TuneIn Radio: Pro-Version wird viel teurer

Interessante Sache, die da TuneIn Pro widerfahren ist. TuneIn gehört zu den Diensten, die ich regelmäßig nutze. Die App lässt sich in mein Sonos Multiroomsystem integrieren, sodass ich Zugriff auf Tausende Sender habe (TuneIn gibt 100.000 an), zudem gibt es Apps, die das Hören der Sender auch mobil möglich machen.

TuneinPro

TuneIn, mittlerweile auch zu einer Art Social Network geworden, gibt es in einer kostenlosen, aber werbefinanzierten Variante – und es gibt natürlich die werbefreie Variante, die zudem noch Funktionen wie das Aufzeichnen von Sendungen hat. Immer wieder mal gab es die App für schmales Geld in der Pro-Version, meistens lag der finale Preis zwischen 3 und 4 Euro, doch nun hat man mächtig an der Preisschraube nach oben gedreht.

Einen Fehler kann man eventuell ausschließen, denn nicht nur im Google Play Store wurde die App verteuert, auch iOS-Nutzer sehen eine TuneIn Pro Radio-App, die mal eben etwas teurer geworden ist. 8,99 Euro kostet sie im App Store von Apple, während im Google Play Store 8,84 Euro fällig werden. Eine Anfrage von mir an TuneIn wurde noch nicht beantwortet, mal schauen, was diesen Preissprung rechtfertigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Wenn dann nutze ich auf meinem Android Handy nur noch die radio.de App für Rasiostreams. TuneIn und Konsorten sind mir vom Speicherbedarf für das was sie bieten einfach viel zu aufgebläht…

  2. Tobias Müller says:

    Ich finde die Proversion sogar schlechter. ab sie mir gekauft, weil ich dachte, dass es das mal wert ist, wenn ich die schon so viel nutze. Aber in der Pro Version muss ich jetzt immer noch umständlich herumtippen, bis ich an meine Favs komme, das war in der Lite immer gleich auf dem ersten Bildschirm. Hab da noch nichts zu gefunden.
    Jnd für Streams abspielen finde ich das Ding mittlereile auch recht überladen

  3. Ist wohl im Trend, alles, was irgendwie irgendwas streamt, heftig zu verteuern. Ob TV oder Musik. Vielleicht haben die Dienste es jetzt geschnallt, dass Leistung nicht nur mit ein paar Werbebannern bezahlt werden kann.
    Ich sehe diese Art von Diensten in Zukunft bei einheitlich 9,99 pro Monat. Der Nutzer muss sich dann eben für einen Dienst entscheiden, und nicht zig kostenlose Dienste mit gleichen Funktionen nutzen.
    Keine schlechte Entwicklung

  4. Seit TuneIn zum „Social Network Radio“ mutiert ist, ist es einfach nur noch völliger Mist. Sie versuchen auf LastFM zu machen, haben es aber einfach nicht drauf. Als Radio App mit Aufnahmefunktion war es Spitze. Mit den letzten Updates haben sie aber die App völlig ruiniert. Inhalt der Favoritenliste war plötzlich weg, vom neuen Design bekommt man Augenkrebs und die Wiedergabe der Streams ist mackig. Eigentlich sollte man sein Geld zurückverlangen. Geschenkt ist noch zu teuer für diesen Schund. Für Leute die nur Radio hören wollen ist Radio.de eine gute Alternative.

  5. Ich verwende TuneIn Pro sehr gerne, da sich damit auch problemlos Podcasts die ihre Aufnahmen live streamen zeitgesteuert aufnehmen lassen. Für die alte App hätte ich wohl auch den neuen Betrag bezahlt, aber die neue Version mit dem social Mist und den tief versteckten Favoriten geht mir ziemlich auf den Zeiger. Bei solch einem Preissprung hätte ich zumindest die von vielen gewünschte Chromecast Unterstützung erwartet.

  6. Frage zum Aufnehmen: kann die Android Pro-App auch auf Orte bzw. Freigaben im Netzwerk aufzeichnen? Oder kann ne andere Webradio-Recording App dies?

  7. Leute, nehmt einfach FStream (iOS)
    https://itunes.apple.com/gb/app/fstream/id289892007?mt=8

    Das kann jeden Stream wiedergeben und ist dermaßen ohne Schnickschnack … 🙂

  8. Seit der Design-Verunstaltung und Socialdienst-Account-Zwang habe ich TuneIn nie wieder beutzt und habe mich mit der Radio.de App angefreundet. Viel besser!

  9. Vl machen sie sie nur teuer um sie später zu 50% Rabatt dauerhaft anzubieten ^^

  10. Ich nutze Phonostar und die Radio.de App auf dem iPhone. Finde ich ziemlich perfekt. Hier habe ich in den Kommentaren nun noch Alternativen gefunden. Danke!

  11. @Matze
    Was du in der Free App über selbst hinzugefügte Stream Adressen abspielen kannst kann die Pro in der Regel auch aufzeichnen. Im Zweifelsfall also erst einmal mit der Free Version testen ob sie es abspielen kann.
    Ich verwende sie z.B. um den Shoutcast Stream vom Happy Shooting Podcast aufzuzeichnen.

  12. Vielleicht hat ja hier – trotz des älteren Eintrags – noch jemand eine Idee: gibt es eine ähnlich leistungsfähige Internetradioapp wie TuneIn *mit* Chromecast-Support? Ich finde einfach nichts ;-(

  13. Tunein hat zwischenzeitlich Chromecast support.

  14. Jaja, schon klar…wenn nur der doch recht heftige Preis nicht wäre. Vielleicht reduzieren die vor Weihnachten ja noch einmal, ansonsten beisse ich in den sauren Apfel. Soviel dazu, wer soviel für die App zahlt 😉

  15. Mir kommt es so vor als wenn TuneIn in der Pro Version nun bei einigen Sendern Werbung vorschaltet. Aufgefallen ist es mir, da ich trotz russischen Sender die gleiche Amazon Oster Werbung vorgespielt bekommen habe, als auf anderen deutschen Sendern.

    Ist wirklich eine frechheit!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.