Toggo-App ab sofort für Android TV verfügbar

Super RTL bietet seine App für Toggo nun auch für Android TV an – neulich veröffentlichte man die App ja auch für den Fire TV von Amazon. Damit ist sie beispielsweise nun auch für die Nvidia Shield zu haben. Über die Anwendung lassen sich zahlreiche Kinderserien aus dem Programm abrufen – etwa Folgen von „Angelo“, „Pokémon“, „Dragons“, „PAW Patrol“ und vieles mehr (beispielsweise den im Screenshot zu sehenden Woozle Goozle, der der Favorit meines Sohnes ist). Über 1.500 komplette Episoden stehen über die App zum Abruf bereit. Die App ist zwar kostenlos, wird aber über Werbung finanziert – diese soll absolut kinderfreundlich sein. Mit dem neuen „Altersklassen“-Feature kann mit jedem App-Start festgelegt werden, aus welchem Altersbereich Inhalte angezeigt werden sollen. Serienfavoriten können mit einem Klick angelegt werden. Durch die „Weiterschauen“-Funktion wird der Video- und Serienfortschritt jederzeit gespeichert, damit eine morgens angefangene Episode nahtlos nach den Hausaufgaben fortgesetzt werden kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Danke für den Tip
    Meine kleine Maus freut es.
    Endlich Go Jetters auf dem großen Fernseher gucken statt auf dem kleinen Pad.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.