Anzeige

TrashMail.net kostenpflichtig

Schade. Sicherlich kennen und lieben viele von euch TrashMail.net – einen Dienst, der es euch ermöglicht, Wegwerf-E-Mail-Adressen zu nutzen. So konnte man sich irgendwo registrieren ohne die eigene E-Mail-Adresse herausgeben zu müssen. Weiterleitung erstellen und Ruhe haben.

Praktischerweise gab es dann auch noch das passende Firefox-Addon, mit dem ihr die Adressen direkt aus dem Kontextmenü erstellen konntet. Lange Rede, kurzer Sinn: der Dienst TrashMail kostet jetzt 11,99 Dollar pro Jahr. Eine Summe, die mir diese Dienstleistung definitiv nicht wert ist. Was werdet ihr nun in Zukunft nutzen? (danke an A__Jey für die News)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

83 Kommentare

  1. Bin ebenfalls 10minutemail-Benutzer. Man erstellt sich eine Email-Adresse für 10 Minuten. Und das tollste: der Dienst wird nie geblockt werden, weil sich dort periodisch das Adressmuster ändert.

    Als Alternative: http://mailinator.com/ Hat den Vorteil, sofern es nicht geblockt wurde von dem entsprechenden Dienst, dass sie Dauergültigkeit hat – man kann sie stets ganz normal aufrufen. Wird aber periodisch geleert, die Mails bleiben also nicht erhalten. Man kann dort von der dauergültigen Adresse außerdem eine verschlüsselte Variante nehmen – angenommen ich erstelle der Einfachheit halber „http://jimbei.mailinator.com“, dann kann dort jeder zugreifen, aber ich gebe bei Registrierungen immer M8R-ufx9kq@mailinator.com (genau dasselbe, nur kann niemand das echte Mail-Fach aufrufen außer mir).

  2. Ich benutze gerne und exzessiv http://spamgourmet.com 🙂

  3. Unter diesem Link gibt es dutzende von solchen Einweg-Emailservices:

    http://www.mogelmail.de/

  4. Ich nutz immer http://10minutemail.com/10MinuteMail/index.html oder verunstalte mein orginal Gmail konto und erstelle mir so eine wo dann alle Mails die da hingelangen sofort gelöscht werden.
    (http://www.askstudent.com/google/email-tips-and-tricks-using-google-gmail/)

  5. Kann hier nicht irgendjemand nen Firefox-Addon für einen der kostenlosen Dienste programmieren?

    -seufz-

  6. Ich nutze schon länger http://www.safetypost.de/

  7. Ich finde tempalias super http://tempalias.com . Hatte ich mal ganz kurz auf meinem Blog vorgestellt. Einfach angeben wie lange das Alias, Emails auf die reguläre Adresse weiterleiten soll (entweder in Tagen oder in empfangenen Mails) und fertig! Vorteil: Mal empfängt Emails im normalen Posteingang…

    Gruß Matze

  8. Ich finde tempalias super http://tempalias.com . Hatte ich mal ganz kurz auf meinem Blog vorgestellt. Einfach angeben wie lange das Alias, Emails auf die reguläre Adresse weiterleiten soll (entweder in Tagen oder in empfangenen Mails) und fertig! Vorteil: Man empfängt Emails im normalen Posteingang…

    Gruß Matze

  9. http://www.mintemail.com – 3h gültig. kein rumgefummel.

  10. Ich hatte mal einige kleine Tools geschrieben die die kostenlosen Temp Mails nutzen:
    http://www.paehl.de/news/?page_id=138

    Und Trashmail ist schon eine Weile kostenpflichtig. Bisher waren nur noch einige Weiterleitungen und einige Tage erlaubt.
    Naja wer dazu bereit ist dafür zu bezahlen, naja.

    Bisher habe ich meinen noch T-Online Mailaccount dafür genutzt um mich irgendwo anzumelden. Wenn zuviel Spam kam, habe ich die gelöscht und habe eine neue erstellt.

    Aber ein einen ähnlichen Dienst sucht kann sich mal spambox.us angucken. Die erstellten Mails sind bisher auch keiner Liste. Der Dienst ist bisher auch sehr zuverlässig

  11. Schade. Schade. Ich habe diesen Dienst sehr gerne genutzt. Ich hoffe, dass in Zukunft einen Dienst geben wird, der die gleiche Funktion hat und auch ein Firefox-Plugin zur Verfügung stellt. Tja…mal sehen.
    Gruß

  12. Ist das Add On bugmenot bekannt? Damit kann man Anmeldungen leicht umgehen, sofern man nur schnell etwas in einem Forum oder ähnlicher Seite nachlesen etc. möchte. Dabei wird auf eine freie Datenbank zurückgegriffen, wo solche Anmeldedaten hinterlegt sind. Bzw. wurden diese von anderen Usern für bugmenot angegeben.

    Funktioniert ganz gut und erspart das ständige registrieren, sei es nur mit einer Trash E-Mail.
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/6349/

    Ohne Add On geht das auch, aber etwas umständlicher. Einfach auf http://www.bugmenot.com/ Internetadresse eingeben und Daten dann per Hand eintragen.

  13. ohne registrierung:
    http://spoofmail.de/

  14. tempalias.com hat übrigens auch ein Bookmarklet.
    Matze

  15. spamavert.com, passendes Firefox-Plugin ist hier: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/4533/

  16. bei spamgourmet.com benötigt man kein Plugin; die Adressen lassen sich sofort benutzen, auch wenn sie nicht bekannt sind. Benutze zusätzlich noch 10minutemail.com

  17. Die ganzen Fakemail Anbieter sind fast bei allen seiten gesperrt, hab mir deshalb einfach ein Hotmail Konto für sowas eingerichtet. Wird nur abgerufen um Aktivierungslinks anzuklicken etc… ist das einfachste 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.