Umfrageergebnisse: Diese Videodienste stehen bei Techies hoch im Kurs

Vor kurzem stellten wir unseren Lesern die Frage, auf welche Videodienste sie setzen. Seiten, über die man Bewegtbild-Content zu sehen bekommt, gibt es unzählige, wir beließen es in der Umfrage fast ausschließlich bei den kostenpflichtigen.

cracked-tv

Neben der Auswahl an kostenpflichtigen Legal-Angeboten haben wir aber auch Grauzonen-Angebote als einen Auswahlpunkt mit in die Umfrage genommen, ebenfalls muss man Netflix in der Umfrage noch anders bewerten, da der Dienst zumindest noch nicht in Deutschland offiziell gestartet ist. An der Umfrage haben 2070 Personen teilgenommen.

Platz 1 belegt das Angebot von Amazon. Amazon Instant Video nutzen 51 Prozent der Befragten. Aussagekräftig? Nicht ganz, so jedenfalls meine Meinung. Das Angebot ist relativ neu und war für Neukunden für schlappe 29 Euro im ersten Jahr zu haben. Doch auch nach der Erhöhung auf die üblichen 49 Euro Amazon Prime-Gebühr wird der Dienste weiterhin viele Freunde haben, denn es ist halt extrem günstig auf das Jahr gerechnet.

Platz 2 und sehr überraschend für mich: Google Play Movies / YouTube Movies. Ich persönlich kenne kaum jemanden, der Videos bei Google kauft oder leiht, bleibt zu hoffen, dass die Teilnehmer der Umfrage nicht YouTube generell gemeint haben.

Platz 3 mit 425 Votes belegen schon die Grauzonenangebote wie KinoX und wie sie alle heißen. Technisch versierte Menschen – und dazu gehören die Leser dieses Blogs unbestritten – schauen also gerne mal Filme und Serien bei irgendeinem Streamingdienst, der wahrscheinlich nicht die Rechte dazu hat.

Auf Platz 4 und damit weit hinter Amazon: Watchever. Vor ein paar Monaten wurde das Gerücht laut, dass Vivendi Watchever abstoßen können wolle. Ein Blick auf die Umfrageergebnisse zeigt auch, dass derzeit noch nicht viele die US-Dienste Netflix und Hulu nutzen. Netflix steht allerdings kurz vor dem Deutschlandstart und ich denke, dass es dann weiter oben an der „Tabellenspitze“ enger wird. Kann mir gut vorstellen, dass sich Netflix innerhalb eines Jahres vor Watchever setzen kann.

Bildschirmfoto 2014-09-07 um 18.54.26

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Spricht nicht gerade für die „Techies“, oder? 😉

    Ein (preislich) akzeptabler Dienst auf #1, der allerdings nur ein niedrig zweistelliges OV Angebot hat.
    Auf Platz 2 ein schlechter Dienst und Platz 3 illegal? :/

  2. Sascha Wohlfart says:

    Das Ergebnis war für mich eigentlich absehbar.

    Was mich extrem stört ist, wie auch bei der Musik, dass ich bei keinem Anbieter über 60% meiner Favoriten abdecken kann.
    Sky Snap wäre interessant, auch preislich, wenn die das gleiche Angebot wie bei Sky Go hätten. Die Lizenzen habe sie ja.

    Ich glaube auch Netflix wird in Deutschland nicht der Megareißer, da viele Lizenzen anderweitig vergeben sind. So lange sich bei den Angeboten nichts ändert, werde ich auch weiterhin über VPN oder lokal gespeicherte Daten gehen. Evtl. tritt ja Netflix auf den Markt und kauft ein paar kleinere Anbieter mit einem interessanten Portfolio auf… wer weiß.

