Twitter Topics: Neues Feature soll die Timeline noch mehr mit euren Interessen füllen

Twitter gehört zu den Diensten, die ich einfach nicht mehr aus meinem Alltag streichen kann und will, da ich hier nicht nur einen Großteil meiner täglichen Neuigkeiten aufschnappe, sondern auch mit den Jahren immer mehr persönliche Kontakte aufbauen konnte, deren Tweets und Meinungen mich einfach interessieren.

Mit dem neuen Feature Topics will man bei Twitter nun ab dem 13. November 2019 dafür sorgen, dass ihr dort nicht mehr nur noch diejenigen Accounts in der Timeline wiederfindet, denen ihr folgt und welche euch per Retweet zugespielt werden. Vielmehr sollt ihr aus einer Vielzahl von Themen (Topics) auswählen dürfen, beispielsweise Fußball, Formel 1, Streamingdienste und so weiter, zu denen euch Twitter dann regelmäßig passende Accounts und Tweets in die Timeline spülen will. Natürlich setzt man auch hier auf maschinelles Lernen, damit die Algorithmen mit der Zeit immer besser werden.

Ein neues Icon signalisiert euch dann, dass ein Tweet angezeigt wird, weil er zu einer der von euch abonnierten Topics gepasst hat. Das Feature wird in der Android-App wohl bei einigen Nutzern schon seit August dieses Jahres getestet, in wenigen Tagen sollen wir dann aber auch hierzulande darauf zugreifen können und aus den ersten rund 300 Topics zum Folgen wählen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Twitter sollte die ganzen Clowns, die sich sowas ausdenken, einfach entlassen. Spart Personalkosten. Twitter ist Twitter. Und es ist so einfach: man folgt Accounts. Und im Idealfall werden die Nachrichten chronologisch angezeigt. Ende. Fertig.

    Es kann so einfach sein. Aber nein – irgendjemand muß ja ständig irgendwelche Neuerungen in den Ring werfen.

    Es nervt!

    • Du musst es doch nicht nutzen, also reg dich ab.

    • Sehe ich ganz genau so! Der originale Twitter-Client bzw. Twitter @ web sind nicht mehr zu gebrauchen, weil man nur noch mit dümmlicher Sortierung (die sich auch nicht abschalten lässt), Werbung und ungewollten Vorschlägen zugeballert wird. Diese ganzen „Features“ versauen die Timeline – ob ich das nun nutzen will oder nicht. Danke OldTwitter Plugin im Browser und danke alternative Clients wie Tweetbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.