Twitter-Client: Talon reduziert

artikel_talonKurz notiert für alle, die bisher aus Preisgründen einen Bogen um den guten Twitter-Client Talon gemacht haben. Den bekommt man momentan reduziert, 2,09 Euro (ansonsten 4,39 Euro) werden für die Software fällig, die ich seit dem Anfang ihrer Entwicklung beobachte und auch nutze. Zwischen 10.000 und 50.000 Installationen hat die App im Google Play Store hinter sich gebracht und dabei gute 4,6 Sterne durch die Nutzerschaft kassiert. Der Client ist meiner Ansicht nach etwas skalierbarer – d.h. auch weniger nervig – als der Standard-Client von Twitter. Wobei man diesem zugute halten muss, dass er schon besser geworden ist, seitdem Twitter den Falcon Pro-Macher engagiert hat. Wer mich um meine jetzige Meinung nach einem Client fragt, der würde folgende Rangliste sehen: Flamingo, Talon und Fenix. Ob ihr einen der drei braucht? Das kommt auf eure Nutzung an. Wenn euch der native Client von Twitter selber gefällt und ihr das Netzwerk nicht so frequent nutzt – spart euch das Geld.

Talon for Twitter
Talon for Twitter
Entwickler: Luke Klinker
Preis: 2,89 €+
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot
  • Talon for Twitter Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Bei den drei genannten Twitter-Clients fällt meine Reihenfolge genauso aus – allerdings steht davor noch eine andere App: Tweetings. Hattest du die auch mal ausprobiert, Caschy? Zumindest Google findet in deinem Blog nichts dazu.

    Für mich der derzeit mit Abstand beste 3rd-Party-Client. Sauber umgesetztes Material-Design, optisch in nahezu jedem Detail anpassbar, auch sonst alle Einstellungsmöglichkeiten vorhanden, die man sich wünscht. Schnelle Implementierung neuer Twitter-Funktionen, sehr regelmäßig Updates (in der Beta-Version mehrmals pro Woche). Der große Vorteil sind die nativen Push-Notifications. Das kann keine andere App (außer Twitter selbst, natürlich).

    In seinem für mich völlig unverständlichen Wahn, externe Entwickler abzuschrecken, hat Twitter die entsprechende API dicht gemacht (dazu kommen die Token-Einschränkungen, aber das ist ein anderes Thema). Tweetings ist die einzige App, die darauf zugreifen darf. Alle anderen müssen Workarounds anwenden, die aber 1. nur mit Verzögerung funktioniert und 2. deutlich stärker am Akku saugen. Sie müssen ständig den Status auf dem Twitter-Server abfragen (pull), während Twitter und Tweeting die Notificiations direkt empfangen (push).

    Ich habe Benachrichtigungen für Twitter eh abgestellt (zu viel Rauschen, zu viel Ablenkung), nutze Tweetings aber trotzdem gerne (parallel zu Flamingo und Talon, Fenix ist mir zu buggy). Wer Wert auf Push-Notifications legt, sollte auf jeden Fall mal einen Blick wagen.

  2. Wolfgang Denda says:

    @Simon
    Immer wieder interessante Tips, danke. Vor allem gibt es von Tweetings eine Version für fast alle Systeme. Weshalb allerdings bei einem Kaufpreis von drei Euro auch noch in-App-Käufe für vier Euro angeboten werden, wüsste ich gerne.

  3. @Wolfgang
    Das sind keine IAPs, sondern Donations. Du kannst die Entwickler über den einmaligen Kaufpreis hinaus unterstützen. Die Kennzeichnung im Play Store ist da leider nicht optimal, das betrifft auch viele andere Apps. Ich schrecke bei IAPs ebenfalls zurück – oft steht dann aber in der Beschreibung, dass es lediglich eine freiwillige Option ist.

  4. @Simon: Zuletzt 2010 😀 Vielleicht beim nächsten Sale mal die xte App, die ich mal kaufe 🙂

  5. @Simon:
    Hatte mir Tweetings mal angesehen,aber irgendwie fehlt da die Funktion Videos runterzuladen,so wie bei Fenix.
    Geht das bei Tweetings wirklich nicht oder habe ich es übersehen?

