Twitter: Zwei-Faktor-Authentifizierung ab sofort ohne SMS möglich

Sicherheit ist im Internet mittlerweile zu einem Thema geworden, mit dem sich jeder etwas ausführlicher befassen sollte. Immer mehr Webseiten werden gehackt, Nutzerdaten gestohlen und allerlei Schabernack wird angestellt. Umso wichtiger ist es, dass man sichere Passwörter und vor allem die Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzt, wo es möglich ist. In den letzten Jahren benötigte man zumindest bei Twitter für den Anmeldeprozess immer noch eine Telefonnummer, damit man im Notfall eine SMS mit dem Login-Code bekommen konnte, genau das ändert sich ab sofort.

Die SMS kann ganz praktisch sein, wenn man mit einem Handy auf Twitter unterwegs ist, doch was ist, wenn das Smartphone nicht zur Hand oder man auf dem Tablet unterwegs ist? Für eben jene Situationen hat Twitter nun eine Änderung am Login-Mechanismus durchgeführt.

Ab sofort ist der Anwender in der Lage, sich mit Nutzer, Passwort und einem Code anzumelden, der lediglich von einer App wie Authy, 1Password etc. generiert wird. Die Telefonnummer wird jedoch nach wie vor zur einmaligen Verifikation benötigt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/TwitterSafety/status/943542421698125824

Der Setup-Prozess ist der übliche, ihr wählt die Zwei-Faktor-Authentifizierung aus, scannt den QR-Code mit der entsprechenden App und lasst euch nun für jeden erneuten Login ein One-Time-Password generieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Die 2FA per externer App nutze ich bei Twitter schon eine ganze Weile. Seltsam.

  2. @Oliver
    2FA war durchaus bisher bei Twitter nutzbar wie du sagst, der Unterschied zur jetzigen Implementierung ist, dass du auswählen kannst ob du SMS, 2FA-App oder beides einsetzen möchtest. Bisher wurde automatisch eine SMS versandt, auch wenn du eigentlich eine App zur Authentifizierung verwendet hast.

  3. In der Tat, das hab ich auch schon vor Monaten eingerichtet…

  4. Verstehe auch nicht, wieso die Meldung (Ente?) aktuell die Runde macht. Geht schon seit gut einem Jahr, wurde auch hier drüber geschrieben: http://stadt-bremerhaven.de/twitter-zwei-faktor-authentifizierung-mit-codegenerator-app-nutzen/

  5. Oliver Posselt says:

    Es geht nicht darum, dass ihr jetzt Authy und Co verwenden könnt. Ihr bekommt und benötigt nur keine SMS mehr. Diese war bisher noch nötig bzw. wurde automatisch versendet. Hier nochmal ein Tweet dazu: https://twitter.com/rtembe/status/943572218587394048

  6. Eben. SMS war voraussetzend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.