Twitter für iPad: Mehrspaltige Ansicht wird verteilt

Twitter ist gerade wieder auf einer Aktualisierungsrunde seiner Apps. Mit dem neuesten Update der iPadOS-App fängt das soziale Netzwerk endlich an, den verfügbaren Platz auf dem Display auch zu nutzen. Bisher war da viel weiß und ungenutzter Platz, was sich nun ändert, denn die neuste Version der iPad-App kommt nun mit einem mehrspaltigem Layout daher.

Das Ganze sieht nun mehr nach der Web-App aus. So ist die Menüleiste nun auch an der Seite, die Timeline direkt daneben und ganz rechts finden sich Trends oder Vorschläge zum Folgen von bestimmten Accounts. Was nach wie vor nicht geht, ist die Ansicht komplett zu personalisieren, wie es beispielsweise Tweetdeck anbieten – Timeline links, Erwähnungen rechts daneben oder ähnliches.

Das neue Design wird anscheinend serverseitig aktiviert und es kann eine Weile dauern, bis ihr diese Änderungen auch bei euch zu Gesicht bekommt.

https://apps.apple.com/de/app/twitter/id333903271

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das neue Design ist gestern bei mir aktiviert worden.
    Grausam! Schrecklich! Fail!
    Platz nutzen?
    Nein, mit unnötigem Infos voll gemüllt würde es besser treffen. Wenn ich Trends sehen will rufe ich sie auf. Wenn ich Leuten folgen möchte tue ich das ohne dass mir Twitter ständig irgendwelche Köpfe vorschlägt, die mir dazu noch nie aufgefallen sind, geschweige denn, dass ich sie irgendwo her kenne.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.