TomTom GO Mobile für Android ab sofort verfügbar, löst bisherige TomTom-App ab

Die Navigationsexperten von TomTom haben eine neue App für Android veröffentlicht. TomTom GO Mobile für Android ist eine kostenlose Navigationslösung, die auch TomTom Traffic beinhaltet, also Verkehrsinformationen in Echtzeit. Kostenlos ist die App allerdings nur für Wenigfahrer, monatlich kann man die App bis zu 75 Kilometer zur Navigation nutzen, benötigt man mehr, kann man die Beschränkung per In-App-Kauf aufheben.

TomTomGO_01

Mit der App können auch Offline-Karten geladen werden, sodass sie ohne aktive Internetverbindung nutzbar ist. Dabei verzichtet man dann allerdings auf die Verkehrsinformationen und die Warnungen vor Blitzern. Im Ausland dennoch praktisch, wenn man für die Navigation keine Roaming-Gebühren bezahlen möchte. Die App ist in der Bedienung den TomTom GO Navigationsgeräten angepasst, wer ein solches schon einmal nutzte, wird sich sofort auskennen.

TomTomGO_02

Folgende Features bietet TomTom GO Mobile für Android:

TomTom Traffic: Verkehrsinformationen in Echtzeit.
Tap and Go: Ziel antippen und losfahren.
Navigation zu Kontakten: Sind Kontakte mit Adressen hinterlegt, können diese einfach als Ziel ausgewählt werden.
Schnellsuche: Mit der Eingabe der ersten Ziel-Informationen werden Ergebnisse vorgeschlagen, so soll man noch schneller sein Ziel finden.
Sonderziele: Hotels, Tankstellen, Restaurants, die App verspricht Millionen von Sonderzielen, die ausgewählt werden können.
Radarkameras: Warnung vor Blitzern auf der Route.
Offline Karten: Die Karten sind auf dem Smartphone gespeichert, Routen können ohne Internetverbindung geplant oder geändert werden.
Weltkarte: Aktuelles Kartenmaterial, solange die App unterstützt wird. Weltweit.

TomTomGO_03

TomTom GO Mobile ersetzt die bisherige Navigations-App von TomTom für Android. Das heißt auch, dass diese ab sofort nicht mehr bei Google Play verfügbar ist. Unterstützt wird die alte Version noch bis zum 1. Oktober 2015. Wer die alte TomTom-App genutzt hat, kann die Kilometer-Begrenzung in TomTom GO für günstige 0,50 Euro für drei Jahre aufheben.

Wer bisher die TomTom-App nicht genutzt hat, zahlt – wenn die Kilometer-Begrenzung aufgehoben werden soll – 19,99 Euro für ein Jahr oder 44,99 Euro für drei Jahre. TomTom GO Mobile ist ab sofort kostenlos im Google Play Store zu haben.

[appbox googleplay com.tomtom.gplay.navapp]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. @Andreas:
    Die Kosten vorher waren eben nicht pro Jahr, sondern einmalig.

  2. @fraggle in der alten APP musste/konnte man jeweils für Trafficdienste und/oder Blitzerdienste ein monatliches oder jährliches Abo abschließen.

    Also mal bitte bei den Tatsachen bleiben. Ich habe die alte APP genutzt und nutze seit über einem halben Jahr schon die neue APP.

    TomTom ist in Sachen Traffic für mich der Platzhirsch weil es eben auch in der Stadt tadellos funktioniert.

  3. @Tatsache:
    Aber nicht für die eigentliche App. Deswegen liegt er falsch. Verkehrsnachrichten (als Traffic wird weitläufig der Transfer über die Onlineverbindung bezeichnet, die hat aber nix damit zu tun) und Blitzer sind eine völlig andere Sache, die zusätzlich erworben wird. Also bitte bei den Tatsachen bleiben.
    Im Übrigen gibt es genügend auf OSM basierende Apps.

  4. Navigon gibt es momentan stark vergünstigt. Kein ABO ?

  5. Navigon ist sowieso das beste. Benutze ich seit etlichen Jahren.

  6. @Fraggle
    Tatsache ist aber auch, dass viele TomTom wegen dem herausragenden LiveTraffic nutzen, das reine Navigieren können m.E. andere genauso gut. Daher ist es auch Fakt, das alle diese Kunden günstiger wegkommen, andere nicht. Und genau diese Strategie finde ich gut, da so Kunden, die TomTom dauerhaft mit Ihren Abos finanzieren, profitieren.

    Alle die LiveTraffic nicht nutzen und nicht dauerhaft zahlen wollen haben eh genug Alternativen. TomTom möchte mit seinen Diensten glänzen. Nachvollziehbar, da das DER Vorteil von TomTom gegenüber seinen Mitbewerbern ist.

  7. @fraggle ich habe gerade nochmal nachgeschaut

    Alte APP:

    Das HD-Traffic-Abo kostete pro Jahr 30 Euro. Wer es nur monatsweise nutzen wollte, konnte dies tun und zahlte dann 5 Euro pro Monat.

    Radar-Abo kostete 19 Euro pro Jahr.

    zzgl. die Kosten für die App (pendelte immer zwischen 40 und 65 €)

    Jetzt bekommt man für 20 Euro im Jahr ein perfektes offline Navi mit Kartenupdates und allen Live-Diensten inklusive. Hey was will man mehr???

    Navigon: optischer Horror, Traffic-Dienste zum knicken
    Google Maps: weder Fisch noch Fleisch
    Here & Sygic: Traffic wird angezeigt, aber nicht drumherum geroutet. Von daher nutzlos.

  8. Mutige Preise. Bin froh ein normales Navi von Becker zu haben mit lebenslangen Kartenupdates und TMC Pro. Und das alles ohne mobilen Traffic zu verbrauchen.

  9. @Tatsache:
    Sehe ich auch so, das neue Angebot ist doch super.

    Jetzt erklärt sich mir endlich auch, warum ich letztens nicht mehr das Abo für 1 Jahr LiveTraffic abschließen konnte sondern nur noch für einen Monat.
    In einem Jahr gibt es meine „alte“ jetzige TomTom-Version ja schon nicht mehr!

  10. @timo

    7 MB/Monat

    http://de.support.tomtom.com/app/answers/detail/a_id/1596/~/wie-viel-datenverbrauch-generiert-tomtom-traffic%3F

    Das haut natürlich ein riesiges Loch ins monatliche Datenvolumen ^^

  11. Je nachdem, was man vorher bezahlt hat, sind die 3 Jahre für 50 Cent mitunter sogar günstiger als das alte Traffic-Abo. Wer aber erst vor relativ kurzem die Europa- oder Welt-Version gekauft und und ein Traffic-Abo abgeschlossen hat, darf sich jetzt ordentlich in den Hintern beissen. (K.A. ob wenigstens das Blitzer-Abo weiter funktioniert.)

    Und was Navigon angeht: Da hat der Play Store vor ein paar Monaten auch irgendwie „vergessen“, dass ich bezahlt hatte. Wird zwar noch bei „Meine Apps“ gelistet, aber ich soll bitte nochmal bezahlen, sonst gibt’s keinen Download bzw. bei bestehender Installation streikt die Lizenzprüfung. Na, dann doch lieber ein TomTom-Konto, das sich sowas merkt…

  12. @Mirko
    Ja sehr schön, dass Du hier am Start bist! ?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.