  6. Tweetings habe ich erst gestern wieder mal ausprobiert. Die Suche nach Tweets zu einem Hashtag oder die Anzeige aller Tweets eines Users dauert im Vergleich zu anderen Apps ewig. Talon hatte ich mal. Die aktuellen Bewertungen lesen sich nicht gerade gut. Flamingo hab ich auch noch auf meiner Wunschliste. Probiere gerade Twidere aus, da Fenix seit dem Update auf Android 6.0.1 irgendwann nicht mehr aktualisiert, nicht mal manuell. Ist aber bei Twidere auch so und nervt ziemlich. Weiß jemand woran das liegt (Twitter API, Marshmallow…) und wie ich das beheben kann?

  7. @caschy: Das kenne ich so gut. War auch keine Aufforderung, nur ein völlig unverbindlicher Tipp 😉

    @Jan: Hatte davor nie versucht, Videos runterzuladen. Gerade mal mit dem einzigen Video probiert, das in meiner TL zu sehen war – weder Tweetings noch Fenix bieten eine Möglichkeit zum Download an. Kann es sein, dass es von der Quelle abhängt (native Twitter-Videos vs. Youtube o.a. externe Embeds)?

    @Timo: Bei der Suche ist mir keine Verzögerung aufgefallen. Also zumindest kein Unterschied zu anderen Apps. Die User-Tweets sehe ich ebenfalls nahezu sofort, maximal ein paar Millisekunden Wartezeit. (Mit Twidere hatte ich auch Probleme, das ist allerdings schon ein paar Monate her; seitdem nicht mehr installiert.)

  8. Wolfgang Denda says:

    @Timo „Fenix seit dem Update auf Android 6.0.1 irgendwann nicht mehr aktualisiert“
    Prüf zuerst mal die Berechtigungen. Wenigstens manuell *muss* funktionieren. Dann:

    Google in den Hintern treten, diese und ähnliche Probleme haben seit Einführung des Doze Modes (ab Android 6.x) etliche Geräte.

    Könnte ja sein, dass jede Menge Apps noch nicht angepasst sind und deshalb Probleme machen.

    Aber Goggle verweist auf Android N, wo angeblich dieser Fehler nicht mehr auftreten soll, was die Schuld wieder bei Google landen lässt. Aber bis „N“ dauert es noch lange (für nicht-Nexus), und die Leute hätten gerne *jetzt* ein Smartphone, wo Benachrichtigungen funktionieren.

  9. Ich nutze noch den alten Talon. Was sind den die Änderungen vom alten zu diesem Talon?

  10. @Wolfgang: Berechtigungen sind alle erteilt. Habe Twidere auch mal von Doze ausgenommen, ohne Erfolg. Kann kein Schema erkennen, ab wann es nicht mehr geht. Es funktioniert ja auch im Standby, nur eben nicht immer. Schon merkwürdig, daß es auch manuell nicht geht.

    @Simon: bei Tweetings dauern diese Vorgänge gut 3-4s und das mit einem Snapdragon 615 und 3GB. Das Problem trat aber auch vorher mit Lollipop auf und unter Kit Kat auf dem Nexus 4. Am Gerät kann es nicht liegen. Der Entwickler vermutete meine Block-Liste als Ursache. Nur andere Apps haben damit auch keine Probleme.

    Nervig immer mal wieder die App neu starten zu müssen. Hab bei keiner anderen diese Art Probleme.

  11. Wolfgang Denda says:

    @Timo
    Ich bin auch selber schuld, nachzufragen. Block-Liste= am System gebastelt mit root? Dann mach mal Werkseinstellungen und teste dann erneut mit unverändertem System, ob das Problem immer noch auftritt.

  12. @simon :
    Also bei mir gehen als Videos mit fenix zum runterladen, bei tweetings leider nicht.

  13. Und was ist mit Tweetbot? Fehlt mir in deiner „Reihenfolge“ irgendwie – lt http://stadt-bremerhaven.de/tweetbot-4-fuer-ios-fuehrt-topics-ein/ nutzt du ja Tweetbot (oder nicht mehr? Und wenn icht: Wieso?)

  14. @Helge Tweetbot ist ausschließlich für iPhones. Alle zuvor genannten Twitter Apps sind für Android.

  15. Tweetings ist einfach zu langsam im Gegensatz zu anderen. Haben auch schon viele in der G+ Community geschrieben. Außerdem funktioniert der unread counter nicht richtig. Der Dev weiß das auch, ignoriert aber auch diese Hinweise aus der community.

    Da lieber Fenix oder Flamingo. Da läuft alles schön flüssig.

  16. @Wolfgang Block Liste = Block Liste von Twitter. Gerät ist nicht gerootet. So wichtig ist mir Twitter dann auch nicht, um den Aufwand eines Werksresets auf mich zu nehmen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.