TrueCrypt ist ein Trojaner – Win32:Swizzor-N

Na, nutzt jemand von euch TrueCrypt in Verbindung mit AVAST! oder GData als Virenscanner? Dann geht es euch sicherlich wie Till und mir. Denn ganz aktuell wird TrueCrypt von beiden genannten Scannern als Trojaner / Virus deklariert.  Laut Aussage der Scanner enthalte die truecrypt.exe den Trojaner Win32:Swizzor-N [TRI]. Dies betrifft logischerweise installierte Versionen als auch die portable Version von TrueCrypt. Allerdings nur die veraltete 6.0 (nicht die aktuelle 6.1).

Was kann man dagegen machen? Bis die Hersteller der Antivirenprogramme ein Update hinterher schieben sollte man TrueCrypt zur Ausnahmeliste hinzufügen – denn hierbei handelt es sich um einen so genannten Fall von “False Positive”. Danke für deine E-Mail, Till!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. GData darf ich dank TRND ja nun testen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.