April-Umfrage: TV ohne Tuner und Smart: Wäre das was für euch?

artikel_vizio_pSmart TV – das ist hier im Blog gelegentlich ein Thema. Hier lesen Interessierte mit, die nicht nur ein TV-Gerät haben, um sich mit dem Quatsch berieseln zu lassen, der linear aus der Leitung kommt – die Leser hier machen mehr. Sie nutzen diverse Boxen und Mediacenter und finden das Smart in TV vielleicht gar nicht so smart. Sicherlich – wenn man eine gut gepflegte Software auf dem TV hat, der einem vielleicht grundlegende Dinge abnimmt, vielleicht DLNA und Co unterstützt – toll! Doch was ist mit Apps? Nutzer kaufen sich einen TV vielleicht auch deshalb, weil er einiges kann. Skype beispielsweise. Und dann? Was tun, wenn der Anbieter das Angebot einstellt oder seine App nicht mehr pflegt? Dann steht man unter Umständen doof da.

vizio_p

Ich lasse Smart TV smart sein und spiele deswegen gerne mit Lösungen wie dem Fire TV von Amazon, dem neuen Apple TV, der Nvidia Shield und notgedrungen auch mit dem Chromecast von Google rum. Die können alles, was ich so brauche, teilweise sogar wesentlich mehr. Klar, es ist immer so eine Sache, was man selber will. Amazon Instant Video und Apple TV sind keine Freunde, vice versa werden gekaufte Medien aus iTunes nicht auf dem Fire TV abgespielt.

Aber es gibt ja noch eine andere Sache: das lineare TV, welches man mittlerweile ja vielleicht gar nicht mehr direkt in den TV gebeamt bekommt – schließlich gibt es von diversen Anbietern Receiver, die das TV-Signal entgegennehmen und es an den TV weitergeben. Smarte Apps und Tuner im TV? Nicht bei mir in Gebrauch. Deshalb finde ich Lösungen gut, wie sie auch Vizio anbietet. Kein Smart, kein Tuner. Display mit Eingang für Receiver, Sticks und Boxen, kein weiterer Heckmeck. Gut – die Vizio-Lösung ist eigentlich noch etwas teuer – aber ich könnte mir vorstellen, dass sie irgendwann mal günstiger werden.

Was mich nun zu der Frage bringt – gesetzt dem Fall, es würde hierzulande erschwingliche Lösungen ohne Tuner und Smart geben – würdet ihr euch für eine entscheiden?

TV ohne Smart - dein Ding?

  • Na klar! (75%, 2.974 Votes)
  • Nein, geht nicht ohne. (17%, 669 Votes)
  • Unentschlossen. (9%, 339 Votes)

Total Voters: 3.982

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

65 Kommentare

  1. Henry Jones Jr. says:

    @Korm: ich glaube, du hast den Sinn dahinter nich nicht ganz verstanden. Wo gibt es denn einen 65″ Monitor mit 24p, 100hz nativ, etc zu kaufen?

  2. Also fordern wir eigentlich nicht dümmere TVs sondern größere Monitore, denn TV Geräte brauch man in dem Sinne eigentlich überhaupt nicht mehr. Monitore gibt es ja bereits auch in entsprechenden Größen, nur scheitern diese oftmals noch an den wenigen HDMI Anschlüssen und den notwendigen Möglichkeiten der Audioausgabe.

    Vielleicht sollte man in diesem Sinne einfach mal an die Hersteller von Monitoren appellierend damit diese für die cord-cutter interessanter werden.

  3. Human Interface kann kaum einer der Hersteller, die können höchstens Hardware. Alles voran Sony, die Software-Totalversager. Gutes Display, Apple TV dran und schon isser smart. Ich hab zugriff auf alle meine Medien, usw.

  4. Eigentlich benötigen wir nur noch einen Monitor mit vernünftigen Lautsprechern und ein paar Eingängen (USB, HDMI), fertig. Fernsehen findet schon seit Jahren nicht mehr statt. Wenn dann gezielt bestimmte Sendungen, die wir bei Bedarf und Interesse aus den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen ziehen.
    Ähnlich sieht es mittlerweile beim Radio aus. Informative Online-Stationen mit Musik jenseits von Kaufhaus, Fahrstuhl oder Charts-Tralala und diverse Podcasts, fertig.

  5. Victor R. says:

    Mir ist das alles viel zu kompliziert, zu umständlich und der Mühe nicht wert.
    Diese Smart-Sachen an meinem Fernseher hab ich vor zwei Jahren mal angetestet, gelacht und dann NIE wieder verwendet.
    Ich brauche auch keine Stream-Sticks. Interessiert mich nicht; hätte überhaupt keine Lust zum Suchen und Auswählen.
    Aber der superorigenellindividuelle Mensch von heute muss ja superoriginellindividuell unterhalten werden. Jede einzelne Minute.
    Dafür habe ich keine Zeit.

    Ich schalte den Fernseher ein und gucke mal. Wenn was interessantes läuft, gut. Wenn nicht, auch egal. Dann ist er ein Hintergrundradio mit Bild.
    Oder aus und Buch her.

  6. Henry Jones Jr. says:

    @Kalle: Wie sieht beim Apple denn die 24p Umwandlung aus? Merkt man Ruckler oder fällt das gar nicht auf? Und wie schaut es mit DTS-5.1 aus? Das kann „nur“ Infuse und die Kodi-Variante, oder?
    Würde mich freuen, wenn du kurz etwas dazu schreiben könntest. Danke!

