TWRP unterstützt nun reichlich neue Modelle von Huawei

twrp_logoKurz notiert: TWRP ist jedem ein Begriff, der auch nur ansatzweise mal probiert hat, über den Tellerrand zu blicken und seinem Android-Smartphone die volle Portion Zugriffsrechte und Individualität überzuholzen. TWRP ist ein sogenanntes Recovery-System, welches als Basis für Custom Firmwares und andere tiefgreifendere Änderungen am Gerät dient. Zur Feier des 4. Juli („Independence Day“) hat das Team nun die Unterstützung aktueller Modelle des Herstellers Huawei angekündigt.

So sollten jedem Interessierten nun die Pforten offen stehen, auf sein beispielsweise P9 Plus eine – insofern vorhanden – Phandroid Firmware oder ähnliche aufzuspielen. Zu den neu unterstützten Geräten zählen (inkl. verlinkten Downloads der entsprechenden TWRP-Version):

Huawei Honor 4X, 5C, 6, 6 Plus, Huawei Mate 8, Mediapad M2 8.0, P9 und P9 Plus

(via Androidpolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Mir sagt es nichts, bin allerdings auch noch relativ neu bei Android. Habt ihr einen Artikel, der alles genauer erklärt? Sonst such ich dann mal im Web.

  2. mal offtopic: Sollte TWRP aktualisiert werden? Läuft Android 6.0.1. dann besser? Ich hab Exodus 6.0.1. in der aktuellsten Nightly drauf.

    Mein OPO hat ein hübsches materialised TWRP 2.8.7.0.7 drauf. Materialised Version geht wohl nicht mehr ab Version 3.0. Aktuell für das OPO ist inzwischen 3.0.2.

    TWRP aktuell halten? Was spricht dafür (ausser der hässlicheren Optik?) ?

    • Moin Stephan. Ich hatte zuletzt mein Nexus 5 mit der 3.0 bestückt und konnte mich nicht beschweren. Allerdings halte ich es auch bisher immer so, dass ich am Basissystem nicht mehr viel ändere, wenn erst einmal alles läuft. Was sich genau ändert von Version zu Version kannst du ja den entsprechenden Changelogs auf TWRP.me entnehmen. Das von Version 3.0 (https://twrp.me/site/update/2016/02/05/twrp-3.0.0-0-released.html) ist ja recht umfangreich. Musst halt schauen, ob da wirklich sinnvolle Änderungen für DICH dabei sind, wenn deine 2.8.7.0.7 ansonsten stabil genug läuft.

  3. @Benjamin: Ich halte es genauso: So lange die Updates mit der installierten TWRP-Version laufen (sich installieren lassen), ändere ich Nichts an der Basis (TWRP). Warum auch? Ich sehe den Beitrag als Information für die Besitzer der oben erwähnten, neu in TWRP aufgenommenen SmartPhones und NICHT als Aufforderung, nun sein(e) installierten TWRP-Versionen UPzuDATEn.

  4. Es ist echt schade, dass man durchs Rooten und Installieren einer Custom-Recovery die Möglichkeit verliert, die originalen Over-The-Air Updates aufzuspielen.
    Das fehlt mir irgendwie noch.
    Entweder eine umfassende Backup-Lösung wie TWRP oder TitaniumBackup, ohne das Gerät rooten oder verändern zu müssen, oder eine einfache Update-Möglichkeit von originalen Updates trotz eines gerooteten Geräts.

    Aber schön, wenn Huawei mehr und mehr auch in der englischen Modder-Szene zu finden ist. Mit asiatischen Schriftzeichen hab ich’s net so…

  5. vielen Dank Euch Beiden, ich werd mich mal einlesen.

    Bisher konnte ich keine Vorteile erkennen, was ein neueres TWRP mit sich bringt.

    Bei mir wäre es eine schlechtere Optik von TWRP und eine längere Dauer für eine Komplettsicherung. Ist verschmerzbar. Aber wenn es keine Vorteile für das darauf aufgesetzte Android (z.B. flotteres Ansprechen durch Optimierung des Dateisystems o. ä.) gibt – dann brauch ich nicht updaten bzw mich künftig nicht um solche Updates kümmern.

    Android Exodus 6.0.1. läuft ja wunderbar!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.