UniFi: Controller-Version 6.1.61 bringt WPA3-Unterstützung – auch für ältere Hardware

Netzwerkspezialist Ubiquiti kommt hier im Blog öfters mal zur Sprache. Unter anderem hat man da die Netzwerk-Serie „UniFi“ im Portfolio, aus welcher ich mir schon einige Produkte zur Brust nahm, was aber auch eher die Serie für professionellere Anwendungen sowie Enthusiasten ist. Wer sich da weniger angesprochen fühlt, dem sei ein Blick auf Amplifi Alien angeraten, hierbei handelt es sich um Mesh-Consumer-Hardware, mit der Olli ganz zufrieden unterwegs ist.

Zurück zum Kern des Beitrags: Ubiquiti hat nun den UniFi Network Controller in Version 6.1.61 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich nach eigenen Angaben um einen „Release Candidate“. Aus der Beta-Phase ist man nun raus, großflächig verteilt wird die neue Controller-Version jedoch auch noch nicht.

Wichtigste Neuerung für einige Leser dürfte wohl die Unterstützung von WPA3 sein. Das wurde jedenfalls in den letzten Beiträgen oftmals sehnlichst erwähnt und nun scheint ein entsprechender Controller mit WPA3 schon in Kürze bereitzustehen. Wer da etwas waghalsig ist, der kann sich auch schon auf den „Release Candidate“ stürzen. Entsprechende Installations-Instruktionen und Download-Links stehen an dieser Stelle bereit.

In diesem Zug nennt Ubiquiti auch die Wi-Fi-Komponenten, welche WPA3 unterstützen. So viel vorab: Das sind einige und man bedenkt auch großflächig einige alte Hardware mit dem aktuellen Verschlüsselungsstandard. Voraussetzung neben kompatibler Hardware und besagter Controller-Version ist zudem, dass der Access Point mindestens mit Firmware-Version 5.43 unterwegs ist.

Darüber hinaus sollen nun alle Seiten im neuen Erscheinungsbild erstrahlen. Ich für meinen Teil bin gespannt, ob man im neuen Design nun auch alle Einstellungen und Einstellungsmöglichkeiten untergebracht hat. Zudem gibt es nun neue Einstellungen für Benachrichtigungen. In diesem Zuge wurden auch die Vorlagen für Push- und E-Mail-Benachrichtigungen überarbeitet. Außerdem hat man in die aktuelle Version nun eine Integration zur WiFiman-App integriert.

Wann genau man das Release-Candidate-Stadium verlässt, ist unterdessen nicht bekannt. Ich vermute mal, dass das nicht allzu lange dauern kann. Ich tippe mal am wichtigsten für euch ist die Info, dass das Update nun vor der Türe steht und welche Hardware mit WPA3 funktionieren wird.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. haha RC 😉 nur gut das meine UDM das Upgrade letzte Nacht von alleine eingespielt hat und danach mein WIFI tot war.

    Das entfernen und Neuanlagen der Wifi Netze hat die Sache gelöst. Aber bis zur Lösung sind dann auch zwei Stunden Aufwand und viele Nerven verloren gegangen….

    • Wenn du automatisch Betas einspielst solltest du auch regelmäßig Backups machen.
      Mein Controller legt automatisch regelmäßig Backups an, wird das bei der UDM nicht gemacht?

  2. Na, das ist doch sehr schön, dass auch ältere HW unterstützt wird.

  3. Meine UDM Pro hat das Update auch seit gestern.
    Ganz ehrlich, die arbeiten anscheinend fast nur an optischen Änderungen. Mit jedem Release sieht die Oberfläche wieder anders aus.
    Diesmal ist z.B. der Statisikbereich total reduziert worden. Da wird fast nichts mehr angezeigt.
    Leider ein Problem, da dadurch der (auch in dieser Version) vorhandene Speicherleak der UDMPro in Verbindung mit der Nutzung von Protect nicht mehr aufgezeigt wird (das geht erst wieder, wenn man auf die alte Oberfläche zurück schaltet).
    Sehr nervig alles. Das Support Forum ist voll mit Problemen, aber Hauptsache neue Features bringen (die dann vermutlich auch nicht funktionieren)
    Die UDM Pro war echt ein Griff ins Klo…

  4. Kann mich nur anschließen. Wer auch immer sagt Unifi ist des Beste am Markt, dem kann ich nur widersprechen. Bei Unifi werden optische Änderungen über die Software Qualität und Stabilität gestellt. Es scheint so als hätte ein Manager entschieden die Software 6.1.61 muss jetzt veröffentlich werden, damit wir unsere Versprechen halten. Ich habe sie auch installiert und nichts funktioniert und es gibt nur Bugs.

    Das war glaube ich das erste und letzte Mal Unifi für mich … falls es bei anderen läuft – Glückwunsch!

