TuneUp kostenlos

Jeder von euch wird die kostenpflichtigen TuneUp Utilities kennen. Eine Ansammlung nützlicher Tweaks zusammengefasst unter einer Oberfläche. Man muss nicht mehr viel einstellen – jede Funktion wird erklärt und ist mit einem Klick erledigt. Computerzeitschriften würden jetzt schreiben – “100 geile Windows-Tipp, die Sie garantiert noch nicht kannten” – kennt man ja, oder? 😉 Wie auch immer – wer es lieber kostenlos (und sogar bestenfalls noch portabel) mag, der sollte sich die Freewareversion der Glary Utilities anschauen.

Zuerst sei gesagt (sofern ihr das Programm herunterladen wollt): schaut auf die “Other Builds”-Seite – dort kommt ihr direkt an die portable Version, die ihr im Menü direkt auf die deutsche Sprache umstellen könnt.

Die portable Version der Glary Utilities eignet sich wunderbar für den Einsatz auf dem USB-Stick – falls ihr mal irgendwo irgendwelche Computer unter die Lupe nehmen müsst. Damit ihr wisst, was die Utilities so alles bieten – hier mal eine Übersicht in Screenshots:

Also – viel Spaß beim Ausprobieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. @@ndreas
    Das wird an der Übersetzung liegen.

  2. …Jeder User glaubt den Medien und versucht sich als der ulitmative Administrator…
    …Never touch a running system…

    Damit liegst du aber genau falsch – diese Einstellung ist im IT-Bereich die schlechtest mögliche! Nur weil ein System grad mal „rund“ läuft, heisst das noch lange nicht, das es auch sicher ist. Das grösster Problem unserer schönen neuen Welt ist nicht, einen Rechner stabil und schnell zu machen, sondern ihn gleichzeitig auch noch sicher und sauber zu machen und zu halten!

  3. Da muss ich Joshua zustimmen. Dieser Gedanke „never change a running system“ ist heutzutage fatal. Schon allein aus Sicherheitsgründen, aber auch Performancegründen empfiehlt es sich durchaus, solche Tools im Bereich System, Viren und Co. einzusetzen. Den Autostart mal cleanen bringt durchauswas, es müssen ja nicht unbedingt 30 Dienste losstarten, die alle noch dazu heimtelefonieren wollen oder erstmal die Firewall bombardieren.

    Ein Auto unterzieht man auch einer regelmäßigen Pflege und einem „Update“ der z.B. Reifen, Öl, usw… damit es rund läuft und lange hält. Das Gleiche sollte auch für einen Compi gelten 🙂

  4. @Joshua + Emanuel-S

    Ich sage ja nicht, dass Ihr nicht recht habt. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass es mitlerweile zu viele Tools gibt, die von sich behaupten alles zu können. Es ist mitlerweile so, aus all diesen Angeboten genau zu Filtern. Auch in vielen Foren wird nicht gerade auch spezifische Probleme eingegangen. Schließlich werden in jedem administrativen Rechenzentrum auch nicht jede Software (inkl. Patches) installiert. Somit liege ich nicht ganz falsch. 🙂

  5. hmm scheint aber das kostenpflichtige TuneUp für meine Zwecke nicht zu ersetzen. Ich nutze das kostenpflichtige TuneUp, um die Laufwerke die mit TrueCrypt verschlüsselt sind auszublenden. Und um bei Windows XP unnötige Effekte abzustellen. Diese ganzen Cleaner etc. die in dem Programm erhalten sind, brauche ich nicht.

  6. Für diese beiden Funktionen zahlst du Geld? Hut ab! 😉

  7. Für diese beiden Funktionen zahlst du Geld? Hut ab!

    Naja, Nomen est Omen… rotfl

  8. @caschy
    Keine Sorge ich habe keinen Cent bezahlt. Sonst währe es wirklich schwachsinnig. 😉 Ich habe eine etwas ältere Liezens von meinem Vater bekommen.

  9. Hab mir das Tool gerade mal angesehen und auch direkt das neue update gezogen.

    Warnungen sind berechtigt jedoch sollte man wirklich genau hinschauen was macht optimiert oder löscht.

    Für lau und portable finde ich es sehr gut!

    Schade nur, das man zwar den memoryspeicher automatisch mitstarten lassen kann aber die 1KlickWartung nicht.

    Nein keine Beschwerde nur eine kleine ungenauigkeit ,-)

    danke caschy für den guten tip!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.