Twitter 3.0 für den Mac: Bildvorschau und mehr

Twitter hat die Version 3.0 des Mac-Clients veröffentlicht. Das kostenlose Kommunikationstool bringt eine verbesserte Optik und bessere Timelines mit, denn mit der Version 3.0 hat man es nun bei Twitter geschafft, die Bildvorschau zentriert darzustellen, ein Klick auf das Bild zeigt dann die volle Ansicht an. Minimalisten können diese Vorschau in den Einstellungen deaktivieren. In der Einzelansicht der Tweets bekommt ihr jetzt die komplette Konversation, Favoriten und Retweets zu sehen, ebenfalls wurden die Profilansichten der einzelnen Benutzer verbessert und zeigen nun auch das Headerbild. Witzig zu beobachten, dass Twitter immer noch die Strategie mit zwei Apps fährt -Twitter und Tweetdeck…

[appbox appstore 409789998]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Traurig, dass Twitter keine eigene Bezahl-App ohne Werbung hinzukommt, die wenigstens ansatzweise so gut aussieht, wie die mancher freier Entwickler. Dass die mit ihren eingeschränkten API-Möglichkeiten so gute Alternativen schaffen, ist schon erstaunlich.

  2. Bin jetzt nicht der ultra Twitterer mit tausenden Followern, drum verwende ich seit den Anfangstagen Twitter for Mac. Reichte mir. Habe mir aber in der letzten Zeit alternativen angesehen, da ich gerne eine Bildvorschau gehabt hätte. Jetzt: Problem gelöst. 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.