Umfrage des Monats: Gebt dem LG V30 doch mal eine Schulnote

LG hat heute das LG V30 vorgestellt, ein Smartphone, das technisch aktuell kaum zu überbieten ist. Vom Display über Prozessor bis zur Kamera findet man nur feinste Smartphone-Zutaten, auf dem Papier ist das V30 ein extrem gutes Gerät. So zumindest unser Eindruck bei der Vorstellung. Welchen Eindruck das LG V30 bei Euch hinterlassen hat, würden wir gerne über unsere Umfrage des Monats erfahren, Ihr müsst nicht mehr machen als eine Schulnote vergeben.

Hier noch einmal die technischen Spezifikationen des LG V30 im Überblick:

  • CPU: Qualcomm Snapdragon 835
  • Display: 6.0 Zoll 18:9 QuadHD+ OLED FullVision Display (2880 x 1440 / 538 ppi)
  • RAM: 4 GB LPDDR4x RAM
  • Speicher: 64 GB UFS 2.0 ROM (V30) or 128 GB UFS 2.0 ROM (V30+), microSD (up to 2TB)
  • Rear Cam: 16 MP Standard Angle (F1.6 / 71°) / 13MP Wide Angle (F1.9/ 120°)
  • Front Cam: 5 MP Wide Angle (F2.2 / 90°)
  • Akku: 3.300 mAh
  • Betriebssystem: Android 7.1.2 Nougat
  • Größe: 151.7 x 75.4 x 7.3 mm
  • Gewicht: 158 Gramm
  • Network: LTE-A 4 Band CA
  • Konnektivität: Wi-Fi 802.11 a, b, g, n, ac / Bluetooth 5.0 BLE / NFC / USB Type-C 2.0 (3.1 compatible)
  • Farben: Aurora Black, Cloud Silver, Moroccan Blue und Lavender Violet
  • IP68-zertifiziert, 32-Bit Hi-Fi Quad DAC

Neben der technischen Ausstattung versucht LG auch über besondere Funktionen zu punkten, zum Beispiel über die verschiedenen cineastischen Filter für Videoaufnahmen. Auch an anderen Stellen wurde geschraubt, das zweite Display der LG V-Serie durch eine Software-Floating-Bar ersetzt. Aber das haben wir Euch ja bereits alles zur Vorstellung berichtet.

Und hier nun direkt die Umfrage. Denkt dran, deutsches Schulnotensystem: 1 = sehr gut, 6 = ungenügend. 😉

Dem LG V30 gebe ich die Schulnote

  • 2 (38%, 568 Votes)
  • 1 (26%, 390 Votes)
  • 6 (17%, 252 Votes)
  • 3 (11%, 171 Votes)
  • 4 (5%, 69 Votes)
  • 5 (3%, 38 Votes)

Total Voters: 1.488

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Ohne Rücksicht auf den Preis definitiv eine 1, ansonsten eher eine 3+.

  2. savantorian says:

    Der dritte Artikel jetzt bei Cachys fürs V 30. 🙂
    Was ich am V 30 schade finde, ist der kleine Akku. Die Camera muss sich erst bewähren. Note 8 und HTC U11 stecken hohe Ziele.
    Mal sehn, was kommt. Ich würde zu gerne wissen, welche LTE Bänder das V 30 jetzt tatsächlich unterstützt. Man liest überall was anderes.

  3. Wenn es mit Stock Android und rootbar und größerem Akku kommen würde … wäre es fast perfekt (2+) und man könnte auch etwas mehr Geld ausgeben… aber da es LG mit den Updates nicht so genau nimmt eher eine 3-

  4. Hardware liest sich gut, wenn ich an die von LG angepasste „tolle“ Software von meinen bisherigen LGs denke, dann präventiv eine 4.

  5. Was soll der Quatsch? Ohne das Gerät gesehen und ausprobiert zu haben kann ich es nicht beurteilen, auch nicht mit einer Schulnote!

  6. @Thomas Polke: Dann lass es, zwingt dich keiner dazu. Manche Leute finden sowas spaßig, andere lassen den Jammerlappen raus hängen.

  7. um jetzt Schulnoten vergeben zu können müsste ich tief in die Details rein: z.B. „USB Type-C 2.0 (3.1 compatible)“ ist total widersprüchlich – stellt sich heraus dass ein PC mit dem Gerät über die tatsächliche USB 3.1 Spezifikation inklusive aller Gimmicks aus dieser ansprechen kann – Ich sag nur: (USB C Monitor Daisy Chaining) – dann Power Delivery etc.
    Wenn das Ding nicht intern USB 2 Geschwindigkeit schreibt (Angabe: 2.0 – 3.1 compatible) – dann gibts klar bessere Noten…
    Glücklich finde ich: 128 GB intern + MicroSD – es gibt selten OEMs die bei dem großen internen Speicher noch an SD-Karten denken.
    – bei „IP68-zertifiziert“ sag ich eigentlich immer „Salzwasser und Kalkablagerung“ es gibt haufenweise Smartphones die die Zertifizierung haben und demnach halt ne halbe Stunde in nen Glas voller Süßwasser gelegt werden können…

    Wenn ich so auf der Messe stehe und das Ding in der Hand halte würde ich (je nachdem wie weit meine Gedanken zum kommenden Mi Mix 2 abschweifen) eher eine 2 oder 3 geben – da LG grundsätzlich (*hust* nicht aufs G4 schauen) stabile und schöne Geräte hinbekommt – mechanisch gesehen.
    Mann muss aber immer bedenken dass ich auch der Auffassung „besser geht immer“ folge… Nichts auszusetzen zu haben oder nichts noch besser machen zu können kann einfach nicht sein. – daher kann es sein dass die Skala bei mir eher von 2-6 geht und nicht bei Eins startet.

