TruPax 6.0: TrueCrypt-Container ohne Admin-Rechte anlegen

TruPax 6.0 ist eine Open Source-Software, die es euch erlaubt, auch ohne Admin-Rechte TrueCrypt-Container zu erstellen. Das Tool kommt dort zum Einsatz, wo TrueCrypt gebraucht wird, aber nicht gestartet werden kann: auf Rechnern, die Administratorenrechte benötigen. Daten lassen sich ins TruPax-Fenster ziehen und so lässt sich ein TrueCrypt-valider Container erstellen.Portable trotz Installer, benötigt Java.

Die erstellten Container lassen sich auch mit TruPax wieder extrahieren. In der Version 6 von TruPax findet man die Unterstützung für FAT-Container. Nettes Tool, sollte man immer im Hinterkopf haben, wenn man sensible Daten von A nach B bringen muss, aber aus irgendwelchen Gründen TrueCrypt nicht nutzen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Rechner ohne Admin-Rechte faß´ ich garnicht an. 😛

  2. Herbert Krawczek says:

    Wenn es das jetzt noch in die Gegenrichtung geben würde, also Container öffnen ohne Administratorrechte…

  3. Da stimme ich dir zu.

  4. 3lektrolurch says:

    Auf der Homepage erfährt man auch

    Diese Container sind genau auf die Größe des Datenmaterials abgestimmt

    Finde ich gut zu wissen, d.h. ich kann TruPax wie ein „normales“ Verschlüsselungsprogramm nutzen, mit dem Vorteil, dass ich auf das verschlüsselte Material auch On-the-fly zugreifen kann, wenn ich die Gelegenheit dazu habe.

  5. 3lektrolurch says:

    Gerade mal getestet. Bietet sich gut an, um große Dateien zu verschlüsseln, wie zB. Videos. Mit TrueCrypt können sie ja dann ohne temporäre Dateien ratzfatz angesehen werden.

  6. @3lektrolurch:

    Hmm, kannste mir mal sagen, warum jemand (privat/lokal) Videos verschlüsselt? Was soll das nutzen, wozu soll das gut sein?

    Kann ich mir nur so vorstellen, das du deinen PC nicht alleine benutzt und die anderen diese „Geheimvideos“ nicht sehen sollen – was immer das auch für welche sind… :mrgreen:

    Wenn du zu mir kämest, ich würd dich bei Bedarf sogar darauf hinweisen, wo man „solche“ bei mir findet – unverschlüsselt natürlich. Du wirst das schon abkönnen.

  7. 3lektrolurch says:

    @JürgenHugo
    da hast du recht, ich würde deine unverschlüsselten Actionvideos schon abkönnen 🙂 Ich meinte aber Videos auch nur als Beispiel. Gibt aber auch andere Videos die irgendwie brisant sein können. Falls ich zB. Wert drauf lege, Videos mit mir und meiner Ex-Ex-Freundin zu behalten, so ist das keine schlechte Idee, diese vor der Jetzigen zu verbergen, oder?

  8. das Teil benötigt JAVA

    ist mir zu unsicher

  9. @3lektrolurch:

    „…meiner Ex-Ex-Freundin zu behalten, so ist das keine schlechte Idee, diese vor der Jetzigen zu verbergen, oder?“

    Hmm, hmm – wenn die „Ex-Ex“ so doll war, weswegen brauchtest du dann eine/zwei neue ❓

    Mir könntest du diese Videos aber beruhigt zeigen: 1) ist mir nichts menschliches fremd, 2) würde ich auch keine abfälligen Bemerkungen über die Größe von evtl. zu sehenden Körperteilen machen… :mrgreen:

  10. 3lektrolurch says:

    Nein, man kann Videos der Ex-Ex-Freundin gut brauchen, damit man immer wieder weiss, dass es MIT dieser garnicht mehr geht! 😉

  11. Es geht nich MIT Frauen, es geht nich OHNE Frauen – irgendwas is immer Sch****… :mrgreen:

    Nur eine „goldene Hugo-Regel“, die gilt ehern:

    EINER kann mehrere bis viele Rechner haben, das ist gut.

    An EINEM Rechner mehr wie ein User, das ist übelst³

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.