Tweetbot 3 Update bringt Multi-Bild-Upload für iPhone-Nutzer

Wer Twitter mit einem iPhone intensiver nutzt, kommt eigentlich an Tweetbot nicht vorbei. Es gibt zwar auch noch ein paar andere gute Twitter-Clients, Tweetbot gilt aber seit jeher als Referenz, wenn es um gute Twitter-Apps geht. Das neueste Update macht Tweetbot auch fit für eine Funktion, die Twitter vor rund 3 Wochen in die Android- und Web-Version integriert hat: der Upload mehrerer Bilder. Bis zu 4 Bilder lassen sich in einem Tweet unterbringen, die verbleibende Anzahl der Zeichen beträgt 118, egal ob man ein oder mehrere Bilder einfügt.

Leider kann man nicht mehrere Bilder auf einmal in der Galerie auswählen, im Zweifelsfall muss der Bild einfügen-Schritt also 4 Mal komplett durchlaufen werden. Die Bilder lassen sich auch einzeln wieder aus einem Entwurf entfernen. Außerdem ist neu, dass nun auch Tweets mit mehreren Bildern betrachtet werden können. Zudem werden Videos von Instagram nun mit einem Play-Icon angezeigt. Bisher führte der Klick auf einen Instagram-Link immer zu einer Überraschung, ob da ein Bild oder ein Video wartet.

Wer Tweetbot bisher nicht ausprobiert hat, sollte dies unbedingt tun. Mit 4,49 Euro sicher nicht der günstigste Twitter-Client, dafür aber einer der besten, wenn nicht sogar der beste auf seinem Gebiet. Und wie immer der Hinweis auf unsere Twitter-Accounts: Reine Blog-News gibt es bei @caschysblog, Carsten findet Ihr bei @caschy und mich gibt es als @saschlander zu lesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.