    • Danke für die Glückwünsche. Nehm ich gerne an 😉
      Mein Unifi Netz bestehend aus der UDM Pro. 2 Switchen und 2 Nano AP’s läuft fehlerfrei.

    • Krümelmonster says:

      Das Beste am Markt ohne jegliche Einschränkungen sind sie nicht, aber in der Preisklasse führend. Wenn man sich die günstigen Komponenten von Cisco mal gibt, wird man den Unterschied merken. In Konfiguration, Stabilität und Funktionsumfang eine Vollkatastrophe, zumindest laut meiner eigenen Erfahrung.

      Releases, die für den Popo sind, hatte ich mit Unifi allerdings auch schon. Ich bin dennoch zufrieden damit.

    • Also grundsätzlich sollte man bei Ubiquiti zwei Linien unterscheiden: Unifi und edgemax. Ich hatte ca. ein Jahr die einfache USG im Gebrauch und hatte auch nur Probleme! Vor ca. 2 Jahren habe ich auf den edgerouter 4 umgestellt und habe seitdem keinerlei Fehler mehr im meinem Netzwerk. WLAN läuft natürlich klassisch über diverse Unifi AP und der Controller auf einem Cloud Key gen2 plus. Als Nachteil könnte man auslegen, dass der Edgerouter 4 nicht über die klassische Unifi-Software administriert werden kann. Der läuft auf einer eigenen Oberfläche.
      Ansonsten ist das Netzerk sehr stabil und ich werde auch niemals auf die noch leistungsfähigere UDM pro wechseln.

  5. die unifi updates sind wirklich mit vorsicht zu genießen – heutzutage vielleicht öfter mal normalität, aber ubiquiti produkte sollte man irgendwie immer nur auf zwei versionen tiefer updaten. solange es keine sicherheitsupdates sind, halte ich mich bei dieser firma sehr zurueck, die foren sind dauernd voll mit problemen und kleinen shitstorms zur handhabe was updates angeht. bessern tut sich leider nur wenig. optisch ist unifi top, wenn man die updates nicht immer sofort mitnimmt auch die restliche software. wenn jemand mehr ahnung von der materie hat und die einstellungen nicht so einfach dargestellt braucht, greift er aber sicherlich auch mal zu anderen herstellern

  6. Also meine UDM pro hat sich automatisch upgedatet obwohl sie auf „official releases“-Kanal steht.
    Funktioniert aber prima, keine Ausfälle.

    Die Statistik (weil das weiter oben erwähnt wurde) finde ich jetzt nicht weniger aussagekräftig als bisher… also auf gut Deutsch: sie ist genauso völlig unbrauchbarer Mist wie vorher auch. Es fehlt nach wie vor jede Möglichkeit die angezeigten Daten auf einen Bezugszeitraum zu zeigen.
    Ich sehe hier: Gerät X hat 30 GB Traffic gemacht, aber es gibt keinerlei Möglichkeit zu sehen in welchem Zeitraum.
    Wenn man nicht jedesmal den ganzen DPI-cache löschen will, ist die Statistik total für den Popo. Warum Ubiquiti das schon seit Jahren nicht hinbekommt ist mir ein Rätsel.

  7. Moin WPA3 setzt Firmware-Version 5.43 voraus. Ok, Dann reduziert sich aber die Auswahl an Geräten wiederum. Zb der AP AC Pro oder AP AC IW hat noch die Firmware 4.3.28
    Bei mir hat nur der AP Nano Hd die 5.43

    Bin gespannt

  8. Update von der Release Webseite:
    Update March 3, 12:35pm EST: We are aware of several issues in this release and are actively working to resolve them as quickly as possible. Please note two workarounds:

    If your WiFi SSID is not appearing, please check whether your WiFi Scheduler settings are correct.
    If you are experiencing page performance/loading issues on the new interface, you may temporarily revert to the prior version of the interface by changing the toggle at Settings–> System Settings–> New User Interface

  9. Marcel ms Schaniel says:

    UDM Pro, 3 Switch, 6 UAP-nanoHD, 3 UAP-AC Pro gestartet mit glaube ich 1.7. Spätestens seit 1.8 nie mehr was wirklich störendes gehab. Mit 1.9.2 nichts negatives erlebt. Mir gefallen die Verbesserungen.
    Was ich nicht so recht weiss und nirgends Hinweise gefunden habe wie es ist wenn man bestehende WLAN SSID von WPA2-Personal auf WPA3-Personal umschaltet. Schliesslich sollten die User (und die IoT Devices) möglichst wenig davon mitbekommen.

  10. Hat jemand eine Ahnung ob und wie ich mir anzeigen lassen kann, mit welchem WPA-Standard die entsprechend Geräte verbunden sind? Unter Windows 10 ist das ja kein Problem. Aber bei allen anderen Geräten sehe ich aktuell keine Möglichkeit festzustellen, wie diese verbunden sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.