  7. Wer FireTV, Apple TV oder Chromecast hat, braucht natürlich nicht unbedingt einen Smart TV. Wir haben keinen und nutzen daher durchaus Amazon Prime, Netflix oder Youtube auf dem Smart TV. Das App-Angebot ist dabei recht unwichtig, solange es die oben genannten und vielleicht noch ein Webradio gibt. Ohne Sat-Tuner geht es auch nicht, alternativ braucht es wieder einen eigenen Receiver mit eigener Fernbedienung etc., was wieder unbequem ist. Und voll auf Streaming setzen geht bei DSL6000 nicht so wirklich.

  8. TV ohne Smart nutze ich schon lange: In Form eines potenten A/V Receivers mit Beamer. Input am Receiver sind Laptop, FireTV, Playstation, Smartphone usw. Damit fühle ich mich frei und flexibel.

    @Henry Jones Jr.: Das deckt auch 65″ mit 24p & 100hz ab. 🙂

  9. Fakt ist ja wohl, dass wir hier in Deutschland mit der Infrastruktur und dem Angebot sowas von hinterher sind.
    Warum muss ich, wenn ich die privaten, werbefinanzierten Sender übers Internet schauen will (weil es vielleicht einfach nicht anders geht), für zwei Angebote zahlen und zwei Apps installieren? Ist es nicht langsam mal an der Zeit, „IP“ als echte alternative zu Sat, Antenne und Kabel(kostet das immer noch?) zu sehen?

    Ich bin nun wahrlich kein Experte, aber kann man an den Vermittlungsstellen nicht einfach einen Multicast-Stream einspeisen, den dann ALLE abrufen können? Da muss dann auch nicht fünf mal WDR, NDR oder MDR für die jeweiligen Ballungszentren drüber laufen. Diesen Sektenquatsch Sophia TV und Astro TV schmeißt man ganz raus. Homeshopping muss sich dann eben in die Leitung „einkaufen“.

    Aber wir recyclen lieber alte marode Kupferkabel, statt Glasfaser zu ziehen und verlangen für HD Fernsehen 70 Euro im Jahr. Wenn ich da bei HansF lese, dass er 2016 mit 6k unterwegs sein muss, zieht sich mir die Rosette zusammen. Und 6k sind nicht mal das langsamste hier im Land.

  10. Smart-Funktionen direkt im TV sind natürlich absolut überflüssig, aber auf einen Triple-Tuner möchte ich nicht verzichten, ich will schließlich einen TV und keinen reinen Monitor!

  11. Also ich für meinen Teil bräuchte echt nur einen Monitor. Die externen Gerätschaften wie Kabelreceiver and ATV geben mir schon mehr als genug Smart-Zeugs. 🙂

  12. Mit dem unitymedia-receiver kommt mein Fernsehen sowieso über HDMI rein, wer braucht heute wirklich noch einen Tuner? Mit Chromecast, Fire-tv-box und angemessenem AV-Receiver (kann spotify, über usb abspielen etc) brauch ich letztlich nur einen überdimensionierten Monitor mit einem Eingang. Wenn der fernseher nix kann würde ich mich über eine unnötige fernbedienung mit tausend tasten weniger echt freuen 🙂

  13. Wenn wir die Tuner rauslassen, wird es Zeit die TV-Steuer zu verbieten.

  14. Zumal mein „Smart-TV“ regelmäßig beim verbinden meiner externen Festplatte abschmiert weil er zu schwach ist die ordner auszulesen, während mein 5 jahre älterer nicht-smarttv die Festplatte in einer sekunde geladen bekommt, finde ich smart tvs besonders im unteren preissegment eine Schande fur alles „smart“e..

  15. nutze KODI auf Raspberry Pi 3. Dort sind alle Mediacenter der gängigen Sendeanstalten als Plugin drin. Von mir aus brauchen die nur noch vernüftige Monitore bis 70″ zu produzieren. Sat-Tuner hab ich ne VU Solo2. Das was die TV-Hersteller so machen ist nur halber Kram. Auch bei meinem Samsung.

  16. TV bei uns einzig und allein ein Ausgabegerät. Die Hersteller sind niemals in der Lage schnelle Updates nachzureichen und so weiter. Deshalb Smart TV braucht keine Sau. Wir haben Fire TV und Apple TV dran hängen und sind sehr glücklich damit.

  17. @ART ~~ „3. April 2016 um 12:14 Uhr
    die „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ wird halt nicht gestreamt und somit musst du nen tuner haben um einsfestival zu schauen ^^“ ~~

    Bei zattoo hast Du doch einsfestival … streaming ist also überhaupt kein Problem.

    Ich hab zwar nen Samsung-„smart“-TV … die 4 tuner sind allerdings allesamt ungenutzt, genau wie all die „smarten“ Sachen.

    Nutze das Teil nur als zweit-screen für meinen Laptop oder ggf. eben auch für tablet und phone.
    Einzig ein amazon fire tv hängt da noch mit dran.

  18. @Victor,

    das hat mit superoriginellindividuell absolut nichts zu tun. Wenn ich es so machen würde wie du, bräuchte ich den TV gar nicht erst einschalten und ich lese nunmal nicht den ganzen Tag, sondern schaue gerne eine gute Serie oder einen guten Film, die lassen sich über streaming nunmal besser finden

  19. Hallo. Ich nutze notgedrungen den smartHub meines Samsung TV für netflix, da es scheinbar kein netflix für Linux receiver gibt. Sonst mache ich alles über meinen vu Duo2. Ein Tuner im TV finde ich schon wichtig, denn was ist wenn der receiver mal ausfällt!?

  20. Kenne keinen der zufrieden mit Smart TV ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.