Twitter will Android-App aufbohren, in der Zwischenzeit könnt ihr Boid ausprobieren

Bei Twitter suchte man nach Entwicklern, die die Android-App auf den neuen Stand bringen, mittlerweile sind diese Stellen besetzt und mit etwas Glück wird Tweetdeck vielleicht zu neuem Leben erweckt – oder die Twitter-eigene App aufgebohrt. Falls ihr auch ab und an gerne etwas ausprobiert, dann schaut euch auch ruhig einmal den schlanken Twitter-Client Boid an. Minimalistisch und dennoch mit allen Funktionen – und vor allem Spalten. Boid selber steckt noch im Alpha-Entwicklungsstadium, funktionierte in meinen ersten Tests aber wirklich gut.

Wichtig zu erwähnen: Boid setzt Android 4.0 Ice Cream Sandwich voraus. Die gängigen Features, die man in anderen Programmen findet, sind auch in Boid implementiert, zukünftige Versionen werden auch Dinge wie Hashtag-Muting bekommen. Boid solltet ihr auf jedem Fall im Auge behalten, ich glaube, da wächst ein großartiger Client für die Android-Smartphones dieser Welt heran.

Coca hat auch ein Video gemacht:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Sieht ganz ordentlich aus, bis zum live testen muss ich aber noch ein wenig warten 🙁 – der Handyvertrag und das neue Android werden erst in 6 Monaten gekauft.

  2. Oh, gleich mal runtergeladen und angeguckt: Erster Eindruck sehr gut. Kommt zwar noch nicht an meine Nr. 1 twicca heran, aber das kann ja noch werden

  3. Kann ich mangels ICS (soll noch offiziell fürs DHD kommen) nicht testen. Obwohl der Client so ganz vielversprechend aussieht, stört mich an den 3rd Party Clients immer, dass es für Mentions und DMs kein Push gibt (und alle 10 Minuten zu pullen dürfte den Akku extrem belasten).

  4. @Jörg
    Mentions sind ja häufig auch nicht so wichtig und für DMs könnt man acuh die eMail benachrichtigung nutzen da eMail gepushed wird. Kurz einen Filter in der Inbox dafür setzen und dann werden die Nachrichten im Postfach auch nicht stören. Zumindest meine Lösung.
    Allerdings nutze ich Twitter auch nicht so häufig weshalb sich das bei mir dann noch in Grenzen hält.

  5. @Jörg
    Soweit ich weiß ist die Twitter API für Pushbenachrichtigungen auch noch in einer Beta die bisher nicht so 100%ig zuverlässig funktioniert. Sobald diese das Beta Stadium verlassen hat dürften wir Push Benachrichtigungen wohl in fast allen Twitter Apps sehen.

    (edit war nicht mehr möglich)

  6. @Leif
    Stimmt, ist gar keine so schlechte Lösung. Bei DMs funktioniert der E-Mail-Versand (im Gegensatz zu Mentions) auch recht zuverlässig – und ob ich Mentions ne Stunde später oder früher lese ist auch egal. Werde mir da mal was basteln, danke für die (eigentlich recht simple) Lösung 🙂

  7. Wenn ich die schwarzen Oberflächen mit dunkelblauer Schrift sehe, wird mir schlecht. Es ist kein Wunder, dass die radikal-fanatischen Android-Birnen immer so mies drauf sind. Die glotzen den ganzen Tag auf die Depri-Apps und werden dadurch ganz irre.
    Und hier noch was für die pawlowschen Reflexe: Apple

  8. Gelesen, herunter geladen, getestet und für gut befunden;) Ich glaube, das Ganze ist auf einem wirklich gutem Weg.

  9. Oh, gleich mal runtergeladen und angeguckt: Erster Eindruck sehr gut. Kommt zwar noch nicht an meine Nr. 1 twicca heran, aber das kann ja noch werden

  10. Kann man da die Hintergrundfarbe ändern, also sozusagen schwarz auf weiß?

  11. Ich halte Plume für nach wie vor besser. Sowohl auf dem Smartphone, als auch auf dem Tablet.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.levelup.touiteur

  12. Ich nutze twicca auf dem Desire.
    Würde es auch noch gerne auf dem Tablet nutzen, aber dies klappt nicht, da anscheinend keine zwei Twicca Clients auf Twitter authorisiert sein können.

  13. Werde Biod mal verfolgen, nutze im Moment aber weiter „TweakDeck“: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.modaco.thedeck.android.app

    Ist eine modifizierte TweetDeck-Version mit dem Segen von Twitter, welche flüssiger läuft und viele Probleme vom alten TweetDeck behebt.

  14. Also bei mir lässt sich Boid auf meinem Xperia X8 nicht installieren. Aber ich benutze Plume (Premium Version) und bin bisher sehr zufrieden. Davor nutzte ich Tweetcaster.
    Boid schaut nett aus, aber wenn es nicht kompatibel ist, nützt das rein gar nichts :/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.