  3. Hatte mich mal vor vielen Jahren bei Maxdome angemeldet. Seinerzeit lief das irgendwie nur mit dem IE und Silverlight. Das war mir damals nix. Konto besteht aber bis heute. Hab dann, als ich eine bestimmte Serie gucken wollte mal wieder bei Maxdome geguckt: sie war nicht verfügbar. So war es leider auch bei anderen Anbietern. Hat mir das VoD also bisher nicht sonderlich schmackhaft gemacht. Ob sich das mit einem neuen Anbieter ändert weiß ich nicht. Mal schauen. Hab auch mal Hulu und verschiedene Senderseiten in den USA angeguckt: Das Vorgaukeln einer US IP ist aber auch nicht gerade legal, oder? Ich meine im Hinblick auf diese Seiten?

  4. Das Foto sieht ja fies aus….. 🙂
    Hat den jemand mit einer Axt oder ähnlichem bearbeitet??

  5. Hab schon des öfteren einen Film bei Google Play Movies geliehen. Zusammen mit dem Chromecast perfekt!

  6. Amazon Prime Instant Video würde ich sehr gerne verwenden, ist aber leider nicht für Österreich verfügbar. Nicht einmal Amazon Fire TV kann ich bestellen :'(
    Und das verstehe ich wirklich nicht; immerhin ist auch Maxdome in AT verfügbar! 🙁

  7. Hätte auch gernInstant Video, aber bei meinem langsamen Internet kann ich mir das abschminken.

  8. Ich finde es ja immer wieder erstaunlich das hier Leute davon ausgehen, dass es einen Dienst geben könnte der mind. 80% des Gewünschten oder gar des verfügbaren Gesamt-Kontents bieten sollte. Wird es sicher nie geben. Gibt es irgend einen TV Sender der alle aktuellen Knaller-Serien bietet, sei es privat, ÖR oder Pay?

    Firmen wie Apple, Sony oder MS könnten sicher seeehr viel Geld in die Hand nehmen um so einen Dienst hochzuziehen. Und warum machen sie es nicht? Der Markt ist was Rechte angeht recht fragmentiert und für jeden Bereich werden diese extra verkauft – PayTV, DVD/BR, Streaming, Kino, Verleih in Videotheken, Free TV usw.

    Und auch Netflix wird dies alles natürlich nicht komplett bieten können, wer die letzte Woche das Thema verfolgt hat glaubt sicher nicht mehr an den Netflix-Weihnachtsman …

    Was Netflix eventuell interessant macht ist die Tatsache dass die den Mrkt sehr genau studieren und darauf versuchen einzugehen.
    Interessant: War Anfang vergangener Woche noch in einigen seriösen Artikeln (u.a. heise) von Netfix selbst die Aussage zu lesen dass es House of Cards vorerst in D. nicht geben wird, so scheint sich dies inzw. wieder geändert zu haben. Die Rechte wurden zwar an Sky vergeben – aber offenbar ja nicht die Streaming Rechte denn bei Snap ist HOC nicht zu finden. Oder es wurde nachverhandelt. Jedenfalls kündigt Netflix die Serie nun an und dies sicher nicht um sie erst 6 Monate später zu zeigen.
    https://twitter.com/nieschwietz/status/508169967238651904

    • Hallo Matze.B,

      also Fernsehen und Video on Demand ist schon ein Unterschied. Ich melde mich ja nun nicht bei einem extra schlechten Anbieter an (mit monatlichen Gebühren) um dann ein möglichst geringes Angebot zu haben. Natürlich sucht man sich das für sich beste Angebot aus. Wenn man sich mal die Zahlen der Abonennten anguckt, unterstellt, dass sie halbwegs stimmen, was wahrscheinlich ist, dann sind die Zahlen sehr sehr übersichtlich. Warum wird dies wohl so sein? Mindestgeschwindigkeit für Netflix soll bei 1,5 MBit liegen. Da fallen ja einige potentiellen Kunden schon raus….

  9. @Matze B.

