Todoist kommt ins Smart Home: Neue Amazon Alexa-Integration für deutschsprachige Nutzer

Solltet ihr alleine oder im Team das Tool Todoist nutzen – und vielleicht einen Echo oder einen Echo Dot euer Eigen nennen, dann habt ihr ab sofort eine Neuerung zur Verfügung. Todoist-Nutzer können ihre Aufgaben nun in die deutsche Version von Alexa integrieren, dies war bislang nicht möglich. Die Integration verbindet die Spracherkennung von Echo und die künstliche Intelligenz von Alexa mit der Aufgabenverwaltung von Todoist.

Das Ergebnis: Ein Smart Home-Assistent, der es Nutzern ermöglicht, ihre täglichen Aufgaben zu verwalten ohne jemals das Handy zur Hand nehmen zu müssen. Beschränkt sich natürlich nur auf Aufgaben, die man in Rufweite erledigen kann – sonst benötigt man doch ein Smartphone 😉

Das sind ein paar der Möglichkeiten, die die Integration bietet:

  • Aufgaben zu Todoist hinzufügen (Alexa, morgen Müll raustragen auf meine To-do-Liste setzen.)
  • Einkaufsliste um nötige Besorgungen ergänzen (Alexa, Bananen zur Einkaufsliste hinzufügen”)
  • Ausstehende Aufgaben für denselben Tag überprüfen

Beispiele:

Neue Todoist-Aufgaben mit Fälligkeitsdaten diktieren: „Alexa, Morgen um 16 Uhr Kinder abholen hinzufügen”

Neue nötige Besorgungen zum Alexa Einkaufsliste-Projekt in Todoist hinzufügen: „Alexa, Kaffee auf meine Einkaufsliste setzen” 

Überprüfen, was für den gleichen Tag in Todoist ansteht: „Alexa, meine To-do-Liste vorlesen”

Insbesondere ist es möglich, die Todoist-Datumserkennung zu verwenden, um Alexa in natürlicher Sprache zu bitten, (wiederkehrende) Fälligkeitsdaten hinzuzufügen (z.B. nächsten Donnerstag” und jeden ersten Montag des Monats”) .

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Merowinger says:

    Sooo neu ist das nicht, nutze die Integration schon seit ner Woche mit dem Echo. Was mir persönlich allerdings noch fehlt, ist das erledigt markieren oder Löschen von Aufgaben.

  2. stiflers.mom says:

    löschen von aufgaben, terminen, einkaufslisten, usw. wird sicherlich mit der voice id einzug halten. im augenblick könnte ja jeder deine angelegten termine, usw. löschen wenn er zugang zum gerät hat. natürlich könnte man es per sprachcode absichern aber das ist auch nicht das wahre

  3. Ist damit jetzt die Todoist-Integration für Listen gemeint? Die gibt es doch schon seit Monaten?! Genauso wie Anydo.

    Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? Zumindest Einkaufsliste und To-Do-Liste lasse ich schon seit 2 Monaten oder so nach Todoist pushen durch Alexa (nicht durch IFTTT).

  4. Hoffentlich kommt das für Toodledo auch bald …

  5. todoist, ist das nicht die app, die richtig asche für tod-funktionen will?

  6. Nutze die App seit Dezember als Einkaufsliste für Alexa. Was ist jetzt anders?

  7. Klappt das tatsächlich so, wie auf den Abbildungen zu sehen ist, werden insbesondere die Artikel auf der Einkaufsliste auch mit Großbuchstaben in Todoist angezeigt? Nach wie vor wird das bei mir zumindest nur in Kleinbuchstaben übertragen.

  8. Deliberation says:

    Ich bin auch verwirrt. Seit November 2016 nutze ich Todoist mit Alexa!?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.