TrekStor SurfTab theatre: 13,3 Zoll Android-Entertainment-Tablet für kleines Geld

artikel_surftab_theatreEs gibt ab sofort ein neues Android-Tablet von TrekStor. Der Hersteller ist bekannt für günstige Tablets, da bildet auch das SurfTab theatre keine Ausnahme. Gerade einmal 229 Euro möchte TrekStor für das 13,3 Zoll-Tablet haben, macht dabei auch erstaunlich wenig Abstriche bei der Ausstattung. Klar, besser geht immer, aber für 229 Euro kann man eben auch kein High-End-Tablet kaufen. Das SurfTab theatre wird als Familienentertainer platziert und bringt sogar einen eigenen Ständer mit, damit man Inhalte auch bequem konsumieren kann, ohne das Tablet halten zu müssen.

trekstor_surftab_theatre_01

Das 13,3 Zoll IPS-Display löst FullHD (1920 x 1080 Pixel) auf. Sicher nicht die höchste Auflösung, aber wohl noch ausreichend, man wird sich das Tablet ja auch nicht so nah an die Nase halten wie ein Smartphone. Unter der Haube schlummert ein Intel Atom x3-C3200RK Prozessor, vier Kerne, die bis zu 1,1 GHz getaktet werden. 2 GB RAM stehen zur Verfügung, für die Grafikleistung sorgt eine Mali-450 MP4 GPU. Speicher gibt es 16 GB, diesen kann man mittels microSD-Karte aber noch erweitern.

Der Lithium-Polymer-Akku bietet eine Kapazität von 10.000 mAh und liefert eine Laufzeit von bis zu 6 Stunden bei der Wiedergabe von Videos. Auf der Vorderseite sind zudem vier Lautsprecher verbaut, die Stereosound liefern. Sollen Inhalte an einen anderen Bildschirm übertragen werden, steht Miracast bereit. Darüber hinaus stehen Bluetooth 4.0 und eine microUSB 2.0-Schnittstelle mit Host-Funktion zur Verfügung.

trekstor_surftab_theatre_02

Kameras befinden sich ebenfalls in dem Tablet, auf der Vorderseite gibt es 0,3 Megapixel, auf der Rückseite 2 Megapixel. Beides wohl eher nicht für Fotos geeignet, wohl aber ausreichend für Videotelefonie. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz. Meiner Meinung nach gar kein so schlechtes Angebot. Ein Tablet dieser Größe zu einem günstigen Preis zu finden, ist nicht die leichteste Aufgabe und gerade als Familien-Tablet sollte auch die Leistung ausreichend sein.

Bei MediaMarkt ist das Tablet beispielsweise bereits verfügbar, dort momentan (bis 17.9.) sogar für 199 Euro, was das Ganze direkt noch ein Stück attraktiver macht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Geiles Teil. Ist der Artikel sponsored? Liest sich ein Stück so.

  2. Sehr interessant!

  3. Eigentlich wäre das ja das ideale Netflix, Amazon Prime und Dazn („hihi“) Gerät für unterwegs etc., wenn da nicht das winzige Wort „Trekstor“ wäre.
    Da warte ich doch erst mal richtige Erfahrungstests ab.

  4. Es ist wirklich nur für Filme ideal: 16:9! noch nicht mal 16:10, geschweige den 3:2. Hochkant lesen geht damit leider nicht ideal, genauso wenig wie Fotos gucken. Aber das gehört offensichtlich nicht zum „Entertainment“.

  5. Den Namen TrekStor verbinde ich persönlich nur mit qualitativ fragwürdigem Ramsch bei dem man ein paar Euro sparen kann. Hatte bisher noch kein Gerät von denen in der Hand, was an der Meinung etwas geändert hätte.

