TV-Markt 2021: UHD- und Smart-TVs dominieren mittlerweile

1080p bzw. Full HD ist im TV-Markt passé: Laut der Deutschen TV-Plattform dominieren in Deutschland mittlerweile UHD-Fernsehgeräte und standen 2021 für 76 % des Marktes. Keine Überraschung, denn selbst im Einstiegssegment sind mittlerweile die meisten Fernseher mit 4K-Auflösung bestückt. Noch stärker ist die Dominanz von smarten Funktionen: 94 % der 2021 in Deutschland verkauften TVs gehen als Smart-TVs durch.

Auch das überrascht sicherlich nicht, denn selbst die günstigsten TV-Modelle werden mit zahlreichen Apps beworben. Das gehört mittlerweile schlichtweg zum Standard. 2021 sollen dabei im Übrigen in Deutschland ca. 6 Mio. Fernsehgeräte verkauft worden sein. Auch dynamisches HDR ist längst in der breiten Masse angekommen: Knapp 80 % der HDR-Fernseher beherrschen neben statischen HDR-Standards (HDR10) auch dynamische HDR-Verfahren (HDR10+, Dolby Vision), die pro Szene oder gar Frame den gewünschten Bildeindruck definieren.

Insgesamt wurden in Deutschland seit Einführung des Ultra-HD-Standards 23,8 Millionen UHD-Fernseher in die Haushalte abgesetzt. Dabei geht der Trend weiterhin zu großen Bilddiagonalen. Geräte ab 55 Zoll stehen mittlerweile für 44 % des Marktes bzw. 2,5 Mio. verkaufte Einheiten. Fernseher ab 65 Zoll Diagonale haben 2021 in Deutschland wiederum 20 % der Kunden überzeugt. In beiden Fällen ist die Tendenz wohl steigend.

Was mir persönlich in den Daten fehlt: Gerne hätte ich im UHD-Bereich eine Differenzierung zwischen den Verkaufszahlen der 4K- und 8K-TVs gesehen. Bei letzteren soll die Adoption ja bisher wesentlich langsamer laufen, als anfangs von der Industrie erhofft.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Habt ihr Beispiele für die 6 % nicht smarten? Ich finde nichts und hätte genau das….

    • In der Produktgruppe <200EUR, <32" gibt es zahlreiche Geräte ohne Smartfunktion. Da gibt es dann nur 1366*768 Auflösung.

      Bei neueren AndroidTV-Geräten kann man beim Einrichten einen Basic-Mode aktivieren der alle Smartfunktionen deaktiviert.

      • Also beides unbrauchbar weil die Fehleranfällige Software ist trotzdem drauf und die Schnittstellen existieren.

      • Hops die Maus says:

        Kann man denn Android-TVs mittlerweile benutzen? Haben uns 2018 einen Sony KD-55XF8505 gekauft und das ist bisher der schlechteste TV, den ich je hatte. Abstürze, langsam, hoher Stromverbrauch im Standby (20 Watt, wenn er im Hintergrund noch die Programme aktualisieren – obwohl WLAN ausgeschaltet ist) – sobald man ein CEC-Gerät einschaltet, rebooted der TV…. Die Liste ist elend lang.

        War das einfach ein Montagsgerät? Ist das ein Sony-Problem oder ist generell Android-TV für die Tonne? Liebäugele gerade mit nem LG.

        • die Modelle von Sony mit dem MediaTek MT5895 haben richtig dampf
          da läuft android absolut super, auch mit Kodi etc.

  2. Hallo,
    gibt es eigentlich einen Vergleich, welche Hersteller ihre Geräte am längsten mit Updates versorgen, unser Sharp LCD TV ist ca. 12 Jahre alt und soll ersetzt werden. Gerade bei Android TV finde ich dies sehr Interessant.

  3. Ich bin noch immer bei einem 50″ Philipp FHD TV ohne smarte Funktionen und ohne Internet. Da ich den Fernseher sowieso nur seltenst nutze und meine Freundin „nur“ das Standard Abo von Netflix – also ohne 4k – hat, fehlt mir bisher auch nichts.

    Wenn der irgendwann Mal den Geist aufgibt kommt vielleicht Mal was neues ¯\_(ツ)_/¯

    • Geht mir auch so. Ich nutze einen Philips 37“ FHD TV ohne smarte Funktionen und ohne Internet. Ein Fire TV erledigt die smarten Funktionen. Ich bin sehr zufrieden mit dem TV obwohl er schon 14 Jahre alt ist. Hoffentlich bleibt dies auch so. 1080p reicht mir vollkommen.

      • Mein 2021er Panasonic hat auch SmartFunktionen, aber er kommt nicht ins Netzwerk und Internet, das darf der AppleTV. Für mich hätte es auch ein Bildschirm ohne Tuner und SmartTV-Funktionen getan, allerdings gerne mit 5 HDMI-Eingängen.

