wegen Bootloops und überhitzen. Exakt 1 Jahr nach kauf.

  3. Kaventsmann says:

    Das galaxy s7 meiner frau nach 6 monaten auch bootloop of death. Hat aber fast schon am anfang täglich einen absturz gehabt und dann gehäuft.

  4. Kaventsmann says:

    Glaube das hat in der shenzen fabrik einfach lötprobleme über einen zeitraum gegeben und erst spät gemerkt und den herstellern verschwiegen. Die meisten lassen ja eh bei göeichen fabriken mainboard herstellen.

  5. Enver Osmani says:

    Hatte mein LG g5 knapp 1 Jahr und dann auf Arbeit ganz plötzlich ging es einfach aus und nie wieder an hatte vorher auch immer einfach restarts leider habe ich meine IMEI Nummer verschlampt und der Karton wurde vom Paket boten oder so versucht zu öffnen wodurch da auch die IMEI Nummer weg ist jetzt liegt es im Schubfach und kann nix tun dachte immer wäre meine Schuld aber das hat sich jetzt geändert weiß einer villt wie ich die IMEI Nummer dennoch auslesen kann oder so ?

  6. Henry Jones jr. says:

    Danke, zMike!

  7. Kevin Wolfrum says:

    Ja, das gleiche problem mit dem LG G4 hatte ich auch. Ich habs trotz Root zu LG gesendet und siehe da die haben es tatsächlich Repariert. Es funktioniert einwandfrei. Aber vor ca. einen halben Jahr habe ich mir das V10 zugelegt und mal schauen ob dort auch die Probleme auftauchen vie beim G4.

  8. @Enver: die IMEI sollte auch auf dem SIM Tray draufstehen, guck da mal.

  9. Mein Nexus 5x hats vor 2 Tagen erwischt, nachdem ich fast 2 Jahre nix hatte. Haengt nur mehr im Bootloop, Google sagt natuerlich sie koennen nix machen da ichs nicht ueber den Google Store gekauft habe. Werd mich einmal an LG wenden.

  10. Auch bei mir, nach der Reparatur wegen dem Bootloop, des N5X keine DRM (Netflix/Amazon Video) mehr.
    Jetzt geht es heute zum zweiten mal in die Post. Dieses war sicherlich mein letztes LG Produkt!
    Leider nicht über Google gekauft, mieser Service bei LG!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.