  6. Wieso steht unter „Highlights & Details“ auf MediaMarkt.de dazu „4K Ultra HD TV“?

  7. MM gibt bei Grafik auch eine Mali-GPU an. 😀

  8. Produktseite sagt unterstützt der sd Karten, maximal 32gb. Was sagt ihr dazu? Der sollte auch 128er lesen können oder? Oder ist das nicht immer gewährleistet

  9. Wer kann etwas über das installierte Android sagen. Eigene Oberfläche oder nahezu Vanilla Android?

  10. AndyBremerhaven says:

    Ich habe das Teil vorgestern noch in der Hand gehabt weil ich gerade ein Tablet suche. Ansich ein schönes Teil aber leider nichts für mich. Wenn du Abends im Bett liegst und ein bisschen Surfen willst ist das Ding viel zu groß, so nah dran hast du kein Überblick mehr und es ist Sauschwer. Es ist wirklich nur ein Tablet um Filme zu sehen!

  11. Gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut. Aber dass es kein HDMI Out zu haben scheint, lässt es für mich durchfallen.
    „Wieso steht unter „Highlights & Details“ auf MediaMarkt.de dazu „4K Ultra HD TV“?“ Da hätte ich vermutet, dass es bedeutet, dass das Teil via HDMI bzw. MHL Out 4k machen kann, aber es scheint kein HDMI Out zu haben.

    @AndyBremerhaven
    „Ich habe das Teil vorgestern noch in der Hand gehabt“
    Und ? hatte es HDMI Out ?

    „Produktseite sagt unterstützt der sd Karten, maximal 32gb. Was sagt ihr dazu? Der sollte auch 128er lesen können oder?“ Meiner Erfahrung nach erkennen auch „max. 32 GB“ Geräte 64 GB und drüber, wenn man sie entsprechend formatiert.

  12. Das erscheint mir interessant. Ich warte mal die ersten Tests ab. Ich bin iPhone und iPad-User seit den jeweils ersten Generationen, für ein Alltagsgerät kommt für mich ein Wechsel genau so wenig in Frage wie für die meisten Android-User, aber so rein für Netflix und Amazon wäre das tatsächlich eine Überlegung wert. Ich gucke gerne beim Essen am Abend etwas am Esszimmertisch, das ist mit dem iPad Air 2 auch ganz in Ordnung, doch manchmal dürfte es schon größer sein. Im Wohnzimmer finde ich es doof zu essen und einen Fernseher möchte ich in Esszimmer nicht haben. Ein großes iPad Pro wäre mir zu teuer/veraltet/stiefmütterlich von Apple/Entwicklern behandlet und als Hauptgerät zu groß und zwei iOS-Tablets wären außerdem Stuss.

    Gibt es die Möglichkeit Android-Geräte komplett und sicher im Bezug auf Datenschutz zu bekommen und Kamera und Mikrofone komplett zu deaktivieren *Aluhut wegen Android-Lücken*? 😀 Denke da gibts doch vermutlich sogar etwas wie Firewall-Apps – wovon wir im iOS-Lager nur träumen können xD – um tatsächlich nur Amazon und Netflix zuzulassen, oder?

  13. @Alexander
    Ich weiß nicht, wie es bei iOS aussieht, aber bei Android kannst du ab Android 6.0 jeder App die Berechtigungen für Kamera und Mikrofon (und auch Internet und einiges mehr) entziehen. Internet kann man, auch ohne Root, mit einigen NonRoot Firewalls zuverlässig entziehen.

  14. Wo ich grade „USB Host Anschluss“ gellesen hab, eine Frage:
    Kann man eigentlich ein externes DVD Laufwerk anschliessen bzw. hat das schonmal jemand gemacht? Könnte Android überhaupt klassische DVD´s abspielen?

    Das Teil könnte nämlich ganz gut in meine Küche passen.

  15. Nein, DVD-Laufwerk mit Android geht NICHT. Gar nicht. Gibt keinerlei Treiber dafür.

  16. Update: Es ist NICHT bis zum 17.09. für 200 zu haben. aktuell kostet es dort 239.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.