Trotz Zahlencode oder Sperre per Fingerabdruck: Siri bleibt eine Plaudertasche

Man kann das iPhone mit einem Zahlencode sperren, man kann es aber auch zusätzlich mittels Fingerabdruck absichern – iPhone 5s vorausgesetzt. Dennoch bleibt der Spprachassistent Siri eine Plaudertasche, der unter Umständen Dinge preisgibt, die eigentlich geheim bleiben sollen. So ist der Sprachassistent Siri auch im gesperrten Zustand über einen langen Druck auf den Home-Button erreichbar, sofern die entsprechende Option aktiviert ist. Hier antwortet Siri wie selbstverständlich auf Fragen und befolgt Anweisungen.

Siri

„Welche Telefonnummer habe ich?“, „Zeige mir meine Termine!“, „Zeige Kontaktdaten meiner Frau!“ oder „Zeige mir meine Erinnerungen!“. Alles Informationen, die man vielleicht sicher sehen will – die Siri aber dennoch preisgibt. Das Öffnen von Apps hingegen ist nicht direkt möglich, ohne dass man das iPhone entsperrt – wohl aber das Versenden einer Facebook-NAchricht, wenn entsprechendes Konto in iOS eingerichtet ist. Wer nicht möchte, dass Siri plaudert, der kann unter Einstellungen > Allgemein > Code-Sperre den Assistenten Siri im Sperrbildschirm deaktivieren. Neue Sicherheitslücke? Mitnichen, seit zwei Jahren bekannt, vor der Veröffentlichung der neuen iPhones und iOS 7 aber wieder bei vielen Thema.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Man fragt sich, warum Apple diese Funktion bei der Auslieferung nicht vornherein deaktiviert. Dann gäbe es keine Diskussionen und alle wären glücklich.

  2. Es gibt die Option Siri im Lockscreen zu deaktivieren. Wer das will soll das machen? Ist für meine keine Sicherheitslücke. Verstehe auch die Diskussion darüber nicht, da die Option doch gegeben ist?

  3. Wenn ich den Schlüssel im Auto stecken lassen, wundere ich mich doch auch nicht, wenn es entwendet wurde?

  4. Sicherheitslücke? Es ist deaktivierbar. Apple hätte das aber standardmäßig vllt. wirklich ausschalten sollen.

    Das man bei Android 3rd Party Apps installieren kann außerhalb des Markets ist ja auch keine Sicherheitslücke 😉

  5. Gibt bestimmt ein Zauberwort – das die NSA mit Apple vereinbart hat. ggf wird das auch immer täglich oder wöchentlich gewechselt. Meine nur wäre technische und juristisch möglich

  6. Danke für die Info. Wusste ich bis dato nicht und habe gleich Siri im Sperrzustand deaktiviert.

  7. @ Paul:
    Wenn du dein Auto mit ZV abschließt, die Heckklappe dabei per Default aber nicht abgeriegelt wird, wunderst du dich ja auch nicht, wenn es entwendet wird.
    So wird ein Schuh draus.

  8. Die Frage ist.. ist Siri in der neuen Version mit iPhone 5S für jeden zugänglich oder nur wenn der Fingerabdruck richtig ist? Denn das wär nur logisch.