Twitter-Client Falcon Pro: Entwicklung soll weitergehen

Anfang Juli 2013 zog Joaquim Verges, seines Zeichen Entwickler des Twitter Clients Falcon Pro, seine Android-App aus dem Google Play Store zurück. Updates erfolgten nur noch extern für Bestandsnutzer und die, die die App mit einem kleinen Kniff zur Arbeit überreden konnten. Das Problem an der Geschichte damals: Falcon Pro hatte die von Twitter zur Verfügung gestellten Token überschritten. Falcon Pro war durch die Nicht-Verfügbarkeit der Token für neue Käufer unbenutzbar und musste aus dem Google Play Store entfernt werden.

Joaquim Verges kündigte nun aber über Twitter mit, dass man die aktive Weiterentwicklung des Clients angehen werde. Er habe gesehen, wie andere Clients entwickelt wurden und deren Updates haben ihn überrascht. Es sei Zeit, zurück an die Arbeit zu gehen.  Inwiefern sich dies allerdings auf eine Rückkehr im Google Play Store auswirkt, ist mir momentan nicht bekannt. In der letzten Zeit gab es bei den Clients Tweedle, Carbon und auch Roboid große Updates.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Als Falcon-Nutzer habe ich mir in den letzten Tagen eine damit eng verbundene Frage gestellt: Haben denn Carbon & Co keine Probleme mit der Token-Begrenzung?

  2. Eigentlich schon, nur sind die Clients nicht so beliebt wie Falcon. 😉 Wobei man gestehen muss, Plume hat mehr Tokens zur Verfügung, glaube 200k,

  3. Zu früh auf „absenden gekommen!! Caschy, es fehlt ein Edit Button. 😉

    Aber tweedle und Carbon haben die 100k Limits und werden kurz oder lang ebenfalls an die Grenze stoßen!

  4. Ich bin ja immer noch dafür, dass der Quellcode von Falcon veröffentlicht wird. Solange man mit der App Geld verdienen kann kann ich closed source nachvollziehen, aber in der jetzigen Lage…?

  5. Habe seit KitKat sehr oft Hänger in der App, wenn ich z.B. Tweets mit eingebundenen Videos oder Links aufrufe. Manchmal muß ich die App sogar ganz schließen. Videos werden oft nicht richtig gestartet, man hört den Ton sieht aber kein Bild. Hoffe es kommt bald mal (wieder) ein Update, um das zu beheben – schon sehr nervig.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.