Anzeige

Todoist bietet euch einen Überblick über eure Produktivität in 2020

Tools zur Aufgabenverwaltung gibt es zuhauf am Markt. Auch hier im Blog haben wir euch bereits eine Menge davon vorgestellt. Unser Tool der Wahl im Team und auch für mich persönlich ist Todoist, auch wenn ich immer mal wieder einen Ausflug zu anderen Kandidaten unternehme. Vor ein paar Jahren nutzten wir Wunderlist, sind mit dem Move zu Microsoft aber zu Todoist gewechselt. Seitdem sind wir im Großen und Ganzen recht zufrieden, auch wenn uns der Sync ab und an ärgert.

Immer wenn ein neues Jahr beginnt, stellt Todoist seinen Anwendern einen netten Jahresrückblick zur Verfügung, der einen guten Überblick über die Produktivität des vergangenen Jahres gibt. Aktuell verschickt man wieder Mails und informiert, dass ab sofort auch der Rückblick für 2020 zum Ansehen bereit ist.

Solltet ihr Todoist-Nutzer sein, dann schaut auf jeden Fall mal rein. Hübsch aufbereitet bekommt ihr Informationen über Zeiten und Tage mit der höchsten Produktivität, längste Serien und vieles mehr. Auch verschenkt man wieder exklusive Hintergrundbilder und Gutscheine für andere Tools wie 1Password, Skillshare, SaneBox und Co.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. @Oliver: ist es Absicht, dass Du Deinen eigenen Jahresrückblick verlinkt hast?

  2. In meinem Fall zeigt der Jahresrückblick fälschlicherweise an, dass ich eine nicht unerhebliche Menge von Aufgaben am Wochenende erledigt hätte, dafür aber keine Montags oder Freitags, je nach Grafik. Merkwürdig, vielleicht ist da etwas mit der Wochenstruktur durcheinandergekommen (Sonntag – Montag in den USA, Montag – Sonntag bei uns).

  3. Gratulation zu den Top 8 % 😉
    D.h. Todoist hat nur ca. 1,8 Millionen Nutzer. Dachte es wären mehr…

Schreibe einen Kommentar zu Dominik Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.