Twitter: Direktnachrichten mit mehr als 140 Zeichen

Twitter_logo

Wer am späten Abend nicht mehr twittert, der hat es vielleicht gestern gar nicht mitbekommen: Twitter wird erst einmal den CEO austauschen. Das wird wahrscheinlich nicht viele Normal-Nutzer interessieren, aber eine andere Sache ist doch nennenswert: man wird das 140 Zeichen-Limit ab Juli fällen. Dies allerdings nicht in den öffentlichen, sondern in den direkten Nachrichten. In denen kann man „unter sich“ bleiben, zukünftig eben nicht nur in 140 Zeichen, sondern es darf ausschweifend geplaudert werden. Im Bereich für Entwickler hat man bereits die entsprechenden Weichen gesetzt und Informationen gegeben, wie Entwickler von Dritt-Applikationen sich am besten auf den neuen Umstand einstellen. Ob sich Twitter nun öffnet, vielleicht das auf viele unsinnig wirkende Token-Limit für Dritt-Clients lockert? Glaube ich persönlich nicht, Twitter finanziert sich auch durch Werbung, eine Sache, die man in Dritt-Clients nicht bemerkt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Ja, gell?

  2. Toll, emailen mit und über Twitter

  3. geht warhscheinlich auch in die Richtung wie Businesses on Messenger

    https://de-de.messenger.com/business

  4. Ich wusste vorher gar nicht das es dort auch eine grenze gibt.