Twitters Token-Terror trifft Talon

Über das leidige Thema Twitter-Token muss man sich wohl kaum mehr aufregen. Kurzinfo an dieser Stelle: Twitter beschneidet leider externe Entwickler. Diese bekommen 100.000 Token, die quasi 100.000 Nutzer benutzen können. Ist diese Grenze erreicht, können sich über den Client keine neuen Nutzer mehr einloggen.

Bildschirmfoto 2014-10-20 um 09.15.03

Ein Umstand, der schon diversen Entwicklern von Twitter-Clients passierte. Twitter kann Ausnahmen machen, denn dies sieht man bei Tweetbot für iOS. Keine Ausnahmen gab es in der Vergangenheit bei Falcon Pro und anscheinend nun auch nicht bei Talon in seiner Classic-Variante. Hier hat man das Token-Limit in der letzten Nacht erreicht.

Aus diesem Grunde hat der Entwickler die App aus dem Store genommen, sodass sie niemand mehr käuflich erwerben kann. Für den Entwickler trifft es sich natürlich gut, wenn man gleich einen neuen Client für zahlungswillige Kundschaft am Start hat, der dann optisch auch im Material Design daherkommt. Talon Plus ist nun im Google Play Store zu haben, hat bisweilen kein Token-Problem und kostet gleich prozentual wesentlich mehr, als der Vorgänger. Man darf gespannt sein, wie Bestandsnutzer von Talon bei Gerätewechseln sich einloggen wollen, denn dies ist bislang nicht mehr möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ende letzter Woche auch tweedle, lt. tweet des app entwicklers.

  2. Tito (@_T1t0_) says:

    Mmh, der „charmante Caschy celebriert“ richtig schöne Bauer-sucht-Frau Überschriften! 😉

  3. Mal doof gefragt, aber können Entwickler das nicht umgehen, indem sie mehrere Dev-Konten anlegen und dann „ähnliche“ Apps bauen? Kleinigkeit ändern, zack wieder 100.000 Token.

  4. Das geht, aber sie müssten für alles Updates pflegen.

  5. Eine Option, dass der Benutzer ein eigenes Token eingeben kann oder mehrere in einem Dropdown Menü, das man mit updates erweitern kann ist wohl das einfachste. Falls man den Fehler innerhalb der App erkennen kann könnte auch einfach automatisch das nächste Token nehmen. Sicher nicht von Twitter so gewollt, aber irgendwie muss man ja das dämliche Tokenlimit ja umgehen 😉
    Wenn sie damit Leute zum offiziellen Client zwingen wollen weil dieser gesponsorte Tweets anzeigt ist dies sicher der falsche Weg, die könnten die gesponsorten Tweets ja auch an andere Clients ausliefern und bei denen mit vielen Nutzern Prüfen ob die auch wirklich angezeigt werden.

  6. Der ganze Schwachsinn mit den nach Neuinstallation nicht mehr funktionierenden Apps hat mich dazu bewogen Twitter nicht mehr zu benutzen. Ich kann gut ohne auskommen.

  7. In dem Google+ Pst steht aber noch deutlich mehr zur alten Version. Zum einen wird sie open source und zum anderen soll die alter Version auch weiter gepflegt werden und weitere neue Features bekommen.
    Was ich nicht verstehe wie es zusammenhängen soll, dass ein Login mit neuer Hardware nicht funktionieren wird – ist die Basis für die Tokens eine endeutige Geräte ID?

  8. @Tito
    Das nennt sich Alliteration und hat mit der Schrottsendung nichts zu tun.

  9. miese alliteration, good job hehe

  10. Wieso schließen sich die Entwickler nicht zusammen und boykottieren dieses Schwachsinn bis sogar ard und ZDF davon berichten?
    Was Twitter hier macht ist wirklich Terror und eine Zumutung.

  11. Ach verdammt. Hab mir grad Talon wegen der Google Wear integration gekauft und grade mal 1 oder 2 Accounts aktiviert. Halt uns auf dem Laufenden ob die app noch „nutzbar“ wieder wird… Kann man nich aufgrund dessen sich bei Talon beschweren dass man die Talon Plus bekommt?!? Ich fühl mich jetzt echt verarscht…

  12. Tito (@_T1t0_) says:

    @Kalle: Na du bist ja ein feiner Schlaumeier…

  13. Ich befürchte echt die werden uns fallen lassen wie heiße kartoffeln

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.