Überwachungskamera Logitech Circle 2 vorgestellt

Logitech hat einen Nachfolger zur Smart-Home-Kamera Circle vorgestellt. Sie hört auf den Namen Logitech Circle 2. Logitech sieht den Einsatzbereich der Kamera sowohl innerhalb des Hauses als auch außerhalb. Mit Circle 2 hat Logitech das Vorgängermodell, die Logi Circle-Kamera, weiterentwickelt. Durch das neue Design und die Wetterbeständigkeit kann die neue Überwachungskamera laut Logitech vielseitig eingesetzt werden. Diverse Halterungen und neues Zubehör, eine aktualisierte Mobile-App, die für iOS und Android verfügbar ist, sowie eine Web-Plattform sorgen für die permanente Verbindung mit der Kamera.

Die Sicherheitskamera ist in einer verkabelten und einer kabellosen Ausführung erhältlich. In der kabellosen Version lässt sich Circle 2 individuell positionieren. Logitech setzt auf Integration, unterstützt im Rahmen eines Software-Updates Apples HomeKit und auch die Sprachsteuerung via Amazon Alexa ist möglich. Circle 2 funktioniert zudem mit dem POP Smart Button von Logitech, einem Druckschalter für die Steuerung der Kamera auf Knopfdruck.  Die Integration von Amazon Alexa und Logitech POP in Logi Circle erfolgt durch Aktualisierung der jeweiligen Apps, sofern diese verfügbar sind.

Technisch: Die Logitech Circle 2 unterstützt eine Auflösung von 1080p, eine Nachtsichtfunktion, eine 180-Grad Weitwinkelperspektive sowie eine 2-Wege-Funktion zum Sprechen und Hören.

Circle 2 kann ab sofort unter Logitech.com vorbestellt werden. Verfügbar werden die Sicherheitskameras im Juli sein. Circle 2 in der verkabelten Version wird zum UVP von 199 Euro und die kabellose Ausführung von Circle 2 zum UVP von 229 Euro erhältlich sein. Die Halterungen und das Zubehör für Circle 2 werden in der Preisspanne von 29 Euro bis 59 Euro angeboten. Circle 2 wird in Kürze auch im Handel erhältlich sein.

Wie beim Vorgänger (hier mein Testbericht) bietet man 24 Stunden Cloud-Speicherung kostenlos an, längere Zeiträume und Funktionen kosten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Kann ich damit auch auf einem lokalen NAS speichern oder nur in der Cloud?

  2. Hi Carsten, was heißt denn in dem Fall Kabelgebunden? Rj45 und PoE? Oder Netzteil + Rj45, oder gar nur Netzteil und trotzdem nur wlan? Gruß Andy

  3. @Mats – das ist die entscheidende Frage…

  4. @Mats: Cloud only
    @ Netzteil

  5. Cloud only ist das k.o.-Kriterium. Ich möchte private Videos nicht in einer Cloud haben, sondern auf dem heimischen Speicher.

  6. Martin Schlatter says:

    Kabelgebunden und kabellos bezieht sich wohl nur auf die Stromversorgung. Beide benutzen Wifi.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.