  8. Da es für mich aufgrund der Größe so gut wie unbenutzbar ist, würde ich eigentlich mangelhaft sagen. Es sieht aber echt gut aus und die Ausstattung ist top. Deshalb würde ich 3 sagen.

  9. Joe Mittwoch says:

    Uninteressant ohne wechselbaren Akku für mich. Habe das V20 mit wechselbarem Akku und bin zufrieden. Der Trend mit den fest verbauten Akkus stinkt mich so an …
    Aber der Mainstream will’s halt so haben.
    Die tauschen alle zwei Jahre ihr Handy sowieso aus.
    Nachhaltigkeit sieht anders aus… Aber der Planet hat’s ja.
    Würde eine EU-Richtlinie begrüßen die vorschreibt, dass wichtige Komponenten ohne Probleme austauschbar sein müssen…

  10. Michel Ehlert says:

    @ Joe
    dann dürfen wir auch keie elektroautoskaufe. die so sauber sei sollen Aber wer denkt da an die Batterien? also ich hatte das LG G4 mit austauschbaren akku es nutz aber nix wenn das Ding in einem Jahr 4 Akkus verschleist. Gaz zuschweeigen von der Update polotik von LG

  11. Haut mich nicht wirklich vom Hocker, vor allem wenn man bedenkt dass es zum Erscheinungstermin preislich wahrscheinlich über dem Note 8 liegen wird. Bei einer zweiten Kamera finde ich ein Tele deutlich praktischer als ein extremes Weitwinkel, das Note bietet Dual OIS, den Pen und hat ein deutlich helleres Display als das V30.

    In sofern denke ich mal dass es das V30 wieder schwer haben wird wenn sie den Preis nicht purzeln lassen. Gut finde ich lediglich die 128GB Option, aber dann hört bei mir die Begeisterung auch schon auf.

  12. LG = automatisch 6 vom gefühlt Betrogenen mit Optimum Speed.

  13. 4+ weil die vorstellung so grausam war, dass man vom fremdschämen ein bein nachzog. war echt comedy was die lieferten

  14. Eigentlich eine glatte 1, sogar mit dem krassen Preisschild… daran gehindert wird es durch die mittelmäßige Selfiekamera, scheinbar trotzdem nur USB C 2.0 und dem Akku, der gerne noch ein Ticken größer hätte sein können.

    Das OLED Display hat schon bewiesen, mit über 670 nits leuchten zu können und ist zudem farblich einstellbar, außerdem pOLED > AMOLED alleine aufgrund der Einbrennthematik beim S8 nach so kurzer Zeit.

    Die Kamera hat in vorläufigen YouTube Vergleichen sowohl Note 8 als auch S8 oder iPhone 7 verprügelt! Außerdem ist die Kamera-App die beste am ganzen Smartphonemarkt, da gibt es nichts zu diskutieren. Manuelle Foto- und Videomodi und jetzt sogar RAW Videoaufnahmen.

    Der QuadDAC ist so gut, dass er klanglich mit Playern gleichzieht, die außer Klang nichts können und trotzdem gut 300€ kosten.

    Akkulaufzeit dürfte trotz 3300mAh sehr gut ausfallen, schon das G6 hat ’ne ganz anständige Laufzeit und das V30 hat einen 20% sparsameren SoC und ein ebenfalls sparsameres OLED Panel. Ein halber Millimeter mehr, 20g mehr und dafür >4000mAh wäre trotzdem fett gewesen ^^

    LTE Bänder wird mehr als nur alles abgedeckt was geht, SAR Wert ist der niedrigste, den Ich je im Smartphone gesehen habe, Fingerscannerposition ist WEIT besser als beim Note 8, Preis liegt 100€ unterm Note 8, außerdem ist es 40g leichter als das Note 8.

    @Leif Sikorski: Tele braucht OIS, Weitwinkel nicht…. und Ich finde Weitwinkel deutlich praktischer als Tele, das kann ein guter Hauptsensor auch so, zumal die Hauptlinse beim V30 mit 71° schon relativ eng gefasst ist. Preis liegt 100€ unterm Note 8. „Deutlich heller“ von Displaymate? Die erreichen lustigerweise immer als einzige diese Helligkeitswerte mit den meistgehypten Gerätschaften ^^
    Über das Note 8 stellt das V30 alleine schon der QuadDAC und die Kamera App für sich, das G6 konnte schon mit unterlegener Hardware teils bessere Fotos schießen als das S8.

    @Joe Mittwoch: Also das G6 hatte im YouTube Langzeittest auf 720p bei gleicher Helligkeit schon bequem 50% mehr Laufzeit als das V20 gehabt. Außerdem wird das Chassis beim V30 deutlich stabiler als beim V20 sein. Kann man halt nur leider nicht mehr „on the fly“ wechseln, Reparierbarkeit ist aber immer noch in Ordnung.

  15. Kein userseitiger Akkuwechsel vorgesehen.

    Note 6.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.