TV trifft Internet: Google TV

Gestern hat Google also den nächsten Dienst offiziell aus der Taufe gehoben. Google TV. Suchmaschine trifft TV. Speziell angepasste Dienste landen auf Endgeräten, die es bisher in TV-Form von Sony und als Box von Logitech gibt.

Nicht nur Medien können gestreamt werden, auch Programme wie zum Beispiel Google Chrome sind mit am Start, die ihr am TV nutzen könnt. In Kürze können Entwickler ihre eigenen Programme für Google TV entwickeln und der breiten Masse vorstellen. Der in Google TV enthaltene Browser ist simpel und einfach die Linux-Version von Google Chrome.

Die ganzen Serien und Filme funktionieren natürlich nicht ohne Partner. Während das in den Staaten scheinbar ganz gut klappt mit Netflix & Co, mache ich mir hier in Deutschland so meine Gedanken bezüglich Urheberrechte und so weiter. Zwar kann ich durch Ansurfen von YouTube via Google TV Musikvideos abfragen, aber dafür benötige ich nicht Google TV, da kann ich auch weiterhin einen Computer an meine Glotze hängen.

Bereits 2011 will man den Android Market in Google TV integrieren, das Android-Smartphone wird zur universellen Fernbedienung. Zum Start wird Google TV mit Android 2.1 laufen, Updates werden OTA (over the air) eingespielt.

Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich für mich noch keinen Einsatzbereich. Kann sich natürlich ganz schnell ändern. Wenn die Empfangsgeräte für Google TV günstig zu haben sind und diese eine ordentliche Hardware (mind. 300 MBit WiFi, Gigabit-LAN, starker Prozessor, HDMI, optischer Ausgang…) haben, dann wird es spannend: denn man wird sicherlich auf sein NAS- oder DLNA / UPnP-Freigaben zugreifen können. Ein Mix aus Internet und eigenen Medien, bequem über eine Oberfläche. Kein Bedarf mehr an externen Anbietern, die vielleicht schlechte Firmware-Unterstützung bieten.

Zur Zeit hängt am TV im Arbeitszimmer ein kleiner Würfel, sodass alle Internet-Inhalte und Blu-ray abgespielt werden können. In meinem Wohnzimmer werden sämtliche Inhalte via Xtreamer auf den TV gestreamt und für das Entertainment und Blu-ray ist eine PlayStation 3 zuständig.

Google TV könnte unseren Medienkonsum und wie wir generell mit Musik und Medien umgehen komplett über den Haufen werfen. In Deutschland wird dies aber erst der Fall sein, wenn Rechteinhaber auch zum Umdenken bereit sind. Hierzulande werden Musikvideos auf YouTube immer noch als Content-Klau und Gefahr gesehen – woanders werden sie vielleicht als Chance der kostenlosen Verbreitung gesehen. Schaut euch zum Beispiel MTV an: der Sender verschwindet aus dem Kostenlos-TV, wird ein Bezahlsender. Aber eine Diskussion zu diesem Thema ist sicherlich unfruchtbar…

Was haltet ihr denn von Google TV?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

29 Kommentare

  1. Jeden einzelnen Rechtsinhaber wird man sicherlich nicht überzeugen können, seine zur Zeit aufgrund der Rechtslage berechtigten Ansprüche nicht geltend zu machen. Da sei eher zunächst der Gesetzgeber aufgefordert, tätig zu werden. Aber auch hier sehe ich in der derzeitigen Konstellation keine Chance. Pirat wählen/werden? Wohl auch erfolglos.

  2. An sich ist das ja keine schlechte Idee, nur werden in Deutschland wohl noch die Nutzer fehlen. Schließlich kann man diese ganzen Sachen auch am Computer machen. Auch die entsprechenden Geräte sind im Moment wohl noch zu teuer, so dass wir wohl erstmal noch abwarten müssen.
    Wie du außerdem schon angesprochen hast, kommt in Deutschland noch ein weiteres Problem hinzu: Urheberrechte, etc. Und da werden wir wohl so schnell keinen Kompromiss finden.
    In dieser Hinsicht frage ich mich außerdem, wann es ein Programm von Google geben wird, dass die Wäsche macht und für mich einkaufen geht. Schön wärs. 😉

  3. Ich finde GTV total geil!
    Ich denke mal ich werde mir so eine Box zulegen^^

  4. @Florian: und warum?

  5. Also ich brauch son Teil nicht, habe gar keinen Fernseher. Aber für Leute ohne PC ist das vielleicht eine gute Lösung.
    Man muss ja schon davon ausgehen, dass der normale Nutzer mit Windows oder Linux total überfordert ist (Ich vermutet, dass das was mit „denken“ zu tun hat). Hiermit könnte er bestimmt leichter auf youtube „blamagen bei dsds“ etc. gucken.

    PS: „Browse the Web. All of it, not just parts“. Für Deutschland müsste man sich einen anderen Werbespruch ausdenken, sonst gibt es am Ende Nutzer, die das einklagen wollen

  6. Pers. find ich Google TV ne richtige gute Lösung. Nutze im Moment eine Dreambox und kann eigentlich fast alles machen was GoogleTV wohl auch kann.
    Deshalb bin ich gespannt wie die Sache hier bei uns aussehen wird. Kann mir nicht vorstellen, daß die TV-Sender soweit sind, daß sie ähnlich gute Inhalte wie in den USA für GTV bereit stellen.

