Tumblr im kostenpflichtigen Abo werbefrei nutzbar

Die Blogging-Plattform Tumblr gehört mittlerweile zu Automattic (WordPress.com, WooCommerce oder auch Jetpack) und will seinen Nutzern nun eine Option anbieten, die Plattform sowohl am Desktop als auch mobil völlig ohne Werbeeinblendungen benutzen zu können. Wie das funktioniert? Klar: Gegen Geld. Ein monatliches Abo für 4,99 Euro lässt euch zukünftig Tumblr ohne Werbeunterbrechungen nutzen. Wer etwas sparen möchte, der kann auch zum Jahresabo für 39,99 Euro greifen, so die Meldung weiter. Das alles sei aber rein optional, also Opt-in, und muss freilich nicht unbedingt genutzt werden. Wenn das was für euch sein sollte, dann erreicht ihr die Abo-Option in euren Kontoeinstellungen auf dem Desktop.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. No Pr0n, no Tumblr 😐

    • Da geht es mir genauso bzw. zumindest kenne ich es eher davon. Ansonsten halt „Geocities“. Wenn die Leute keinen Bock haben sich 5min länger mit etwas zu beschäftigen. Merkt man ja die Einschränkungen und dafür noch zahlen? lol.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.