Ubuntu Edge: Das 32 Millionen Dollar-Smartphone wird günstiger

Sofern ihr technisch interessiert seid, dürfte das Thema Ubuntu Edge nicht an euch vorbeigegangen sein. Ich berichtete unter anderem hier darüber. Kurzform: Die Ubuntu-Jungs haben anscheinend keinen Hardware-Partner gefunden und wollen das Smartphone mit Linux und Android im Dual-Boot selber über eine Crowdfunding-Plattform realisieren.

ubuntu_edge_3

Der Crowdfunder bekommt zum jetzigen Zeitpunkt eine Zusage über ein ziemlich anständiges Smartphone, allerdings müssen erst einmal die 32 Millionen Dollar eingefahren werden.

[werbung]

Das ist eine Ansage – das ist eine Stange Geld. Förderer konnten zu „Frühbucherpreisen“ das Smartphone „günstig“ für 600 Dollar erstehen, alle anderen müssen mit 830 Dollar tief in die Tasche greifen. Zu tief? Anscheinend, denn das Projekt bekam eben ein Update verpasst. Unterstützer können nun auch weiter gestaffelt günstigere Geräte erwerben. Ab 625 Dollar geht es nun also los, nachzulesen und zu bestellen hier. Hat von euch denn schon einer zugeschlagen?

20130724034144-IndieGogo_Perk-list_72

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Jup ich. ich sehe das einerseits als Anschaffung eines neuen Smartphones und andererseits als Spende. 625 Dollar sind umgerechnet 475 Euro im Moment. Dafür ein Dual-Boot Smartphone mit aktueller Hardware zu bekommen, ist auch gar nicht mal so schlecht. Die Spezifikationen sind ja noch nicht fix.

  2. braucht kein mensch. aber darum gehts ja in dieser wirtschaft nicht. es werden sich schon genug dumme kapitalisten finden die das finanzieren statt den hunger der hungernden menschen zu stillen. arme welt. schade das es keinen gott gibt. gäbe es ihn würde er zu uns reden und plötzlich würde sich alles ändern.

  3. @gugelugu, so extrem würde ich das nicht auffassen, man kann nicht alles Geld der Welt für die Hungernden unter uns aufwenden, dann würde der Fortschritt ja still stehen. Die Balance zu finden, ist hier wie immer das schwierige.

  4. @Ungeheuler: da hast du wohl recht. Sollte das Phone tatsächlich gebaut werden, ist es sicher kein rausgeworfenes Geld: die Plattform wird vermutlich so gut dokumentiert sein, dass es sehr früh und dann auch sehr lange Zeit eine sehr gute Cyanogen Anpassung dafür geben wird.

  5. grobitobi says:

    Habe nun auch zugeschlagen und sehe das ähnlich: Beitrag zur Community und die Aussicht auf ein Handy mit meinem Lieblings-OS. Außerdem find ich das Design sehr gelungen und auch die Speks hören sich gut an.

  6. Mehrwertsteuer und Zoll nicht vergessen!!!
    Zum derzeitgen Wechelkurs kostet das Gerät ca. 589 € inkl Steuern und Zoll.

  7. Der Preis erscheint mir auch durchaus angemessen zu den Spezifikationen. Wo sonst hat man z.B. 128 gb internen Speicher. Ausserdem kann man das Edge ja anscheinend sogar als Desktop PC verwenden und falls das Ubuntu mobile OS floppt hat man ja immerhin noch Android als Ersatz drauf. Alleine durch Dual Boot von 2 mobilen OS und der Desktop PC Funktion ist das Edge auf jeden Fall mal wieder ein innovatives Stück Technik wo sich dann erst mit der Zeit herausstellen wird ob sich sowas durchsetzen kann oder nicht.

    Was mir allerdings wieder etwas Angst macht: wer weiß ob das dann alles mit dem Zoll usw. klappt, wenn man sich mal an die Pebble Watch erinnert die so weit ich weiß immer noch nicht vom deutschen Zoll durchgelassen wird wegen irgendwelcher fehlenden Papiere.

