Twitter für Mac: Catalyst-App ab sofort im App Store verfügbar

Auf der diesjährigen WWDC stellte Apple Catalyst vor. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit für Entwickler, relativ einfach Apps von iPad oder iPhone auf den Mac zu portieren. Man braucht nur eine Codebasis und die Anpassungen für das jeweilige Gerät.

Auch Twitter stellte sich auf die Bühne und verkündete, dass man eine App für Mac veröffentlichen werde. Nun ist es soweit, ihr könnt ab sofort den offiziellen Twitter-Client für Mac aus dem App Store beziehen.

Wirklich gut läuft die App auf meinem MacBook Pro nicht. Animationen zuckeln vor sich hin und ausgereift wirkt jedenfalls anders. Ist aber nur ein erster und mein persönlicher Eindruck. Da kann man, denke ich besser, einfach die Web-App oder einen Drittanbieter-Client zu nutzen.

?Twitter for Mac
?Twitter for Mac
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Oder man nutzt einfach Tweetdeck. Kostenlos, komfortabel, hübsch.

  2. Gefällt mir ehrlich gesagt überhaupt nicht. Bleibe weiterhin bei Tweetdeck. Da fehlt aber leider auch die App davon für iOS.

  3. Auf meinen iMac unter Catalina läuft die App flüssig, flüssiger als wenn ich die Webseite von Twitter nutze. Die Frage ist eher wie lange Twitter diese App pflegt mit Updates etc pp .. die alte Twitter App wurde ja auch, nach und nach links liegen gelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.