Twitter: nicht nur Bilder wandern in den Fokus, sondern auch die Werbung

Gestern Abend teilte Twitter mit, dass im eigenen Client nun Vine-Videos oder über Twitters eigenen Bilderdienst hochgeladene Fotos innerhalb des Streams angezeigt werden. Benutzer sparen sich so den zusätzlichen Klick und bekommen gleich die audiovisuelle Möglichkeit, Inhalte zu sehen. Hier geht Twitter aber nicht anders vor, als es auch Instagram oder Facebook machen. Aus den bisher textlastigen Tweets der Werbepartner wird so eine schöne Möglichkeit, direkt Bilder einzublenden, die sicherlich auch die gesponserten Tweets ins rechte Licht rücken.

Bildschirmfoto 2013-10-30 um 16.06.56

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Insgesamt irgendwie ein eher nerviges Feature… Bei langsamer Internetverbindung, z.B. bei Drosselung, geht einfach nur Platz verloren, weil Bilder dann schon mal Ewigkeiten brauchen und man eh nur Platzhalter sieht. Und bei Tarifen mit nicht ganz so viel High-Speed-Volumen, ist unnötiges Laden von Inhalten immer blöd.

  2. Solange es deaktivierbar ist: ok. Ansonsten wird mir die Werbung spätestens dann auf die Nerven gehen, Stolpere jetzt schoin jedes Mal, wenn ich Text sehe, der offensichtlich nicht von von mir abonnierten Leuten kommt.