Twitter: eigene App für Direktnachrichten?

Facebook hat eine, Twitter könnte eine bekommen. Ein App für direkte Nachrichten. Bei Facebook ist es der Facebook Messenger und bei AllThingsD will man gehört haben, dass Twitter eine App nur für Direktnachrichten auf den Markt bringen könnte. Twitter schraubt derzeit eh an den Funktionen der direkten Nachricht, erst neulich kam die Funktion hinzu, dass man direkte Nachrichten von jedermann empfangen kann, ferner gab es heute morgen erst die Störung mit den Links in direkten Nachrichten. Wer weiss, vielleicht will Twitter ja in die Richtung WhatsApp, Facebook Messenger und Co. Für die strategische Ausrichtung des Unternehmens vielleicht nützlich, für den normalen Nutzer nicht. Der hat im besten Falle den Client drauf, wie auch bei Facebook, sodass eine weitere App nur weiterer Ballast wäre. Für mich wäre es Quatsch.

IMG_1408

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Braucht kein Mensch.

    Ich habe Threema, WhatsApp, Hangouts & SMS.

    Es sind genügend Kommunikationswege da. 🙂

    Facebook habe ich btw komplett von meinem Nexus geschmissen.

  2. Macht bei FB schon keinen Sinn. Was soll das?

  3. Deutlich cleverer fände ich es kostenpflichtige Premiumfeatures wie ein erhöhtes Zeichenlimit einzuführen. Da könnten sie gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

  4. Ja, ich finde es auch eher unnötig als sinnvoll. Eine App reicht, ich will nicht noch mehr Krempel laufen haben.

    Ich hab genau wie Patrick auch keine Facebook App auf dem Handy, sondern browse wenn dann nur kurz online. Viel angenehmer ^_^

  5. Muss für mich absolut nicht sein, ich bekomme aber auch sehr wenige Direktnachrichten.
    Viellecht für jemanden interessant, der sehr viel über Twitter kommuniziert und das ganze so etwas weiter getrennt hat.

    @caschy: Kann man hier in näherer Zukunft mit einem Erfahrungsbericht über das Note 3 rechnen?

  6. @Volker: Willste noch was von mir lesen, obwohl es schon so viele Reviews gibt? 😉 Ja, sollte was kommen, wird aber kein Roman wie sonst. Wenn dich das nicht schockt: http://stadt-bremerhaven.de/samsung-mit-statement-zur-regional-lock-thematik-bei-aktuellen-samsung-produkten/ kann ich jetzt schon sagen: greif zu, du wirst nichts besseres in der Größe kriegen. Der Pen macht dich maximal produktiv, die Software-Features sind klasse

    • Vielen Dank schonmal.
      Schockt mich tatsächlich nicht – nur der Umstieg von iOS auf Android verunsichert noch…

  7. Finde ich an sich eine gute Sache, denn was ich an WhatsApp oder der guten, alten SMS so abstoßend finde: Man kann sie nicht am PC versenden und empfangen. Das nervt! Wenn ich 8 Stunden lang im Büro an einem Rechner sitze, dann will ich gefälligst Nachrichten für mich auch an eben jenem PC empfangen und beantworten können. Daher sind der Facebook-Messenger und eben vielleicht auch die angedachte twitter-App eine feine Sache.

  8. fehlt eig noch TWITTER HOME ^^ nein im ernst DM fand ich bei twitter eher überflüssig da man über FB kommuniziert hat… andere soziale netzwerke würden eher diesen brauchen oder untergehn (Lokalisten, Studivz, WKW) aber twitter ist für mich ne verbindung von diensten mit posting auf facebook und andersrum…und um ab und zu reinzugucken was es neues gibt aber die DM?!? Kenn keinen der die ausser für spam nutzt…