Umfrage-Tool: Google kauft Polar

Und schon wieder schlägt Google zu. Dieses Mal schnappte man sich das Tool Polar. Hiermit konnten Webmaster kostenlos schicke Umfragen auf Webseiten einbinden, auch ich nutzte den Dienst hier im Blog oft und gerne. Da das Tool in den meisten Fällen kostenlos war, blieben Polar nur zwei Möglichkeiten: irgendwann ein generelles Pro-Abo einführen, oder von einem Großen geschluckt werden – und eben letzteres ist geschehen. Ende 2014 ist Schluss mit dem Service, ein Exporttool für unsere Daten soll zur Verfügung gestellt werden. Das Team soll dabei Bestandteil von Google+ werden – ma schauen, was das geben soll. Ein Preis wurde bislang nicht kommuniziert.Bildschirmfoto 2014-09-11 um 19.38.07

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Macht ja irgendwie schon Sinn, da Umfragen in G+ und den Communities noch fehlen. Bisher wird ja in erster Linie nur der +1 Workaround genutzt.

  2. Und dann gibt es in diesem Artikel keine Umfrage?
    Das enttäuscht mich aber! 😉

  3. Gibts nich schon viele solche Tools?!?

  4. Ich dachte zuerst Google macht seine eigene Smartwatch und kauft deswegen Polar und deswegen gäbe es nun eine Umfrage 😀