TrueCrypt – was man zwingend beachten sollte

Na, gehört ihr auch zu den Menschen, die bei einer vertrauten Software einfach immer auf “weiter” klicken – ohne die auszuwählenden Optionen auch nur anzuschauen? Falls ihr diese Frage – zumindest bei der Installation von TrueCrypt – mit “ja” beantwortet habt, dann solltet ihr eventuell weiterlesen.

sshot-2008-07-12-[09-13-11]

Ist diese Option ausgewählt (was sie standardmäßig ist), so wird die Auslagerungsdatei von Windows deaktiviert. Dies macht TrueCrypt zwar noch sicherer – kann aber weitreichende Folgen haben. Kleiner Anriss: Daten, die nicht in den Arbeitsspeicher passen, würden normalerweise auf die Festplatte ausgelagert – nach Deaktivierung der Auslagerungsdatei logischerweise nicht mehr.

Ich hatte durch Deaktivierung der Auslagerungsdatei keine Probleme – außer, dass keine meiner Spiele wie WarRock oder Fussball Manager 08 mehr liefen. Also musste sie wieder aktiviert werden – keine Frage.

Wie kann man nun sehen, ob die Auslagerungsdatei deaktiviert wurde, beziehungsweise, welchen Wert sie hat?

Gebt unter “Start | Ausführen” (oder WIN+R) den Befehl sysdm.cpl ein und bestätigt.

sshot-2008-07-12-[09-25-06]

Im nun öffnenden Fenster wählt ihr den Reiter “Erweitert” an klickt auf den ersten Auswahlpunkt unter Leistung:

sshot-2008-07-12-[09-26-55]

Ein weiteres Fenster öffnet sich. Dort muss man ein weiteres Mal “Erweitert” auswählen um die Einstellungsmöglichkeiten für den virtuellen Arbeitsspeicher zu kommen.

Habt ihr TrueCrypt 6 standardmäßig installiert, so sollte bei euch der Wert deaktiviert sein. Falls ihr keine Probleme habt – alles bestens. Menschen wie ich müssen den Wert dann wieder ändern. Ich bin bisher immer gut damit gefahren, die Grösse der Auslagerungsdatei von Windows verwalten zu lassen.

sshot-2008-07-12-[09-34-18]

Jetzt könnte man der Meinung sein, dass dies ein relativ exotisches Problem sei – doch bin ich im Netz bereits über einige Leute gestolpert, die Probleme mit eben diesem “Feature” von TrueCrypt hatten. Vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderem eventuelle Probleme, die erst seit kurzem auftreten, einzukreisen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Headhunter says:

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!!

    Wie immer ein hervorragender TIP.

  2. Headhunter says:

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!

    Wie immer vorne an der Front!

  3. und ich habe mich schon gewundert, warum meine Auslagerungsdateien nicht mehr benutzt werden 🙂

    Thx für die Info

  4. stelllamaris says:

    nehmt euch das zu Herzen!
    Bei mir hat dies zu unsystematischen Abstürzen und Schreibfehlern geführt. Die Ursache (fehlende Auslagerungsdatei) habe ich erst erkannt, nach ich Vista komplett neu aufgebügelt hatte …
    Aber dank Caschy wissen wir’s ja nun alle besser.

  5. @stellamaris
    Da hast du ja gleich die ganz grobe Kelle ausgepackt. Aber dafür haste wieder ein frisches System. Gruselig ist immer nur die Einrichtungszeit von mehreren Stunden – falls man kein vorkonfiguriertes Image angelegt hat.

  6. ich konnte es nicht glauben und habs getestet als Installation. Nach dem Neustart ist tatsächlich die Auslagerungsdatei deaktiviert. Ohne diese funktioniert praktisch kein System vernünftig.

