Überprüfe Applikationen, die Zugriff auf deine Webdienste haben

Ich habe hier im Blog schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass wir hier und da immer wieder mal Webdiensten Zugriff auf andere Webdienste geben. Hier darf die App auf Dropbox zugreifen, hier mal was auf Twitter und Facebook. Ich beschrieb die Wege, wie man Facebook, Dropbox & Google überprüft. Nichts anderes macht die Webseite mypermissions.org.

Sie bietet einfach den schnellen Zugriff auf die jeweiligen App-Einstellungen bei euren Diensten wie zum Beispiel Facebook, Twitter, Google, Yahoo, Linkedin, Dropbox, Instagram und Flickr. Quasi nur eine Linksammlung mit schönen Icons. Aber definitiv nützlich, denn jeder sollte irgendwann getestete, aber nun nutzlose Dienste entfernen, geht ja bekanntlich ratz fatz. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Praktische Sammlung, Danke 🙂

  2. Krass, hätte echt nicht gedacht, dass das sooo viele Anwendungen sind in meiner Facebookliste… DANKE! 😀

  3. als ich den artikel gelesen habe, dachte ich „und schon wieder ein sicherheitsdienst, der meine zugangsdaten braucht“ aber dann hab ich es doch ausprobiert und war positiv überrascht, dass die seite nur die links verteilt und keine zugangsdaten von mir braucht 😀

  4. @Ralf: was bist du denn fürn Vogel? Ifft ist uralt. Ausserdem schreibe ich nirgends ab, bei News gebe ich eine Quelle an.

  5. Merci Caschy und auch allen Anderen ein erfolgreiches 2012 🙂
    Es ist immer wieder lohnenswert, hier vorbeizuschauen.

  6. Coole Sache das.

  7. @caschy das war eher andersrum zu verstehen. Die kupfern häufig von dir ab – bzw. lassen sich inspirieren 😉 Und das mit dem Vogel nimmst zurück, ne?

  8. Klar, ist zurück genommen. Trotzdem ist dein erster Kommentar anders gemeint, als wie jetzt von dir gemeint. Das kann man nicht falsch verstehen.

  9. Ludolf Rudolf says:

    Wie kann man eine Frage zurücknehmen?

  10. Nach sowas habe ich gesucht und nun gefunden. Danke für den Hinweis, wird gleich mal angeworfen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.