Ubisoft wird 30 und verschenkt Spiele

princeUbisoft, Spieleentwickler und Publisher aus Frankreich, wird dieses Jahr 30 Jahre alt. Das Unternehmen ist recht groß, übernahm 2001 sogar Blue Byte, die viele von uns sicherlich durch die tolle „Die Siedler“-Reihe kennen. Nutzer des Ubisoft Club bekommen im Rahmen des Geburtstages nun Spiele geschenkt, insgesamt sieben Spiele kann man sich abholen. Allerdings gibt es die Spiele nicht alle auf einen Streich, stattdessen gibt es jeden Monat ein Spiel, welches dann kostenlos bezogen werden kann. Wer ein Ubisoft Club-Konto hat, kann direkt zuschlagen, alle anderen müssen sich ein Konto anlagen, was aber beispielsweise via Facebook erledigt werden kann. Das erste Spiel ist „Prince of Persia – The Sands Of Time“

Das Spiel hat schon einige Jahre auf dem Buckel, denn es kam bereits im Jahre 2003 auf den Markt. Zu haben war es für die PlayStation 2, Game Boy Advance, Windows, GameCube und die Xbox. Das Action-Adventure konnte 2003 die Kritiker begeistern, denn das Gameplay war im Vergleich zum Vorgänger wirklich verbessert worden, der Prinz war quasi wesentlich beweglicher. Angefordert werden kann das Spiel von jedem Rechner aus, es steht dann in der Uplay-PC-Spielbibliothek zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Ubisoft will mich seit dem ganzen In-App-Käufen auf Android einfach nicht mehr begeistern, Spiele von denen zu kaufen. Egal auf welcher Plattform. Da greife ich echt nur zu, wenn es ein Spiel ist, dass ich unbedingt haben muss. Und da gehörte Far Cry 4 schon nicht mehr zu.

  2. @Test123 Naja, ich glaube MG und Caschy haben da teilweise andere Ansätze. Ich finde beide ergänzen sich gut. MG liefert eher einmalige Inhalte und nicht wie hier vom Gerücht über ein Gerücht einen ganzen Artikel (was manchmal der Fall ist). Auch wird man auf MG nicht mit Adblocker-Hinweisen und Werbung genervt.

    Zu Ubisoft: Schön, aber seit deren DRM und Launcher vor etlichen Jahren einfach gestorben als Marke.

  3. @Tom: Dafür werden bei MG Werbebeiträge von Herstellern platziert. Offensichtlich oft gut getarnt für den Leser. Denn du behauptest ja, das man dort nicht mit Werbung genervt wird.

  4. @Tom: Dito. Ubisoft und EA stehen quasi auf der gleichen Stufe. Bloß nichts kaufen, was noch nicht von anderen getestet wurde. Es könnte a) eine verbuggte Vorabversion sein oder b) einen nicht funktionierenden Online-Zwang mit sich bringen oder c) nur durch den Erwerb zukünftiger kostenpflichtiger Addons brauchbar werden.

    Eigentlich schade drum. Früher hatten die wirklich mal gute Produkte :/ Aber vielleicht gibt es ja ein paar von den Klassikern jetzt gratis.

  5. Schade, wenn man sich nicht bei Uplay anmelden müsste wäre das echt toll, aber irgendwann wird es einfach zuviel mit den agnzen Plattformen, nutze bereits Steam und Origin, wobei letztes eher ungerne, da muss es nicht noch Uplay sein. Dann verzichte ich lieber auf das Spiel, egal ob kostenlos oder nicht. Trotzdem vielen Dank für den Beitrag

  6. Danke für den Tipp! 🙂

    @Marcel: musst ja nich, selbst schuld xD

  7. www.any-shopping.de says:

    Danke für den Tipp!

    @Marcel: musst ja nich, selbst schuld xD

  8. Geht mir genau so wie Marcel, uplay kommt mir nicht auf den Rechner. Auch wenn ich das Spiel damals toll fande. Hab die Demo auf ner Gamestar CD gehabt… das waren Zeiten…

  9. Danke für den Tipp!

    @Saenic: musst ja nich, selbst schuld xD