  4. Was man wohl nicht so einfach ermitteln kann ist, wer sich einen neuen Fernseher explizit wegen 4K, HDR und oder Smart-Fähigkeiten kauft und wer diese Eigenschaften einfach mitnimmt, weil sie ab einer gewissen Qualität, Größe oder Preis halt schon eingebaut sind.
    Mir jedenfalls reicht FHD derzeit noch und voraussichtlich auch in den nächsten Jahren.

  5. Der Artikel ist so erhellend wie „Windows dominiert 2021 den PC Markt“.

    Selbstverständlich wird es auch weiterhin HD TVs geben, denn bis 32 Zoll macht 4K keinen Sinn.

    Und ein Marktanteil für 8K TVs finde ich nicht besonders interessant. Diese Geräte machen sicherlich ab 65 Zoll absolut Sinn, werden aber auch sehr lange Zeit mit intern hochskalierten Inhalten leben müssen, was aber nicht schlecht sein muss. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass Netflix und Co. in den nächsten Jahren mit 8K Produktionen an den Start geht. P.S. 8K TVs dürften bei Saturn/MM zu 90% von Samsung sein und dort insgesamt nur 1-3% der verkauften Geräte ausmachen.

  6. Man kann ja mal versuchen, einen Fernseher > 32 Zoll und ohne Smart und 4K zu kaufen. Hätte ich gar nichts dagegen, muss man dann gefühlt aber gebraucht machen, oder bei Ikea (verkaufen die noch Fernseher?)
    Und 8K? Ganz ehrlich… Die meisten können den Unterschied zwischen HD und 4K schon nur sehen, wenn sie nah ran gehen. Klar, irgendwann hat jede 300 Euro Glotze 8K.
    Smart? Was soll das? Ich lass doch kein Gerät, was nach 6 Monaten (wenn man Glück hat) keine Updates mehr bekommt, ins Internet.

    • Was das soll ist ganz einfach…nicht Jeder hat Bock etliche Geräte in seinem Wohnzimmer stehen zu haben. Zum einen haben die alle mindestens zwei Kabel, ne eigene Fernbedienung und verstopfen das WLAN. Die Apps der großen Anbieter (und auch viele Kleine) alle auf einer Plattform ist schon toll. Mein LG OLED aus 2020 bekommt regelmäßig Updates…soviel dazu.

      Dieses Update ge-bashe ist so durchschaubar und nervig.

      Wenn man sich einen 5 Euro TV aus dem Supermarkt holt mag das gerne stimmen

  7. Bei den 8K- Fernsehern sollten sie DisplayPort einbauen, damit man auch PC anschließen kann.
    Was nützt mir sonst 8K?

    • Und ein DiplayportHdmi Kabel geht nicht?

      • Nicht der Stecker ist das Problem.
        Ein DP-HDMI Kabel ist nur ein HDMI Kabel mit einem anderen Stecker.

        Für 8K@60Hz braucht man HDMI 2.1.
        Und für HDMI 2.1 braucht man eine Grafikkarte, die derzeit teuer ist als ein 8K-Fernseher.
        Währenddessen können ältere GraKas schon DisplayPort 1.4 und somit auch 8K@60Hz.
        Es gibt auch Adapters, die DP 1.4 -> HDMI 2.1 umwandeln können, die machen aber Probleme, wenn man Testberichten glaubt.

  8. Unter 4k und vor allem OLED Technologie möchte ich ja nichts mehr haben.
    Kommt wie immer alles auf den eigenen Anspruch an. Dem einen reicht die Glotze für den Tatort in HD, der andere schaut intensiv Filme und Serien und zockt nebenbei noch auf der neuesten Konsole, das macht natürlich in der besten Qualität am meisten Spaß.
    Und froh über die durchaus guten Smart Funktionen meines LG bin ich auch.
    Hier hat sich ja durchaus etwas getan die letzten Jahren und man kann es sicher nicht mit den Anfängen vergleichen, als ein Nivida Shield oder Apple TV definitiv eine andere Liga waren. So einen schrottigen FireTV würde ich aber im Leben nie einsetzen wollen.
    Support über 5 oder gar mehr Jahre würde ich natürlich auch begrüßen, finde die Aufregung darüber aber etwas seltsam.
    So manches Smartphone kommt mittlerweile in ähnliche Preisregionen und wird auch nur in Einzelfällen so lange supported. Daran kann ich dann aber wohl kaum einfach eine „Box“ anschließen und es weiterhin mehrere Jahre problemlos nutzen. Ohnehin absurd, da werden Autos, Billigmöbel, billige Klamotten teilweise jährlich getauscht…aber beim Fernseher gelten plötzlich andere Gesetze. Das passt für mich nicht zusammen.

  9. was für ein quatsch.
    welcher TV wird denn heut nicht mehr smart verkafut oder ohne uhd.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.