Anzeige

Umfrage Februar 2016: Welche Messenger nutzt du?

Umfrage ArtikelNeuer Monat, neue Umfrage hier im Blog. 1 Milliarde aktive Nutzer hat man seitens WhatsApp erst verkündet. Diese Nutzer blasen 42 Milliarden Nachrichten durch den Kanal – pro Tag. Ferner werden täglich 1,6 Milliarden Fotos und 250 Millionen Videos verschickt. Man darf also von einem beliebten Messenger sprechen, wahrscheinlich sogar frequenter von den Nutzern aufgerufen als der Mitbewerber aus dem eigenen Haus: der Facebook Messenger. WhatsApp ist in meiner Wahrnehmung hier im Blog so etwas wie die Bild-Zeitung. Die liest ja angeblich auch niemand.

Messenger iPhone Symbolbild

Dennoch gibt es zig andere Messenger, die versuchen Kunden an sich zu binden und neue zu gewinnen. Hier stellt sich mir die Frage, welches wohl der beliebteste Messenger der Techies ist. Ich kann für unsere Umfrage logischerweise nicht alle mit einbeziehen, sondern nur die wirklich populären, die man kennen könnte. Viele von euch nutzen sicherlich mehr als einen Messenger aktiv, sodass hier die Auswahlmöglichkeiten für mehrere Optionen gebe.

Schaut mal, wie das für euch passt, wie ihr antworten wollt, welche Messenger ihr regelmäßig nutzt – vielleicht ein paar Mal die Woche. Ich selber habe beispielsweise WhatsApp, Facebook Messenger, Threema, Telegram und Hangouts installiert. Richtig regelmäßig wird davon aber nur WhatsApp, Threema und Telegram benutzt – und wenn ich meinen Arbeitskram rauslassen würde, dann würden wahrscheinlich sogar noch Threema und Telegram als Dauerläufer wegfallen. Bin gespannt, was ihr so nutzt, einfach klicken für eure Stimme, danke!

Welche Messenger nutzt du regelmäßig?

  • WhatsApp (32%, 4.868 Votes)
  • Threema (18%, 2.716 Votes)
  • Telegram (12%, 1.825 Votes)
  • Facebook Messenger (10%, 1.481 Votes)
  • Google Hangouts (8%, 1.295 Votes)
  • Skype (8%, 1.263 Votes)
  • Signal (5%, 810 Votes)
  • andere (4%, 576 Votes)
  • BBM (1%, 123 Votes)
  • Line (1%, 115 Votes)
  • Viber (1%, 96 Votes)
  • ChatSecure (1%, 79 Votes)
  • WeChat (0%, 56 Votes)
  • Kakao Talk (0%, 35 Votes)

Total Voters: 7.388

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

61 Kommentare

  1. Whatsapp, weil es so viele nutzen!
    Threema, weil ich es mag und es einige nutzen!
    Conversations, weil es der beste XMPP-Client für Android ist!

  2. wie wäre es denn mit „Keine, weil ich mich von niemandem ausschnüffeln lasse“ als Antwortmöglichkeit gewesen?

  3. wenn man threema und telgram addiert dann mit whatsapp vergleicht, anschliessend die download oder nutzermenge dieser anbieter vergleicht. wa 1bio….telegram 50mio…threema 1mio (nur mal so ungefähr) dann stellt man fest….hier beim caschy scheinen sich überdurchschnittlich viele intelligente menschen zu tummeln 🙂

  4. WhatsApp gezwungenermaßen. Sonst Signal und Threema. Signal könnte deutlich an Marktanteil gewinnen da es kostenlos ist. Man muss es nur richtig verbreiten. Würde ja gerne von WhatsApp weg, aber vielen ist es einfach egal was mit ihren Daten passiert und so ist man mehr oder weniger gezwungen WhatsApp auch zu nutzen.

  5. Ich hatte gehofft, Disa hier zu finden, wenn es schon um Messenger geht und nicht um Plattformen. Also WhatsApp, SMS und Facebook über Disa und ansonsten Telegram.

  6. Ab morgen habe ich einen neuen Handyvertrag samt neuer Nummer…damit werde ich mich wohl auch gleichzeitig von WhatsApp verabschieden. Bevor die neue SIM-Karte eingelegt wird, wird das WA-Konto gelöscht und die App deinstalliert. So der Plan… und wenn dann überhaupt ein neuer Messenger, Threema.

