Traue keinem Programm

Leute, die wie ich andauernd mit irgendwelcher Software rumspielen, sei folgendes ans Herz gelegt: entweder virtuelle Maschinen, regelmäßige Backups oder ein Spielplatz. Sandboxie ist dabei der Spielplatz. Programme werden in den Sandkasten installiert – nicht wirklich auf dem PC. Natürlich kann man auch bereits installierte Software weiterhin in einer Sandbox laufen lassen – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Die nur 350 Kilobyte wiegende Freeware ist in englisch und chinesisch verfügbar.

Die ganze Chose hier aufzuschreiben geht zu weit – zumal auf der Homepage eine gute FAQ und ein Forum vorhanden ist. Nur kurz angerissen: hat man eine Software im Sandkasten, kann man sie schön testen – um bei Gefallen einfach nachher „richtig“ installieren.

Sandboxie Homepage

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. Traue keinem Programm 😉

  2. alt, repost!

  3. @Andreas: Danke
    @Marcus: Wo?

  4. Ich finde das Programm sehr interessant. Gibt es ein brauchbares deutsches Tutorial?

  5. Sofern du englisch kannst, sollte es eigentlich kein Problem sein.

    Ansonsten der Thread im SNF.
    oder hier.

  6. Danke, das hilft schon :).
    Mir ist jetzt noch nicht so ganz klar, wie das „Testen von Programmen“ funktioniert.

    Werden die Programme „normal“ installiert und dann unter Sandboxie ausgeführt (Dann bliebe ja der ganze Installationskram auf dem Rechner) oder wird in der Umgebung von Sandboxie installiert?

  7. Schau mal im Programmordner von Sandboxie, dann wird dir eigenes klar =)

  8. Nicht wirklich …

  9. Die Programme liegen zwar auf deiner Platte (c:\sandbox\user….) – aber zur Benutzung wird die Sandbox genutzt, die die Schreibvorgänge usw. abfängt.

  10. Um die Liste zu vervollständigen … 😉

    Etwas ähnliches macht auch Safespace. Hier der Eintrag bei Download.com mit Benutzermeinungen.

  11. Merowinger says:

    auch sehr zu empfehlen is Acronis Trueimage 11, das Geld lohnt sich auch in anderer Hinsicht auszugen, nicht nur wegen des „fail-Safe“ Modus 🙂

  12. Die 10er hab ich hier – die langt mir auch =)

  13. Die Programme liegen zwar auf deiner Platte (c:\sandbox\user….)

    Heißt das, dass nun jegliche Programminstallationenzunächst abgefangen werden und in diesem Verzeichnis automatisch installiert wird? Entfällt, falls dem so ist, das Löschen über die Systemsteuerung -> Software?

  14. Ich begreife es nach wie vor nicht. Kann aber auch sein, dass ich in eine verkehrte Richtung denke.

    Mir ist klar, dass man mit Sandboxie Programme laufen lassen kann. Diese werden dann in einer geschützten Umgebung ausgeführt.

    Meine Frage bezog sich aber auf das Installieren neuer Progs zu Testzwecken. Was muss ich da beachten? Wie funktioniert es? Wie werde ich das Prog anschließend wieder los?

  15. Andreas: RTFM :). Installer ins Sandboxie-Fenster ziehen – Uninstall übers Sandboxiestartmenü.

  16. Aaah, danke!
    JUFCE 😉

  17. Ich hab das Programm jetzt auch mal installiert und finde es auch sehr interessant. Eine deutsche Version wäre auch nett, muss aber nicht.

    Es ist sinnvoll um Programme auszuprobieren oder mal kurz sicher zu surfen, allerdings nicht langfristig.
    Ich habe es so eingestellt, dass die Sandbox sofort nach dem Schließen des Programms gelöscht wird. Fürs Internet wohl das einzig richtige. Doch dann wird natürlich kein Download gespeichert, kein Updaten eines Add-Ons macht Sinn, und Add-Ons wie z.B. Adblock Plus können ihre Daten nicht in den entsprechenden Ordner schreiben, sich also nicht aktualisieren.

    Perfekt wäre eine Einstellung, bei der man bestimmte Vorgänge erlauben könnte. Anscheinend bietet das das oben verlinkte SafeSpace. Dieses soll allerdings ebenso die Geschwindigkeit der Programme senken.
    Das ist bei mir bei Sandboxie nicht der Fall. Nur das Laden dauert länger, dann läuft alles normal.

    Also: Gut, aber nicht wirklich dauerhaft zu gebrauchen in meinen Augen.

  18. Das mit dem „Ziehen“ hat gut geklappt. Als Installationspfad wurde C.\Programme\… angegeben.

    Nach wie vor finde ich nicht, wie man den Kram deinstallieren kann.

  19. Trainspotter says:

    Sandboxie geht übrigens auch portable. Dafür gibts einen Extra-Installer im Sandboxie-Forum unter
    http://sandboxie.com/phpbb/viewtopic.php?t=2299, mit dem lässt sich dann Sandboxie als portables Programminstallieren.

  20. Gibt es eine Möglichkeit, Programme stets über Sandboxie zu starten?

    Ich stelle mir das derart vor: Ich hab eine ganz normale Verknüpfung des Programms auf dem Desktop liegen und möchte den nun einfach starten – und er startet „sandboxed“.

    Im Programm habe ich diese bleibende Verknüpfung nicht gefunden. Könnte es über die Eigenschaften der Verknüpfung gehen, sprich über „Ausführen in“?

    Dann stellt sich die Frage, in welcher der Sandboxie-Exe-Dateien man es dann ausführen müsste…

  21. Moin, ich nutze True Image 11, dort ist neu, der Try&Decide Modus, dort kann ich vorab eine neue Software „installieren, testen“ und später entscheiden, ob ich die Änderungen am System übernehmen oder verwerfen möchte.
    Kurz : Mit True Image sichere ich 1. mein System etc, und 2. habe zudem die Möglichkeit „virtuell “ vorab alles zu testen.! Das ist mir die 45 Euro wert gewesen, zumal True Image ein zuverlässiges System Backup macht, und ich bislang nie Probleme bei der Backup Wiederherstellung hatte. Sehr Empfehlenswert