Twitter Lite: Progressive Web App will Twitter Beine machen & Volumen sparen

Twitter hat was Neues aus dem Hut gezaubert, nämlich Twitter Lite. Dabei hat man das Rad freilich nicht neu erfunden, stattdessen setzt man moderne Web-Technologien ein, um eine möglichst sparsame Nutzung des Dienstes zu gewährleisten. Twitter Lite ist keine klassische App, stattdessen bedient sich Twitter der Möglichkeiten der Progressive Web Apps. Hier liegt man bei unter einem Megabyte Dateigröße, kommt auf rund 70 Prozent weniger Datenverbrauch und auch die Ladezeit soll bis zu 30 Prozent schneller sein.

Twitter Lite bringt die grundsätzlichen Funktionen von Twitter mit, die Lite-Variante hat eure Timeline, Erwähnungen, Direct Messages, Media-Uploads und auch Benachrichtigungen. Alles was man braucht, ist das Smartphone und ein Browser. Standardmäßig ist der Data Saver übrigens nicht aktiviert, das muss von euch vorgenommen werden. Vielleicht sinnvoll bei schmalem Volumen im Ausland.

Ist der Data Saver aktiviert, so gibt es nur ein verschwommenes Vorschaubild bei Tweets mit Medieninhalt zu sehen, erst bei Klick laden die Bilder dann. Primär ist Twitter sicher für Nutzer in Ländern gedacht, wo schwächere Smartphones und 2G noch an der Tagesordnung sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. naja 2G speed und schlimmer ist hier dank drossel auch tagesordnung.

  2. Und bei der Datendrossel funktioniert auch Twitter Lite nicht wirklich…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.