  7. Nur-mut.trau-dich@web.de says:

    Warum ist iMessage nicht in der Liste? Darüber gehen bei mir 80 %, den Rest teilen sich Facebook, WhatsApp und Threema

  8. Ich vermisse auch iMessage in der Auflistung. Wenn irgend möglich nutze ich diese Möglichkeit.

  9. Vielleicht ist iMessage deshalb nicht aufgeführt, weil es nur für ein System zur Verfügung steht?

  10. Hauptsächlich wieder SMS weil mir WA schon zuviel „social“ mit seinen Profilbildern und Statusnachrichten ist. Ich will nur kostenlos Nachrichten schreiben und nicht mein digitales Ich pflegen.

  11. Whatsapp, Threema, Telegram und Signal. Ich finde es nicht problematisch auf meiner gut dimensionierten SD mehr als eine Messenger zu haben. Whatsapp kann ich nicht umgehen, auch wenn meine engeren Freunde inzwischen fast alle zusätzlich bei Threema oder Signal sind. Die Gelegenheitsbekanntschaft im Club will man dann halt doch nicht erst mal misionieren, bevor man mit ihr schreiben kann. Ich halte es aber für wichtig auf mehreren Plattformen verfügbar zu sein, um die Vielfalt zu fördern. Wenn ich lese, dass inzwischen 1/7 der Menschheit auf denselben Messenger setzt, dann fühlt sich das nicht gut an. Vor allem wenn der Messenger nicht dezentral und verschlüsselt ist. Google und Facebook sind in einer Zeit, in der das Internet den Kinderschuhen entwachsen ist, derart mächtigt, dass ich sobald nicht an eine neue disruptive App glaube. Die letzten Jahre konnte nur SnapChat etwas dagegen ansticken und das ist eine spezielle Nische für Menschen mit besonders fotogenen Penissen. Diversifizierung meiner Messenger finde ich deshalb besonders wichtig, damit die alternativen Plattformen nicht aussterben.

  12. Chiffry fehlt noch in der Liste…

  13. Sollten wir in Deutschland nicht eigentlich mehr auf deutsche oder zumindestens europäische System setzen?

  14. Ich verstehe nich so ganz, wie man Threema vertrauen kann und da WhatsApp aktuell mit E2E-Verschlüsselung aus zuverlässiger Quelle nachgerüstet wird, sehe ich auch keinen Grund es nicht weiter zu benutzen. Signal wäre eine Alternative. Aber sonst?

    Und nein, ich vertraue einem System nicht mehr, weil es aus Europa kommt und nicht aus den USA.

  15. @Thomas Noch ist es halt nicht so weit. iOS und meines Wissens auch Gruppenchats fehlen noch. Ansonsten hast du natürlich Recht und Threema wäre dann obsolet. Die Schweizer Regierung hat ja auch schon eine Backdoor gefordert und niemand weiß, ob die nicht vielleicht schon drin ist. Wirklich die Bedenken ausräumen kann nur OpenSource oder eine dezentrale Struktur. Am besten beides. Den Standortvorteil würde ich höchstens sehen, wenn sich ein Unternemen auf eine obskuren Inselstaat zurück zieht.

  16. Zu 90% hangouts. Danach SMS und der klägliche Rest whatsapp.

  17. Seit Whatsapp den Browser-Client nachgerüstet hat, sehe ich keinen Grund mehr, mir eine Alternative zu suchen. Der Rest ist eigentlich Nebensache, auch wenn ich wahrscheinlich viele Sprüche ernten werde, wenn ich mit meinem Standardargument „Ich habe doch nichts zu verbergen“ komme.. 😉

  18. Benutze seit Ein paar Monaten Signal, und habe auch schon meine wichtigsten Freunde dazu bewegen können, sonst gibts halt SMS. WA kommt mir nicht in die Tüte

  19. andere: Jabber

  20. Zu 95% Whatsapp. Bin ich wohl ganz schön träge unterwegs. Sollte ich wohl mal wieder Sport machen. Am besten ich lade meine trägen Freunde dazu ein mir zu folgen. Ob das klappt, ich bezweifel es 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.