    Sky hat auch die Streaming Rechte von House of Cards. Ist bei Sky Go zu finden 😉

  10. @Matze B.
    Das ist aber die einzige Möglichkeit für einen Anbieter wirklich in den Massenmarkt zu kommen. Wenn es einen Streaming Anbieter gibt welcher meine gewünschten aktuellen Filme und Serien abgedeckt, selbstverständlich auch in guter Qualität, dann ist der Preis schon zweitrangig.
    Aber kaum jemand geht hin und schließt 3 Abos bei verschiedenen Anbietern ab und hat dann trotzdem nur Zugriff auf 90 Prozent „alte Schinken“.

  11. Kein Wunder, dass Amazon auf dem ersten Platz liegt, bekommt man ja zwangsweise bei der Versandpauschale dazu. Ich habe das auch, nutze es aber nicht. Erstens, weil die Erreichbarkeit besonders in den Abendstunden mangelhaft ist, zweitens ist die Videoqualität schlechter als bei Watchever, drittens sind im Gegensatz zu Watchever viele Serien und Filme nicht im Originalton vorhanden. Schade eigentlich, dass ich so doppelt bezahlen muss, aber momentan ist mir Prime noch zu schlecht.

  12. @HOC Sky Go ist aber in meinen Augen was anderes als maxdome, Watchever oder Netflix – denn dort kann ich nicht für ca. 10 € Streamen was im Angebot ist.
    Für Sky Go brauche ich ja erst mal ein Sky Abo – ich würde dies also mehr im Bereich Pay TV ansiedeln – und damit auch die Rechte.

  13. @kOOk: Das ist genau der Punkt. Amazon dürfte man gar nicht in die Wertung einfließen lassen, da man nicht herausfinden kann, wieviele den Dienst um des Dienstes Willen gebucht haben und wie viele nur des bevorzugten Versandes wegen. Obwohl ich den Dienst zwangsläufig durch Prime ebenfalls ab und zu nutze, ist das Prozedere dort eine Frechheit für die, die es nicht nutzen möchten.

  14. Natürlich unterscheidet sich Sky Go darin, dass man ein Sky Abo braucht um Zugriff drauf zu bekommen, aber es ist trotzdem Streaming/VoD. (Ich persönlich würde Netflix und Konsorten übrigens auch als Pay TV ansehen, wenn auch mit dem Unterschied, dass es kein lineares TV Angebot ist 😉 )
    Sky hat zusätzlich zu den „normalen“ Pay TV Lizenzen zu fast allem auch die Streaming/VoD Rechte und bietet die aktuellen Sachen entsprechend bei Sky Go an, ältere Sachen bei Sky Snap. Kann natürlich trotzdem sein, dass House of Cards überraschend doch bei Netflix zu sehen sein wird, wenn sich Netflix mit Sky irgendwie geeinigt hat. Spätestens aber, wenn die Rechte bei Sky auslaufen wird House of Cards denke ich bei Netflix landen.

    Möchte man immer das aktuellste an Filmen und Serien (vor allem Serien) geht meiner Meinung nach aktuell nichts über Sky Go, aber wie ja jetzt schon mehrfach gesagt braucht man dazu zusätzlich ein normales Sky Abo, leider…

  15. Eine VOD Suchmaschine für alle legalen kostenlosen wie kostenpflichtigen Dienste braucht das Land!

  16. Sagt mal, gibt es eine Suchmaschine, wo man schauen kann, welcher legale VoD Dienst welche Serie anbietet? z.B. würde ich mal gerne wieder alle Star Trek Episoden anschauen (der unterschiedlichen Serien, z.B. DS9), kann die aber bei keinem Dienst finden. Wenn es hier eine Suchmaschine gäbe, wäre es einfacher den passenden Videodienst zu ordern…

  17. Ich kaufe Filme und Musik ausschließlich bei Google, um alles beisammen zu haben. Über Amazon schaue ich nur die „kostenlosen“ Instant Videos.

    Daher würde die Umfrage genau auf mein Nutzerverhalten passen.