  8. Hm, ist das Projekt nicht vielmehr als PC im Smartphone-Format zu verstehen?

  9. @ Tijuana: Es handelt sich auch um ein eigenständiges neues mobiles Betriebssystem mit durchaus eigenen Ideen die es zumindest nicht als plumpe Android/ iOS Kopie dastehen lassen.

    Ob es sich durchsetzen kann oder nicht ist eine andere Frage, wünschenswert für den Wettbewerb wäre es auf jeden Fall

  10. Was passiert eigentlich mit dem Geld wenn die geforderte Summe nicht erreicht wird?

  11. grobitobi says:

    @NoOne:
    Wie ist das mit den Steuer- und Zollgepflogenheiten?! Kannst du das aufschlüsseln?

  12. Karl Nielz says:

    Die Algorithmen sind schon so gut, das die 32 Millionen auf den cent genau aufgehen

  13. Mit Sicherheit ein interessantes und ambitioniertes Projekt. Wenn es mal wirklich gebaut wird, würde ich einen Kauf in Erwägung ziehen. Wobei ich davon ausgehe, dass es etwas anders sein wird, als jetzt dargestellt.

    Aber was soll man z.B. Mit 128GB Speicher? Einen Haufen Musik für unterwegs, aber ist das unbedingt nötig? In Verbindung mit Ubuntu auf dem PC wäre so ein Ding vielleicht eine Alternative für die Cloud. Man kann quasi sein komplettes digitales Leben immer dabei haben.

  14. @grobitobi
    Steuern und Zoll berechnen sich aus Preis und Gerätekosten zum Zeitpunkt in dem des Gerät beim Zoll liegt. Also nimm die 625USD+30USD Versand = 655USD Kosten. Rechne mit dem Wechelkurs um so ergeben sich gro 495€ ( Der Wechselkurs wird sich natürlich bis 2014 verändern, weshalb die Rechnung nur eine Schätzung sein kann!). Den Eurobetrag kannst Du dann bei allerlei Internet-Zollrechnern nachrechnen lassen. Ich hab jetzt mal testweise diesen genommen.:
    https://www.gdsk.de/zoll/zoll.php
    Der Einfachheit halber hab ich die Beförderungskosten nicht auf aussereuropäisch und innereuropäisch aufgeteilt, das sollte bei dem Versandkosten nicht viel ausmachen.

  15. Wer der Zollabfertigung nicht traut, kann sich das ganze auch an eine Boderlinx.com Adresse schicken lassen. Die packen das um, und man spart sich so einen Gang zur Zollbehörde. Ich hab das einmal ausprobiert und es hat geklappt.

  16. Super… Wieder ein 0815 Mainstream Produkt und das mit einem Non Mainstream OS… Kein Dual SIM, also weiterhin gutes Asiaten Telefon besser wie das hier… und weiter unter 500€ 😉 Sogar das Fairphone hat Dual SIM!

  17. Da ist mir das andere Crowdfunding Phone weitaus sympathischer: Fairphone.

  18. Danke Caschy für den Tipp!

    Konnte eben noch 625 ordern!!!

  19. Der Preis ist schon einmal sehr heftig.Aber falls die Specs stimmen, könnte es für viele die den Einerleii Brei aus Android und iOS satt sind, eine sehr interessante Sache werden.

  20. Zur Sache mit dem Zoll…. Ich gehe davon aus, dass Canoncial aus UK die Smartphones schicken wird (Firmensitz in UK) UK = EU = kein Zoll

  21. Wolfgang D. says:

    Eine tolle Idee, aber die Chancen für das Gerät im breiten Markt sind sicher ähnlich wie bei Linux auf dem Desktop. Und da auch Ubuntu so langsam Geld verdienen muss, fangen die mit ähnlichen Mätzchen an, wie alle anderen kommerziellen Unternehmen auch. Im Grunde ist Linux keine echte Alternative mehr, aber ich bin trotzdem auf das Ergebnis der Aktion gespannt.

  22. @Wolfgang: Canonical (in Person von Mark Shuttleworth) will dieses Gerät ja explizit NICHT auf den breiten Markt bringen. Er benutzt ja die Analogie zur Formel 1, um dieses Smartphone tatsächlich als eines für Geek darzustellen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.