    Es ist eigentlich wie immer, die Amis sind uns hier längen vorraus. Bestes Bespiel ist HDTV. In USA läuft fast alles 720p oder höher wobei bei uns nur ganz langsam anläuft.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt was die Box oder das TV-Gerät kann, und vor allem was die Inhalte bringen, wie die Android APPS usw.

  7. Geile Sache, man bedenke nur die Möglichkeiten. Man schaut Werbung und kann sich Infos oder Tests abrufen. Oder bei mer serie wann der nächste teil kommt oder Aufnahme programmieren oder auch da Infos anschauen. Für bezahldienste bestimmt auch von Vorteil. Man kann da schon einiges mit machen. Und bei den ganzen Daten die da anfallen haben bestimmt auch die deutschen rechteinhaber Interesse dran. Irgendwann sagt mit dann mein desire man nehmen Bier von getränkemarkt mit heute Abend willst zuhause bleiben und nen film anschauen, oder kauf weil ein die bist nicht allein, weitere einkaufstipps sind natürlich auch möglich *g*.

  8. XBMC FTW! … ich schieb, mal wieder 😉

  9. Ich bin im Moment mit meinem TVIX HD M-6600N und meinem T-Home Entertain hoch zufrieden und denke nicht das GoogleTV noch irgendeine unbekannte Lücke schließen wird. Wie es aber bei Google öfters ist packen sie es vielleicht doch uns zu überzeugen das es nicht ohne G-TV geht, warten wir es ab.

  10. balabushka says:

    Interessant wäre das eingesetzte Betriebssystem – Android wirds wohl nicht sein, Chrome OS auch nicht… noch ein neues? 🙂

  11. Steht doch im Text, welches OS läuft m(

  12. nippelnuckler says:

    hm… sehe jetzt nicht den sinn dieses dienstes… naja mal abwarten

  13. balabushka says:

    @caschy: Lesen bildet 🙂

  14. Solange die GEMA existiert, wird es in Deutschland kein GTV geben.

  15. Wirklich interessant wird die ganze sache doch erst wenn ich mir mein TV programm selber zusammen stellen kann ( weiss nicht in wie weit das bei entertain geht – krieg ich nämlich hier nicht) Und am Urheberrecht wird es wohl auch nicht scheitern, die ganzen großen TV sender bieten doch fast ihr ganzes Programm jetzt schon als Streams im Internet an… warum dann nicht auch über GTV.

    Die Frage wird sein was will Google und was wollen die Sender geben…

    p.s. bei mir läuft nen HTPC mit Mediaportal

  16. WOZU braucht man denn APPS auf dem ding?

  17. Caschy, die Geschichte irgendwann als Firmware-Update für unseren Xtreamer… wär schon wat geil – oda?

  18. so nun hab ich einen recht aktuellen fernseher von sony… und nun?
    wie wo was gtv? verwirrung…

  19. Nette Idee, allerdings für die Nicht-US Verbraucher von keiner Relevanz so lange die Inhalte GeoFucked werden (Hulu, Netflix, Pandora, YouTube usw.).

    Schade.

  20. Zitat Alex:
    Es ist eigentlich wie immer, die Amis sind uns hier längen vorraus. Bestes Bespiel ist HDTV. In USA läuft fast alles 720p oder höher wobei bei uns nur ganz langsam anläuft.

    Falsch. Was heisst hier wie immer und die Ammis waren uns sicher in Sachen TV noch nie voraus. Ok, bei denen läuft bzw lief HDTV besser an, aber auch nur weil denen ihr altes NTSC so dermaßen grottig war dass es selbst in den 90er schon veraltet war.
    Bei uns ist der Umstieg sicher auch von nöten aber wie haben hier PAL mit teilweise sehr hohen Bitraten (bei SD2-Sat), das sieht fast so aus wie HDTV.

  21. Wenn die Verschmelzung von Computer und TV abgeschlossen ist und man damit so wie mit dem PC browsen kann, dann könnte es für mich interessant werden. Aber dann sollen auch die ganzen Wiederholungen aufhören, da es so kein Spaß und für mich keinen Sinn macht. Ich bin nicht so ein Fan, dass ich mir die Serie(n) oder das Magazin zum x-ten mal anschauen will. Da sehe ich keinen Sinn drin. Ich will es nicht auswendig lernen. 😉 Wozu auch?

  22. GTV schän und gut, aber ich denk mal für mich wird boxee noch eher das rennen machen. wobei ich mir sicher das Logitech Revue auch ansehen werde.

  23. Hab mir schon einige Artikel zu diesem Thema durchgelesen aber irgendwie bin ich da noch nicht so ganz durchgestiegen. Was mich aber z.B sehr verwirrt, bzw. ich frage mich woru braucht man da Apps??

  24. Damit man solche plumpem Werbelinks wie den deinen erkennt.

  25. Neuigkeiten gabs seitdem auch nichtmehr oder? Nur die Gerüchte über den AppleTV, bin gespannt was da dran ist…