Unreal Engine 4 unterstützt nun nativ Nvidias DLSS

Ab sofort wird Nvidias DLSS nativ von Epics Unreal Engine 4 unterstützt. Somit können Entwickler DLSS direkt in ihren Spielen implementieren. DLSS steht für Deep Learning Super Sampling. Im Wesentlichen können Games damit in niedrigeren Auflösungen gerendert und dann mit KI-Unterstützung hochskaliert werden, ohne dass es zu große Qualitätsverluste gibt.

Das ermöglicht es den Entwicklern, die Rechenleistung von GPUs für andere Dinge zu verwenden, als für die schiere Auflösung. Ich selbst bin bei solchen Hochskalierungen immer recht skeptisch, aber DLSS funktioniert tatsächlich beeindruckend gut.

Das obige Video erklärt die Technologie ganz anschaulich und zeigt auch Beispiele. AMD arbeitet Übrigens ebenfalls bereits an einem Pendant für seine GPUs auf Basis der RDNA 2. Auch die Grafikchips der PlayStation 5 und Xbox Series X|S basieren auf jener Architektur. Ob auch sie von einem DLSS-Pendant von AMD profitieren dürfen, ist derzeit aber noch offen. Gerade da wäre das natürlich ein echter Mehrwert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.