TrueCrypt PasswordDialog: bindet TrueCrypt-Laufwerke automatisch im Explorer ein

Moinsen zusammen. Ich muss mal kurz eine Zeitreise machen. Vor Ewigkeiten habe ich TrueCrypt portable gebastelt. Ist ja kein Problem, TrueCrypt bietet den portablen Modus ja eh ab Werk mit an. Hätte nicht ich machen müssen, hätte auch ein dressierter Affe realisieren können 😉 Der einzige Unterschied war, dass ich mich ein wenig mit den Kommandozeilenoptionen von TrueCrypt beschäftigt habe.

So kann man ganz easy den TrueCrypt-Container und den Laufwerksbuchstaben per Kommandozeile in eine Batch übergeben. Batch ausführen, Fensterchen ploppt auf und verlangt das Passwort. Nach richtiger Eingabe erscheint der verschlüsselte Container als Laufwerk in eurem Explorer. Mache ich seit Ewigkeiten bis heute so. Jene Batch ist auch von Anfang an in Portable TrueCrypt enthalten.

Wer TrueCrypt-Container via Batch mountet kann eigentlich aufhören zu lesen. Ist die schönste Lösung. Wer sich erst einmal langsam rantasten will, der kann auch den TrueCrypt PasswordDialog nutzen. Das Programm macht eigentlich nichts anderes, als eine grafische Oberfläche für die TrueCrypt. Die Bedienung ist simpel: Container und die Laufwerke eingeben und den TrueCrypt PasswordDialog auf Wunsch starten oder in den Autostart werfen.

Ich zitiere mal: TrueCrypt PasswordDialog ist ein Passwort-Dialog für die Verschlüsselungssoftware TrueCrypt. Sie können das Programm in den Autostart-Ordner Ihres Startmenüs ablegen, so dass bei jedem Start von Windows der Passwort-Dialog erscheint. Nachdem Sie das Passwort für Ihre TrueCrypt Laufwerke eingegeben haben, bindet der Dialog diese, mit Hilfe von TrueCrypt und dem angegebenen Passwort, in Ihr Dateisystem ein.
Eine Sounddatei kann nach dem Einbinden aller Laufwerke abgespielt werden.

Also Leute, checkt aus, was für euch nützlich ist an Lösungen. Für Einsteiger: lest euch mal richtig über TrueCrypt ein. Lohnt und ist nicht schwer. Hand drauf! 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Sleep.exe kann man durch ping -c 5 127.0.0.1 ersetzen

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.