    Schon frech, die Option einfach unkommentiert ausgewählt zu lassen

  7. Frank, ich lüge dich doch nicht an 😉

  8. Weiß ja nicht wie’s unter Vista ist, aber unter WindowsXP kann ich den Systemeigenschaften-Dialog auch über das Arbeitsplatz-Symbol (Rechtsklick -> Eigenschaften) öffnen. Falls das nicht aufm Desktop liegt, kann man auch das im Datei-Explorer verwenden. Schneller ist nur noch die Tastenkombination WIN+Pause.
    Den Weg über den Ausführen-Dialog kannte ich dagegen noch nicht.

  9. Ich finde wenn man ab 1,5GB RAM im Rechner stecken hat (was bei den RAM-Preisen keine große Sache ist) braucht man die Auslagerungsdatei soweiso nicht mehr.
    Ich deaktivier sie schon seit Jahren. Die einzige Einschränkung die ich mal hatte war bei Photoshop als ich viele große Datein offen hatte. Aber sonst gibts damit keine Einschränkungen

  10. Unter Vista ist es anders, da gelangst du via Win+Pause erst in eine Übersicht namens „Basisinformationen“ – dort hast du die erweiterten Einstellungen im linken Bereich. Deshalb habe ich es für XP und Vista identisch geschrieben =)

  11. Hi Patrick, meine zumindest nicht, da ich die Abstürze des FF schon vor TrueCrypt 6.0 hatte. Mit der Nightly bin ich glücklich bisher. Kein Absturz.

  12. Hab auch letztens Truecrypt 6 installiert gehabt – seh aber immer alles durch was da so angehakt ist (sonst hat man manchmal auch schnell die Yahoo- oder Google-leiste im Browser 🙂 – und dachte das das vielleicht nicht schlecht ist bei genügend RAM, aber Vista scheint mehr zu brauchen und so hatte ich bis gestern, als ichs wieder umstellte, wenig Spaß mit dem System …

  13. Vielen Dank für den wertvolln Tipp.
    Trotz 2 GB RAM gab es in letztet Zeit so seltsame Fehlermeldungen (nur beim PDF XChange) wegen fehlendem Speicherplatz … jetzt weiß ich, warum.

  14. danke für den tip. ich habs auch übersehen. leck mich am arsch was fällt denn denen bei truecrypt ein.

  15. @Caschy
    Wird diese Einstellung auch beim Verwenden der portablen Version automatisch gesetzt?

  16. @@andreas:
    Die portable Version verändert nichts am System.

  17. Hi,

    Erstmal Vilendank für den tip, hate auch das problem mit der pagefile, aber nun läuft mein win xp pro 32bit wieder besser 🙂

    PS:
    Kann man eigentlich in Truecrypt wenn man mehrere Container oder Laufwerke geöffnet hat, diese auch einzeln schließen, ohne das Gleich alle anderen mit geschlossen werden ?

    MFG Tommy

  18. Klar, du kannst via Batch jedes einzelne abschalten.

  19. @Tommy
    Lies mal unten bei den letzten Kommentaren…
    http://stadt-bremerhaven.de/2008/03/17/portable-truecrypt-51a/

  20. Hi,
    Vielen Dank für die sehr schnelle Hilfe 🙂

    MFG Tommy

  21. Hi,

    ich hab mal 2 Fragen zu TrueCrypt.
    1. Wenn man ganz sicher gehen möchte, würde es dann die Sicherhheit erhöhen, wenn man einen container in einen schon bestehenden container mit anderem pw macht?
    2. Kann man den container kopierschützen? also dass niemand ohne das pw den ganzen container kopieren oder verschieben kann? Damit mir nicht jemand den container klaut wenn ich grad mal nicht aufpasse und dann zuhause irgendne brute force attacke startet.

    Vielen Dank schonmal im vorraus!
    Gruß
    Marc

  22. Darauf muss man erstmal kommen. !! Wie kann man denn so einen Quatsch machen ohne RICHTIG darauf hinzuweisen – und ich wunder mich warum nach der TrueCrypt 6a Installation alle Programme abkxxxxn und alles so lahm ist!!!!

    Danke für den schnellen TIP :)))

  23. Hallo! Danke für den Tip! Jetzt läuft der PC wieder rund! Dachte schon, mein PC hätte einen Virus!