Tweetdeck für Android: erste Bilder

Mir hat gerade ein Vögelchen eine geleakte Betaversion von Tweetdeck für Android zukommen lassen. Hier einmal ein paar Bilder und meine erste Meinung zum Twitter-Clienten für euer Android-Handy. Also, here we go:

Wie ihr seht: multiple Accounts. Nicht nur Twitter, sondern auch Facebook und Co. Fühlt sich smooth an.

Weiter geht es. Mir gefällt übrigens die große Schrift. Nicht weil ich schlecht schauen kann, einfach nur so.

Nächster Step – die Timeline. Große Avatare, klar lesbarer Text. I like. Replys und Direct Messsages erreicht ihr per Wischen nach rechts & links. Bombe!

Selber Tweets verfassen geht natürlich auch:

Geile Funktion: bevorzugte Twitterati für den Schnellzugriff definieren:

Mein erstes Fazit: Leute, das ist der Client, den ihr schon immer gesucht habt. Andere können sich ganz, ganz warm anziehen – versprochen! Tweetdeck für Android fühlt sich rund an, macht Spaß und ist einfach zu bedienen. Freue mich auf die offizielle Version!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. ich würde mir wünschen, schnell zwischen listenansichten der einzelnen accounts wechseln zu können.
    manchmal will ich eben nur tweets, oder nur fb status messages lesen…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.